1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diablo 3: Verbraucherschützer gegen…

Fehlende Features, die auf der Packung beworben werden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehlende Features, die auf der Packung beworben werden

    Autor: Llame 27.09.12 - 10:27

    Wie sieht es eigentlich mit dem auf der Packung beworbenen "Spieler gegen Spieler" Modus aus? Den gibt es ja soweit ich es mitbekommen habe bis heute nicht. Ist das rechtens?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Fehlende Features, die auf der Packung beworben werden

    Autor: lottikarotti 27.09.12 - 11:25

    > Wie sieht es eigentlich mit dem auf der Packung beworbenen "Spieler gegen
    > Spieler" Modus aus? Den gibt es ja soweit ich es mitbekommen habe bis heute
    > nicht. Ist das rechtens?
    Soll in einem späteren Patch folgen. Die genaue Versionsnummer ist im Internet zu finden - aber im Grund nicht weiter von Relevanz. Es kommt wenn's kommt :-D

    R.I.P. Fisch :-(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Fehlende Features, die auf der Packung beworben werden

    Autor: ibsi 27.09.12 - 11:57

    Es geht nicht darum das es noch kommen wird, sondern darum das die auf der Verpackung "versprochen" haben das es so etwas gibt. Aber das gab es zum Kaufzeitpunkt nun einmal nicht, und auch jetzt - Monate nach Veröffentlichung - nicht. Darum geht es dem Op

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Fehlende Features, die auf der Packung beworben werden

    Autor: Anonymer Nutzer 27.09.12 - 12:04

    Auf meiner WoTLK-Packung war auch die Rede von einem "Tanzstudio", das gibt es bis heute, fast 4 Jahre nach Release, nicht ;)

    (oder doch?)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.12 12:04 durch Der Selberdenker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Fehlende Features, die auf der Packung beworben werden

    Autor: theonlyone 27.09.12 - 12:10

    Ihr lasst euch halt verarschen und es ist euch egal.

    Wenn etwas beworben wird aber nicht im produkt steckt ist das alle mal eine Klage wert.

    In Deutschland sicherlich nicht, aber Amerika bestimmt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Fehlende Features, die auf der Packung beworben werden

    Autor: tehsre 27.09.12 - 12:26

    So etwas lässt sich auch ein Deutschland ganz problemlos einklagen.
    Es handelt sich dabei um einen Mangel (ein Mangel ist, vereinfacht ein fehlen zugesicherter Eigenschaften, §434 BGB).

    Als einzelner Verbraucher:
    Bei Mängeln kann eine Frist zur Behebung angesetzt werden.
    Das ganze muss natürlich schriftlich mitgeteilt werden und die Frist muss angemessen sein (was angemessen ist entscheidet im Zweifelsfall ein Richter).

    Wird der Mangel nicht innerhalb der Frist behoben so besteht i.d.R. ein Recht auf die Wandlung des Kaufvertrages.

    Das ist alles sicher etwas vereinfacht formuliert, gibt aber grob die Rechtslage in Deutschland wieder.

    Als einzelner Verbraucher ist das aber ein Kampf gg. Windmühlen. Wie man in den aktuelell Fällen sehen kann, muss das in Deutschland von der VZBV in Form einer Abmahnung und. ggf. einen Gerichtsprozesses geschehen.
    Ansonsten lachen die Hersteller da nur ;).

    Es ist übrigens einer der wenigsten Gründe sich ein Spiel bei MM, Staurn und co. zu kaufen. Die zeigen sich oft sehr unkompliziert bei der Rücknahme von Spielen, selbst wenn diese Aktivierungspflichtig sind (vorausgesetzt es ist bekannt, dass massive Probleme bestehen).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Fehlende Features, die auf der Packung beworben werden

    Autor: beaver 27.09.12 - 15:37

    tehsre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist übrigens einer der wenigsten Gründe sich ein Spiel bei MM, Staurn
    > und co. zu kaufen. Die zeigen sich oft sehr unkompliziert bei der Rücknahme
    > von Spielen, selbst wenn diese Aktivierungspflichtig sind (vorausgesetzt es
    > ist bekannt, dass massive Probleme bestehen).

    Oh ja, einfach ist es ein Spiel zurück zu geben. Die stellen es dann einfach wieder ins Regal, neu verschweisst. Egal ob der Key schon benutzt wird oder nicht. Früher oder später findet sich jemand dem es am Arsch vorbei geht weil er das Spiel nicht online spielt oder weil er es gar nicht benutzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Smithsonian: Museum restauriert die Enterprise NCC-1701
    Smithsonian
    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

    Auch Raumschiffe müssen in Reparatur - vor allem, wenn sie wie die USS Enterprise NCC-1701 schon ein halbes Jahrhundert alt sind. Das Smithsonian Air and Space Museum restauriert das Modell der Enterprise aus der ersten Star-Trek-Serie. Später soll es in die Dauerausstellung kommen.

  2. Cyberkrieg: Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken
    Cyberkrieg
    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

    Die USA wollen offenbar ihre Fähigkeiten im Cyberkrieg ausbauen. Mit den neuen Drohgebärden sollen Angriffe vor allem aus vier Staaten verhindert werden.

  3. Weißes Haus: Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen
    Weißes Haus
    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

    Nach und nach kommen immer mehr Details über die Attacke auf Server des Weißen Hauses ans Licht. Die US-Regierung will die Hintermänner aber weiterhin nicht identifizieren.


  1. 15:49

  2. 14:25

  3. 13:02

  4. 11:44

  5. 09:56

  6. 15:17

  7. 10:05

  8. 09:50