1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Ops 2: Treyarch kämpft gegen…

Ist

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist

    Autor: ploedman 27.12.12 - 18:50

    bei allen anderen MMO's auch nicht anders.

    Ich nehme mal WoW als beispiel, Blizzard tut es gegen geld auch mit der " Rolle der Auferstehung " indem sie einen Charakter auf 80 pushen.

    Oder man Kauft sich einen über die Bucht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ist

    Autor: Blacee 27.12.12 - 19:35

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei allen anderen MMO's auch nicht anders.
    >
    > Ich nehme mal WoW als beispiel, Blizzard tut es gegen geld auch mit der "
    > Rolle der Auferstehung " indem sie einen Charakter auf 80 pushen.
    >
    > Oder man Kauft sich einen über die Bucht.


    Gegen Geld? Nein.
    Nach 6 Monaten Pause bekommt man das Angebot, mit einem erneuten Abonnement einen Charakter auf Level 80 zu leveln.

    Mal abgesehen davon verstehe ich den Zusammenhang nicht ganz. Was haben MMO's mit Shootern gemeinsam?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ist

    Autor: Lord Gamma 27.12.12 - 19:48

    Blacee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Mal abgesehen davon verstehe ich den Zusammenhang nicht ganz. Was haben
    > MMO's mit Shootern gemeinsam?

    Aufsteigen, Zeug freischalten und last but not least Prahlen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ist

    Autor: ploedman 27.12.12 - 23:03

    Der, der die Rolle kriegt, kriegt nur eine 7 Tage spielzeit.
    ( http://zuu.nu/U3vdie )
    Aber sobald er sein Account Spielzeit hinzufügt kriegst du eine Belohnung. ( Geld )

    Oder Powerleveling http://zuu.nu/U3vmSM

    Beim Shooter spielst du auch gegen 60 Leute, also ist es ein MMO.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  1. GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
    GTA 5 im Technik-Test
    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

    Rockstar hat bei der PC-Version von GTA 5 alles richtig gemacht: Das Spiel läuft dank überarbeiteter Technik auf langsamen Rechnern rund, reizt aber auch High-End-Systeme aus. Wir haben Grafikkarten- sowie CPU-Benchmarks erstellt und die Engine durchleuchtet.

  2. 3D-Drucker: Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter
    3D-Drucker
    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

    Der 3D-Drucker-Hersteller Makerbot entlässt etwa 100 seiner 500 Mitarbeiter. Außerdem schließt das Unternehmen seine drei Geschäfte in den USA.

  3. Negativauszeichnung: Lauschende Barbie erhält Big Brother Award
    Negativauszeichnung
    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

    Mattels sprechende Barbie, der Bundesnachrichtendienst und Amazon gleich zweimal: Sie alle erhalten den Big Brother Award 2015 für einen allzu laxen Umgang mit persönlichen Daten. Den Publikumspreis bekamen Thomas de Maizière und Hans-Peter Friedrich.


  1. 12:00

  2. 11:05

  3. 22:59

  4. 15:13

  5. 14:40

  6. 13:28

  7. 09:01

  8. 20:53