Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberpunk 2077: "Psycho"-Jäger in der…

vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: zwangsregistrierter 11.01.13 - 18:08

    >Handlung innerhalb einer vollständig offenen Spielewelt biete. Laut den Entwicklern ist es nicht sehr schwierig zu erraten, um was es sich handelt - deshalb kann es eigentlich nur Teil 3 der The-Witcher-Reihe sein.

    vollständig offenen Spielewelt spricht eigentlich gegen the Witcher, dass im letztem Teil komplett linear daher kam.

  2. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: Skalli 11.01.13 - 23:22

    Bitte was? Es gab doch zig große Umgebungen und unheimlich viele Variationen wie man die Story spielen konnte. Der zweite Akt war je nach Entscheidung in einem anderen Gebiet.
    Das war schon beeindruckend.

  3. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: Moe479 12.01.13 - 09:32

    ich denke, bei _vollständig_ offener spielwelt geht es um eine welt ohne grenzen, ohne einen handlungsverlauf, der einen wie du beschrieben hast z.b. durch eine entscheidung an einen ort fesselt.

    ein open world game müsste es eigentlich erklauben um debn planeten zu laufen/fliegen/fahren

    ein open space game zwischen den sternen und planeten zu reisen

    beides ohne jegliche aufgezwungene 'portale' , der ganze weeg muss so exakt wie möglich simuliert werden können.

  4. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: KleinerWolf 12.01.13 - 11:24

    was? Witcher 2 war das westliche Final Fantasy. Ein Grund warum ich es nicht beendet habe. Ich persönlich mag diese Storyschlauchartigen Adventure-RPGs gar nicht.
    Vorgefertigter Charakter, Story, Ablauf = kein RPG

  5. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: JP 12.01.13 - 15:19

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Handlung innerhalb einer vollständig offenen Spielewelt biete. Laut den
    > Entwicklern ist es nicht sehr schwierig zu erraten, um was es sich handelt
    > - deshalb kann es eigentlich nur Teil 3 der The-Witcher-Reihe sein.
    >
    > vollständig offenen Spielewelt spricht eigentlich gegen the Witcher, dass
    > im letztem Teil komplett linear daher kam.

    Was spricht dagegen, dass ein Nachfolger die Grenzen seines Vorgängers sprengt? The Witcher ist weniger ein Konzept als eine Marke. Auch Nachfolger müssen nicht wie der Vorgänger sein, nur mit aktualisierter Grafik und anderer Story. Zu Witcher würde zumindest eine offene Welt passen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass CD Project Red noch eine neue IP etablieren will, Cyberpunk 2077 ist da schon ein gewisses Risiko, während Witcher eine sichere Bank für einen kommerziellen Erfolg ist. Ich hoffe nur nicht, dass sie anfangen daraus ein MMO zu machen. Ich habe zwar nichts gegen MMOs aber irgendwie haben wir schon zu viele Gameplay-WoW-Klone.

    Gegen vernünftiges Sandbox MMO hätte ich nichts, aber dabei ist es auch schwer an die Komplexität und den Umfang eines EVE Onlines ranzukommen, welches nun schon einige Zeit hatte sich zu entwickeln. Mortal Online sowie Darkfall hat mir leider vom Gameplay eher weniger zugesagt. So heißt es hoffen, dass sich noch mal jemand an ein Sandbox MMO heran traut.

  6. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: Anonymer Nutzer 12.01.13 - 20:33

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Handlung innerhalb einer vollständig offenen Spielewelt biete. Laut den
    > Entwicklern ist es nicht sehr schwierig zu erraten, um was es sich handelt
    > - deshalb kann es eigentlich nur Teil 3 der The-Witcher-Reihe sein.
    >
    > vollständig offenen Spielewelt spricht eigentlich gegen the Witcher, dass
    > im letztem Teil komplett linear daher kam.

    Wenn man vorher Skyrim mit Addons und Mods gespielt hat, dann stimmts.

  7. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: GeroflterCopter 14.01.13 - 12:14

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was? Witcher 2 war das westliche Final Fantasy. Ein Grund warum ich es
    > nicht beendet habe. Ich persönlich mag diese Storyschlauchartigen
    > Adventure-RPGs gar nicht.
    > Vorgefertigter Charakter, Story, Ablauf = kein RPG

    Wieso nicht? Der Begriff RPG bedeutet lediglich dass man eine Rolle spiel. Ob das jetzt eine selbstgewählte oder eine "aufgezwungene" (eigentlich nicht, man kann sich ja aussuchen welches Spiel man spielt) ist, spielt in dem Moment keine Rolle.

    Mich persöhnlich hat Final Fantasy (vor allem die älteren Teile) wesentlich mehr gefesselt als etwas Morrorwind oder Oblivion.

  8. Re: vollständig offenen Spielewelt und the Witcher

    Autor: Endwickler 14.01.13 - 17:55

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KleinerWolf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was? Witcher 2 war das westliche Final Fantasy. Ein Grund warum ich es
    > > nicht beendet habe. Ich persönlich mag diese Storyschlauchartigen
    > > Adventure-RPGs gar nicht.
    > > Vorgefertigter Charakter, Story, Ablauf = kein RPG
    >
    > Wieso nicht? Der Begriff RPG bedeutet lediglich dass man eine Rolle spiel.
    > Ob das jetzt eine selbstgewählte oder eine "aufgezwungene" (eigentlich
    > nicht, man kann sich ja aussuchen welches Spiel man spielt) ist, spielt in
    > dem Moment keine Rolle.
    >
    > Mich persöhnlich hat Final Fantasy (vor allem die älteren Teile) wesentlich
    > mehr gefesselt als etwas Morrorwind oder Oblivion.

    Eigentlich hast du Recht, aber auch für den begriff RPG gibt es Leute, die nur ihre eigene Vorstellung einer Rolle als brauchbar und RPG-mäßig ansehen und von daher jede erzählte Geschichte, in der sie irgend etwas vorgegeben bekommen, ablehnen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. cbb-Software GmbH, Braunschweig, Wolfsburg
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. powercloud GmbH, Achern, Karlsruhe, Köln, Ludwigshafen, Frankfurt
  4. Daimler AG, Germersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Oracle: Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken
    Oracle
    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

    Oracle hat ein neues Patch-Paket freigegeben, mit dem mehrere Hundert Sicherheitslücken geschlossen werden. Zu den betroffenen Systemen gehören MySQL und Java.

  2. Android 7.0: Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle
    Android 7.0
    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

    Die aktuellen Topsmartphones von Samsung erhalten endlich Android 7.0: Der Hersteller hat mit der Verteilung für das Galaxy S7 und S7 Edge begonnen. Auch die S6-Modelle, das Galaxy Note 5 sowie weitere Geräte sollen in der ersten Jahreshälfte das Update erhalten.

  3. Forcepoint: Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting
    Forcepoint
    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

    Wer seine Malware auf einem Command-und-Control-Server hostet, läuft Gefahr, von Firewall-Regeln erkannt zu werden. Die Carbanak-Gruppe liefert Kommandos daher über Google-Docs aus.


  1. 17:51

  2. 16:55

  3. 16:19

  4. 15:57

  5. 15:31

  6. 15:21

  7. 15:02

  8. 14:47