1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bioware: Arbeit an Mass Effect 4 hat…

Bioware , die neue Haushure von EA

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor DerJochen 09.11.12 - 16:25

    Kreatives ist da nicht mehr zu erwarten. EA selbst sagte mal dass man nicht nur mit bestehenden Marken punkten aber sie versuchen auch nix anderes.

    Traurig, traurig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor Cyber1999 09.11.12 - 16:45

    DerJochen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kreatives ist da nicht mehr zu erwarten. EA selbst sagte mal dass man nicht
    > nur mit bestehenden Marken punkten aber sie versuchen auch nix anderes.

    Stimmt soweit, aber was kann Bioware dafür ?? Ich mein wer die Band bezahlt, bestimmt auch was gespielt wird, da hat Bioware verdammt wenig Aktien drin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor redwolf 09.11.12 - 16:46

    Was denn? Hauptsache es Shepard!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor cluz0r 09.11.12 - 16:51

    Waas?? Ich finde das Mass Effect Universum ist sehr gut ausgearbeitet und biete noch sehr viel Platz fuer gute weitere Plots und Konzepte.

    Alleine die vielfaeltigen Rassen! Viele von ihnen kamen in der Trilogie einfach zu kurz (z.B. Hanar, Elcor ...) und viele Heimatplaneten waren ueberhaupt nicht zu erreichen. Ich haette sehr gerne mal die Heimatwelt der Turianer oder Hanar besucht usw., und wenn es wieder typisch Bioware wird sollte es auch verschiedene Moeglickeiten geben wie die welt aussieht nach der finalentscheidung von shepard!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor CaptainDread 09.11.12 - 17:23

    +1
    Wenn es wieder ein Spiel- Filmhybride mit einer aufregenden Story wird.
    Eine Story außerhalb der Allianz im Mass Effect Universum würde mir persönlich gefallen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor KleinerWolf 09.11.12 - 18:01

    Mass Effect ist einer der besten Spieleserien die es atm gibt.
    Hin oder her um das Ende von Teil 3. Alle 3 Teile waren bombastisch und ich wurde selten so gut unterhalten. ca 40h pro Teil sind wie im Flug vergangen.
    Egal ob nun ohne Shepard. Wenn sie es genau so wie die ersten 3 Teile machen, dann ist es so gut wie gekauft. EA hin oder her. Wer das Zeug nicht gespielt hat, hat wirklich was verpasst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor KleinerWolf 09.11.12 - 18:03

    jau. Evtl eine andere Rasse spielen. Oder sogar wählbar. Meschen waren zwar interessant, aber die anderen Rassen hätten auch interessante Geschichten zu bieten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor Nephtys 10.11.12 - 14:44

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jau. Evtl eine andere Rasse spielen. Oder sogar wählbar. Meschen waren zwar
    > interessant, aber die anderen Rassen hätten auch interessante Geschichten
    > zu bieten.


    Asari.

    Löst dank Monogender-Status viele Probleme der Entwickler.

    Oder gleich die Haupt-Idee und ein Prequel mit Liara. Sehr beliebte Idee

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor tupolew 11.11.12 - 13:02

    Ist eigentlich überhaupt noch eines der Gründungsmitglieder im Team? EA hat ganze Arbeit geleistet und ein Gamestudio mehr auf dem Gewissen. Schade eigentlich :(

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Helsinki, Finnland habe ich meinem GNU die Schrotflinte gegeben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor Johnny Cache 11.11.12 - 17:23

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Asari.
    >
    > Löst dank Monogender-Status viele Probleme der Entwickler.
    >
    > Oder gleich die Haupt-Idee und ein Prequel mit Liara. Sehr beliebte Idee

    So interessant fand ich Liara jetzt nicht, aber Asari wären schon eine gute Wahl.
    Die Vorgeschichte von Omega und wie Aria es übernommen hat hätte auch was.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Bioware , die neue Haushure von EA

    Autor Nephtys 11.11.12 - 21:03

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nephtys schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Asari.
    > >
    > > Löst dank Monogender-Status viele Probleme der Entwickler.
    > >
    > > Oder gleich die Haupt-Idee und ein Prequel mit Liara. Sehr beliebte Idee
    >
    > So interessant fand ich Liara jetzt nicht, aber Asari wären schon eine gute
    > Wahl.
    > Die Vorgeschichte von Omega und wie Aria es übernommen hat hätte auch was.

    Liara, weil sie 1) Asari ist (kein FemShep/Sheploo mehr als Problem) und 2) weil sie die einzige Person ist neben Joker, die alle drei Spiele überlebt hat.
    Dazu kann sie noch uralt werden und hat als Shadow Broker nunmal Global-Player-Potenzial.
    Für ein Sequel ist sie noch eine der sinnvollsten Hauptfiguren.

    Ansonsten war auch mal ein Garrus-Spinoff als Idee beliebt, aber ich glaub nicht, dass man daraus ein gutes Spiel machen kann... "There's no Vakkarian without a Shepard"


    aber man wird sehen... Alien als Protagonisten ist halt fast unmöglich, gut zu verkaufen... wird wohl dann eher ein neuer Mensch, möglicherweise auch mal ein Nicht-Allianz-Soldat; Anti-Held als Kandidat um sich von Shepard abzugrenzen... man wird sehen. So oder so ist es ein Pflichtkauf, weil es Mass Effect 4 ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Xbox One Diablo 3 läuft mit 1080p - aber nicht konstant mit 60 fps
  2. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  3. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle

Banana Pi im Test: Bananen sind keine Himbeeren
Banana Pi im Test
Bananen sind keine Himbeeren
  1. Eric Anholt Freier Grafiktreiber für Raspberry Pi von Broadcom
  2. Raspberry Pi Compute Module ist lieferbar
  3. PiUSV im Test Raspberry Pi per USV sauber herunterfahren

Rogue angespielt: Das etwas bösere Assassin's Creed
Rogue angespielt
Das etwas bösere Assassin's Creed
  1. Ubisoft Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015
  2. Assassin's Creed Rogue Als Templer nach New York
  3. Assassin's Creed Unity Gameplay und Geschichte

  1. Nur Jailbreak betroffen: Schadsoftware infiziert 75.000 iPhones
    Nur Jailbreak betroffen
    Schadsoftware infiziert 75.000 iPhones

    Sophos hat eine Adthief genannte Schadsoftware für das Betriebssystem iOS beobachtet. 75.000 Geräte seien betroffen. Die Gefahr existiert für die meisten iPhone-Nutzer nicht. Allerdings stiehlt die Schadsoftware erfolgreich Werbeeinnahmen von App-Entwicklern.

  2. Test Star Wars Commander: Die dunkle Seite der Monetarisierung
    Test Star Wars Commander
    Die dunkle Seite der Monetarisierung

    Es gibt ein neues Strategie- und Aufbauspiel im Szenario von Star Wars: In Commander kämpfen Sternenkrieger auf Seiten der Allianz oder der Rebellen mit Berühmtheiten wie Han Solo und Prinzessin Leia. Das Bezahlsystem dürfte aber auch den Zorn sonst in sich ruhender Jedi-Ritter wecken.

  3. Probleme in der Umlaufbahn: Galileo-Satelliten nicht ideal abgesetzt
    Probleme in der Umlaufbahn
    Galileo-Satelliten nicht ideal abgesetzt

    Die ersten beiden voll funktionsfähigen Galileo-Satelliten sind abgesetzt worden. Allerdings gelang es nicht, sie perfekt in ihren Orbit zu bringen. Arianespace spricht von einer Anomalie in der Umlaufbahn.


  1. 14:41

  2. 13:23

  3. 13:18

  4. 12:24

  5. 12:08

  6. 23:16

  7. 16:02

  8. 15:45