Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diablo 3: Blizzard-Kreativchef legt sich…

Fuck that loser!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fuck that loser!

    Autor: Muhaha 21.01.13 - 12:00

    Und jetzt einen auf beleidigte Leberwurst machen? Jungs, Jungs, Jungs ... wer austeilt, muss auch einstecken können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Fuck that loser!

    Autor: rafterman 21.01.13 - 12:04

    Ich habe es unmöglich gehalten, dass man Diablo 3 verhunzen kann.
    Der dachte sich die Herausforderung nehme ich an und hat es glatt geschafft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Fuck that loser!

    Autor: ianmcmill 21.01.13 - 12:20

    Fuck that loser !

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Fuck that loser!

    Autor: throgh 21.01.13 - 12:48

    Und dann? Es gibt selbst in solch einer Situation schlicht nur Verlierer, keinen Gewinner oder irgendeine neue Erkenntnis. Ich finde es entwürdigend wenn man jetzt Jay Wilson mit gleicher Münze antwortet statt ihn schlicht mit einem höflichen Schulterzucken weiter seinen Weg gehen zu lassen. Wenn das eine lehrreiche Erfahrung für ihn sein soll, dann müsste man schlicht auch mehr Worte dazu schreiben als schlicht nur ein Zitat zu bemühen.

    Hier beweist die Gemeinde der Spieler, dass sie schlicht noch längst in weiten Teilen nicht erwachsen ist oder genügend Toleranz besitzt einen fiesen Kommentar mit Gelassenheit entgegen nehmen zu können und dennoch freundlich wie bestimmend zu bleiben. Tendenz? Weiter sinkend. Sehr schade! Vor allem auch hinsichtlich dem was Blizzard irgendwann einmal war: Eine wirklich gute Spieleschmiede mit tollen Ideen, nicht immer originell aber immer halt mit dem gewissen "Etwas".

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Fuck that loser!

    Autor: 7hyrael 22.01.13 - 13:03

    Blizzard NORTH war eine gute Spiele-schmiede und hat mit diesem Blizzard nichts (mehr) zu tun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Evonik Industries AG, Essen
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

  1. Honor 8: Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland
    Honor 8
    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

    Die Huawei-Tochter Honor hat ihr neues Smartphone Honor 8 offiziell in Europa vorgestellt. Wie das Huawei P9 hat das Smartphone eine Dual-Kamera, als Prozessor kommt der des Huawei Mate 8 zum Einsatz. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android Marshmallow.

  2. Eigengebote: BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz
    Eigengebote
    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

    Wer seine eigenen Angebote als Ebay-Verkäufer in die Höhe treibt, kann dafür teuer belangt werden. Vor allem dann, wenn kein dritter Interessent mitbietet.

  3. IDE: Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung
    IDE
    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

    Die hauseigene IDE von KDE, Kdevelop, nutzt in Version 5.0 keine eigene Analyse-Software mehr, sondern setzt stattdessen auf Clang, was einige Vorteile bringt. Ebenso ist dank Qt5 künftig ein Windows-Port möglich.


  1. 19:21

  2. 17:12

  3. 16:44

  4. 16:36

  5. 15:35

  6. 15:03

  7. 14:22

  8. 14:08