Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberpunk 2077: "Psycho"-Jäger in der…

vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: zwangsregistrierter 11.01.13 - 18:08

    >Handlung innerhalb einer vollständig offenen Spielewelt biete. Laut den Entwicklern ist es nicht sehr schwierig zu erraten, um was es sich handelt - deshalb kann es eigentlich nur Teil 3 der The-Witcher-Reihe sein.

    vollständig offenen Spielewelt spricht eigentlich gegen the Witcher, dass im letztem Teil komplett linear daher kam.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: Skalli 11.01.13 - 23:22

    Bitte was? Es gab doch zig große Umgebungen und unheimlich viele Variationen wie man die Story spielen konnte. Der zweite Akt war je nach Entscheidung in einem anderen Gebiet.
    Das war schon beeindruckend.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: Moe479 12.01.13 - 09:32

    ich denke, bei _vollständig_ offener spielwelt geht es um eine welt ohne grenzen, ohne einen handlungsverlauf, der einen wie du beschrieben hast z.b. durch eine entscheidung an einen ort fesselt.

    ein open world game müsste es eigentlich erklauben um debn planeten zu laufen/fliegen/fahren

    ein open space game zwischen den sternen und planeten zu reisen

    beides ohne jegliche aufgezwungene 'portale' , der ganze weeg muss so exakt wie möglich simuliert werden können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: KleinerWolf 12.01.13 - 11:24

    was? Witcher 2 war das westliche Final Fantasy. Ein Grund warum ich es nicht beendet habe. Ich persönlich mag diese Storyschlauchartigen Adventure-RPGs gar nicht.
    Vorgefertigter Charakter, Story, Ablauf = kein RPG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: JP 12.01.13 - 15:19

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Handlung innerhalb einer vollständig offenen Spielewelt biete. Laut den
    > Entwicklern ist es nicht sehr schwierig zu erraten, um was es sich handelt
    > - deshalb kann es eigentlich nur Teil 3 der The-Witcher-Reihe sein.
    >
    > vollständig offenen Spielewelt spricht eigentlich gegen the Witcher, dass
    > im letztem Teil komplett linear daher kam.

    Was spricht dagegen, dass ein Nachfolger die Grenzen seines Vorgängers sprengt? The Witcher ist weniger ein Konzept als eine Marke. Auch Nachfolger müssen nicht wie der Vorgänger sein, nur mit aktualisierter Grafik und anderer Story. Zu Witcher würde zumindest eine offene Welt passen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass CD Project Red noch eine neue IP etablieren will, Cyberpunk 2077 ist da schon ein gewisses Risiko, während Witcher eine sichere Bank für einen kommerziellen Erfolg ist. Ich hoffe nur nicht, dass sie anfangen daraus ein MMO zu machen. Ich habe zwar nichts gegen MMOs aber irgendwie haben wir schon zu viele Gameplay-WoW-Klone.

    Gegen vernünftiges Sandbox MMO hätte ich nichts, aber dabei ist es auch schwer an die Komplexität und den Umfang eines EVE Onlines ranzukommen, welches nun schon einige Zeit hatte sich zu entwickeln. Mortal Online sowie Darkfall hat mir leider vom Gameplay eher weniger zugesagt. So heißt es hoffen, dass sich noch mal jemand an ein Sandbox MMO heran traut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: Anonymer Nutzer 12.01.13 - 20:33

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Handlung innerhalb einer vollständig offenen Spielewelt biete. Laut den
    > Entwicklern ist es nicht sehr schwierig zu erraten, um was es sich handelt
    > - deshalb kann es eigentlich nur Teil 3 der The-Witcher-Reihe sein.
    >
    > vollständig offenen Spielewelt spricht eigentlich gegen the Witcher, dass
    > im letztem Teil komplett linear daher kam.

    Wenn man vorher Skyrim mit Addons und Mods gespielt hat, dann stimmts.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: GeroflterCopter 14.01.13 - 12:14

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was? Witcher 2 war das westliche Final Fantasy. Ein Grund warum ich es
    > nicht beendet habe. Ich persönlich mag diese Storyschlauchartigen
    > Adventure-RPGs gar nicht.
    > Vorgefertigter Charakter, Story, Ablauf = kein RPG

    Wieso nicht? Der Begriff RPG bedeutet lediglich dass man eine Rolle spiel. Ob das jetzt eine selbstgewählte oder eine "aufgezwungene" (eigentlich nicht, man kann sich ja aussuchen welches Spiel man spielt) ist, spielt in dem Moment keine Rolle.

    Mich persöhnlich hat Final Fantasy (vor allem die älteren Teile) wesentlich mehr gefesselt als etwas Morrorwind oder Oblivion.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: Endwickler 14.01.13 - 17:55

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KleinerWolf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was? Witcher 2 war das westliche Final Fantasy. Ein Grund warum ich es
    > > nicht beendet habe. Ich persönlich mag diese Storyschlauchartigen
    > > Adventure-RPGs gar nicht.
    > > Vorgefertigter Charakter, Story, Ablauf = kein RPG
    >
    > Wieso nicht? Der Begriff RPG bedeutet lediglich dass man eine Rolle spiel.
    > Ob das jetzt eine selbstgewählte oder eine "aufgezwungene" (eigentlich
    > nicht, man kann sich ja aussuchen welches Spiel man spielt) ist, spielt in
    > dem Moment keine Rolle.
    >
    > Mich persöhnlich hat Final Fantasy (vor allem die älteren Teile) wesentlich
    > mehr gefesselt als etwas Morrorwind oder Oblivion.

    Eigentlich hast du Recht, aber auch für den begriff RPG gibt es Leute, die nur ihre eigene Vorstellung einer Rolle als brauchbar und RPG-mäßig ansehen und von daher jede erzählte Geschichte, in der sie irgend etwas vorgegeben bekommen, ablehnen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. WEMACOM Telekommunikation GmbH, Schwerin
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Spielekonsole: In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges
    Spielekonsole
    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

    Mehrere Entwicklerstudios haben bestätigt, dass in den Dev-Kits des Nintendo NX ein Tegra-X1-Chip von Nvidia rechnet. Der NX soll ein Handheld mit abnehmbaren Controllern und Cartridge-Modulen sein, der sich angedockt in eine stationäre Konsole verwandelt.

  2. Nach Terroranschlägen: Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung
    Nach Terroranschlägen
    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

    Die Forderungen haben nicht lange auf sich warten lassen: Nach dem Selbstmordattentat von Ansbach sollen Verbindungsdaten länger gespeichert werden und auch Messenger-Dienste betreffen.

  3. Android-Smartphone: Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen
    Android-Smartphone
    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

    Oneplus hat ein Update für sein aktuelles Top-Smartphone Three veröffentlicht. Die Aktualisierung soll einige störende Bugs beseitigen, die von Nutzern bereits länger diskutiert werden - unter anderem der zu strikte Doze-Modus und der in der Hosentasche aktivierte Fingerabdrucksensor.


  1. 17:37

  2. 16:54

  3. 16:28

  4. 15:52

  5. 15:37

  6. 15:28

  7. 15:21

  8. 13:54