1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dirty Bomb: Spiel mit schmutzigen Bomben…

Free-to-Play nervt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Free-to-Play nervt

    Autor bfoo 29.11.12 - 22:08

    Free-to-Play nervt. Ich habe gelegentlich die Beta von Planetside 2 gespielt und war ganz angetan. Jetzt, wo es als F2P-MMO-Shooter auf dem Markt ist, habe ich es wieder deinstalliert. Wenn ich nicht Stunden oder viel Geld in das Spiel investieren kann, bleibt die Motivation weg, weil ich ungenügend schnell auflevele und von neuen Waffen und Perks profitiere. Und wenn ich dann noch ständig Gegnern über den Weg laufe, die den ganzen tollen Kram schon haben und von ihnen weggepustet werde, dann verspüre ich keine Lust, da noch irgendwie aufzuholen. Ich denke nicht, dass die typischen F2P-Konzepte, wie sie gerade ausprobiert werden, wirklich tragen. ArenaNet ist mit Guild Wars 2 da noch sehr angenehm (wobei man fürs Spiel bezahlt). Aber auch dort logge ich mich mittlerweile kaum noch ein, weil man gegenüber vielen anderen Spielern einfach zuweit zurückhängt. Motivieren kann bei GW2 jedoch die gute Story.

    Bleibt zu hoffen, dass Battlefield 4 nicht in die gleiche Richtung läuft.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 22:21 durch bfoo.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Free-to-Play nervt

    Autor Kartenknipser 30.11.12 - 07:38

    Ich gebe dir grundsätzlich Recht aber das ist doch bei jedem Shooter (bei dem man mit einem Level o. ä. Waffen freischaltet) so, dass es andere Spieler gibt die viel weiter sind und viel bessere Waffen/Perks haben. Außer man spielt den Shooter seit Day 0.

    Zumindest bei mir war es nie anders, da ich einfach nicht die Zeit oder die Lust habe 'nen Shooter direkt bei Release bis max Level zu zocken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Du meinst nicht unbedingt "free to play".

    Autor fratze123 30.11.12 - 07:49

    Du meinst "pay to win".

    Inwieweit kann man bei GW2 "zurückhängen"? Ist doch Blödsinn. Ich spiele es auch nur sporadisch, aber es gibt eigentlich keine "Über-Items" oder ähnliches. Ob PvE oder SvS - ich fühle mich nie im Nachteil. Ich geh sogar mal mit Level 30-40 Charackteren ins PvP gegen "echte" 80er. Die Spielbalance von GW2 finde ich super.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

  1. Spielebranche: Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media
    Spielebranche
    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

    Für angeblich rund 500.000 US-Dollar hatte Crytek die Rechte an Homefront von THQ gekauft, nun geht das Actionspiel an Koch Media - mitsamt dem britischen Entwicklerstudio. Außerdem will Crytek seine US-Niederlassung verkleinern.

  2. Anonymisierung: Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services
    Anonymisierung
    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

    Ein Angriff auf das Tor-Netzwerk ist fast ein halbes Jahr unentdeckt geblieben und könnte Nutzer der Hidden Services enttarnt haben. Wer dahinter steckt, ist unklar.

  3. Amazon: Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung
    Amazon
    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

    Eine schlechte Kundenbewertung und ein Streit sollen die Existenz eines Amazon-Marketplace-Händlers vernichtet haben. Das Landgericht Augsburg wies die Klage des Händlers heute ab.


  1. 19:48

  2. 19:14

  3. 19:02

  4. 18:14

  5. 17:42

  6. 16:41

  7. 16:35

  8. 16:30