1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diablo 3: Blizzard-Kreativchef legt sich…

Unfair

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unfair

    Autor: hw75 21.01.13 - 14:12

    Bla bla "unfair", der sollte sich lieber mal fragen warum die Community in dem Maße unzufrieden mit Jay Wilson ist.

    Wenn man ein Spiel, das einen solchen Kultstatus in der Spielegemeinde hat, so verunstaltet (Design komplett um das RMAH), und ein dreiviertel Jahr lang die Community konstant ignoriert, keine Infos gibt, ohne Taten zuschaut wie Cheater und Botter den "Markt" übernehmen und schrotten, dann braucht man sich nicht zu wundern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Unfair

    Autor: KleinerWolf 21.01.13 - 14:54

    sie konnten nur ins Klo greifen.
    Das Spiel war eigentlich nicht schlecht, aber es hatte mit dem RMAH und den komischen Dropraten einfach einen faden Beigeschmack.
    Dazu extremste Klassenbalancing Probleme, welche sie durch Nerfs der besseren Klassen angeglichen haben, hat Inferno Anfangs gar kein Spaß gemacht.
    Das war kein Hack&Slay, sondern Hit&Run.

    Naja ich hatte dennoch 100h Spielspaß. d.h knapp 50 Cent die 1h.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Unfair

    Autor: 7hyrael 22.01.13 - 13:20

    da hast du nen besseren stundenschnitt als ich, und ich hab nur 30h gespielt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Unfair

    Autor: humpfor 22.01.13 - 15:27

    Problem war/ist auch, dass die hergezeigten Demos/Devloper-Previews fast GAR NICHTS mit dem Spiel zum tun haben..

    PvP gibt es noch immer nicht, soll aber bald kommen (PTR kann man das schon spielen), aber die PvP Teamduelle kommen wieder nicht..
    Außerdem wird PvP nur lieblos hingerotzt, da es kein Balancing zwischen den Klassen gibt..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  2. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris
  3. Unsicheres Plugin Googles Passwort-Warnung lässt sich leicht aushebeln

  1. Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
    Berlin E-Prix
    Motoren, die nach Star Wars klingen

    In Tempelhof sirrten die Motoren: Am 23. Mai 2015 fand auf dem Gelände des Tempelhofer Flughafens der Berlin E-Prix statt, das achte Rennen der Formel-E-Weltmeisterschaft. Die Veranstaltung war gut besucht und laut - aber nicht wegen der Elektrorenner.

  2. Licht: Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt
    Licht
    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

    GPS ist in Innenräumen unbrauchbar - doch wie kann dort trotzdem ein Navigationssystem funktionieren? Mit Licht, so die Antwort von Philips. Die Technik, die nun in einem Supermarkt eingebaut wurde, funktioniert mit gepulstem Licht aus LEDs, das die Smartphonekamera wie Morsecode lesen kann.

  3. Handmade: Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor
    Handmade
    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

    Selbst geschneiderte Kleider oder selbst gemachtes Kinderspielzeug: Nutzer werden solche Produkte künftig über Amazons Angebot Handmade vertreiben können. Der Onlinehändler sucht Anbieter auch bei der Konkurrenz.


  1. 21:43

  2. 14:05

  3. 12:45

  4. 10:53

  5. 09:00

  6. 15:05

  7. 14:35

  8. 14:14