Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diablo 3: Blizzard streicht Team…

Todes Pferd

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Todes Pferd

    Autor: Accolade 29.12.12 - 11:37

    Ja gut, ein todes Pferd braucht man nicht mehr Satteln. Danke Blizzard für die schönen Stunden für mich ist seit 2 Monaten Schluß. Verstehe nicht warum die Leute noch Items suchen ? Das Spiel ist mit Inferno fertig. Wozu dann weiter suchen ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Todes Pferd

    Autor: paradigmshift 29.12.12 - 11:50

    Stimme dir zu, aber für mich waren item hoarding Spiele seit Borderlands nichts mehr. Musste mich schon durch den zweiten Teil regelrecht quälen. Habe mich von Diablo III bewusst ferngehalten.

    PS:
    tot schlagen / der Tod
    totes Pferd / Todesstrahlen
    (seit / seid)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Todes Pferd

    Autor: KleinerWolf 29.12.12 - 15:50

    ne Todes Pferde sattelt man nicht, ist viel mehr Style sie so zu reiten ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Todes Pferd

    Autor: iRofl 29.12.12 - 16:02

    Ein Todespferd?! Verdammt, das ist ja noch schlimmer als ein totes Pferd.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Todes Pferd

    Autor: Phreeze 31.12.12 - 15:11

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Todespferd?! Verdammt, das ist ja noch schlimmer als ein totes Pferd.

    Er meint halt das Streitross der Todesritter aus WoW ;)

    ich spiel euach seit Monaten kein D3 mehr, es ist langweilig weil Content fehlt und die Level nichtmal random sind. Gääääääääääääääääähn. Enttäuschung des Jahres.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Todes Pferd

    Autor: redwolf 02.01.13 - 11:30

    Höllenfeuer Ring für dich und Begleiter?
    Paragonlevel 100?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

  1. Für Werbezwecke: Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook
    Für Werbezwecke
    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

    Es war wohl nicht anders zu erwarten: Zwei Jahre nach der Übernahme durch Facebook muss Whatsapp alle Telefonnummern an den Mutterkonzern weiterreichen. Die Verknüpfung mit einem Nutzer funktioniert aber nicht immer.

  2. Domino's: Die Pizza kommt per Lieferdrohne
    Domino's
    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

    Luftbrücke zum Kunden: Die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza will in Neuseeland künftig Pizzas mit unbemannten Lufttransportern zum Kunden bringen. Ein Feldversuch soll in Kürze starten.

  3. IT-Support: Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise
    IT-Support
    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

    Eigentlich sollte HP Enterprise sämtliche Endnutzergeräte der Nasa verwalten. Der Support ist aber offenbar so schlecht, dass die IT-Chefin der US-Raumfahrtbehörde mit einer beispiellosen Verzweiflungstat reagiert.


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45