Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dead Space 3: Mikrotransaktionen für…

IDKFA? DNSTUFF? Neee, 2¤ bitte!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IDKFA? DNSTUFF? Neee, 2¤ bitte!

    Autor: loox 22.01.13 - 15:10

    Dead Space 2 habe ich schon nach 10 Minuten ausgemacht, weil es so überfrachtet war mit Effekten, dass es nur genervt hat. Karneval im Weltraum.

    Das setzt dem ganzen jetzt die Krone auf. Für Cheats bezahlen? Nein danke.

    Da kaufe ich lieber neue Indie-Games, bei denen man wirklich noch was Interessantes für sein Geld bekommt und nicht das Gefühl hat, nur eine Melkkuh für einen Konzern zu sein. Dead Space 1 war klasse. Schade das der Geldwahn die ganzen guten Serien kaputt macht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: IDKFA? DNSTUFF? Neee, 2¤ bitte!

    Autor: dEEkAy 23.01.13 - 16:49

    loox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dead Space 2 habe ich schon nach 10 Minuten ausgemacht, weil es so
    > überfrachtet war mit Effekten, dass es nur genervt hat. Karneval im
    > Weltraum.
    >
    > Das setzt dem ganzen jetzt die Krone auf. Für Cheats bezahlen? Nein danke.
    >
    > Da kaufe ich lieber neue Indie-Games, bei denen man wirklich noch was
    > Interessantes für sein Geld bekommt und nicht das Gefühl hat, nur eine
    > Melkkuh für einen Konzern zu sein. Dead Space 1 war klasse. Schade das der
    > Geldwahn die ganzen guten Serien kaputt macht.


    Naja, geht man halt ins Netz und zieht sich einen Trainer. Zumindest für PC Versionen wird das wohl weiterhin möglich sein. Dieses Konzept finde ich trotzdem total bescheuert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Fachinformatikerin / Fachinformatiker Second Level Support / First Level Support
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  2. IT-Projektmanager (m/w)
    EWE TEL GmbH, Oldenburg
  3. Produktdatenmanagement-Berat- er/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. System Engineer (m/w)
    BTD System GmbH, München

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. EVGA GeForce GTX 980 Superclocked ACX 2.0
    479,00€ statt 629,90€
  2. Geforce GTX 970/980/980Ti Grafikkarte kaufen und Rise of the Tomb Raider gratis erhalten
  3. Microsoft Surface Book – 128 GB / Intel Core i5
    1484,10€ / Studentenpreis (ab 18. Februar lieferbar)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern

Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

  1. The Pirate Bay: Filmindustrie will Streaming mit Torrents Time unterbinden
    The Pirate Bay
    Filmindustrie will Streaming mit Torrents Time unterbinden

    Kaum unterstützte The Pirate Bay die Streamingsoftware Torrents Time, wurde Hollywood aufmerksam. Den Betreibern ist nun eine erste Unterlassungserklärung zugesandt worden. Die wollen sich das nicht gefallen lassen.

  2. Astronomie: Forscher entdecken 900 neue Galaxien
    Astronomie
    Forscher entdecken 900 neue Galaxien

    Sie sind - für Weltraummaßstäbe - nicht weit entfernt, aber hinter der Milchstraße versteckt. Mit einem Radioteleskop haben Wissenschaftler nun knapp 900 neue Galaxien entdeckt, die schnell näher kommen.

  3. Server-Prozessor: Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen
    Server-Prozessor
    Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen

    In einem Vortrag hat das Cern über AMDs kommende Server-CPUs mit Zen-Architektur gesprochen. Das Opteron-Topmodell nutzt 32 Kerne mit 64 Threads und besteht aus zwei Dies auf einem Package.


  1. 19:04

  2. 18:43

  3. 18:19

  4. 18:07

  5. 17:33

  6. 17:02

  7. 16:54

  8. 16:00