1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dokumentarfilm: Frauenfeindlichkeit in…

QED

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. QED

    Autor Benjamin_L 06.05.13 - 16:19

    Anstatt dass man mit Frauen darüber redet oder sich die Argumente der anderen Seite anhört, liest man hier zum großteil:

    - Stimmt nicht
    - Frauen werden nicht diskriminiert
    - Feminismus ist doof
    - Männer habens auch nicht leicht

    Und ich nehme mal an, dass die meisten der Leute die hier posten männlich sind. Vielleicht schaut ihr euch den Film erst mal an, macht euch Gedanken über Diskriminierung im Alltag, ifnormiert euch erst mal und dann denkt nochmal drüber nach, wie ihr euch dabei fühlen würdet. Diskriminierung ist immer scheiße, egal wen es betrifft, aber es zu leugnen oder einfach wegzuschauen hilft weder gegen echte Diskriminierung, noch hilft es dabei Missverständnisse aufzulösen. Fragt doch einfach mal die Frauen oder die Männer aus eurem Freundeskreis, wieviele Diskrimnierungen sie sich so anhören müssen und wieviele davon unter die Gürtellinie gehen. Und dann überlegt euch, was man dagegen tun kann. Hier den betroffenen Frauen das Recht abzusprechen, es anzusprechen kann und darf keine Lösung sein!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: QED

    Autor Drizzt 06.05.13 - 16:34

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anstatt dass man mit Frauen darüber redet oder sich die Argumente der
    > anderen Seite anhört, liest man hier zum großteil:
    >
    > - Stimmt nicht

    Bezogen darauf, dass Frauen die zocken aufgrund der schlichten Tatsache Beleidigt werden, dass sie Frauen sind, stimmt auch nicht. Und die tolle Aussage "Bei Frauen werden geschlechtsspezifische Beleidigung genutz" ist auch ganz toll... Klar stimmt das, liegt aber nur in der Natur der Dinge, da "Du dummer Hurensohn" bei einer Frau keinen Sinn macht, da diese Beleidigung geschlechtsspezifisch für Männer ist...

    > - Frauen werden nicht diskriminiert

    Keiner Behauptet, das Frauen nicht diskrimiert werden. Aber nicht im Gaming. Es gibt sicherlich Bereiche im Leben wo das vorkommt, aber gerade im Gaming hat sich ja nicht umsonst der Begriff "Tittenbonus" etabliert. Frauen werden in MMOGs eher bevorzugt behandelt, wenn es um Höflichkeit oder Ähnliches geht.

    > - Feminismus ist doof

    In der "Männer werden zwar genauso behandelt, aber bei mir als Frau ist das nicht O.K." Ausprägung ist er das auch.

    > - Männer habens auch nicht leicht

    Im Bezug auf Gaming stimmt das, wir werden genauso hemmungslos geflammt, wenn wir was verkacken, wie eine Frau auchc, eher härter, weil von einem als Mann mehr erwartet wird

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: QED

    Autor Eisboer 06.05.13 - 17:05

    Drizzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > im Gaming hat sich ja nicht umsonst der Begriff "Tittenbonus" etabliert.
    > Frauen werden in MMOGs eher bevorzugt behandelt, wenn es um Höflichkeit
    > oder Ähnliches geht.
    >


    Ein Glück diskriminiert "Tittenbonus" keine Frauen, sonst würde dein ganzer Post ja keinen Sinn machen....eh moment...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: QED

    Autor a user 06.05.13 - 17:10

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anstatt dass man mit Frauen darüber redet oder sich die Argumente der
    > anderen Seite anhört, liest man hier zum großteil:

    trifft auf mich nicht zu.

    > Und ich nehme mal an, dass die meisten der Leute die hier posten männlich
    > sind.
    trifft auf mich zu.

    > Vielleicht schaut ihr euch den Film erst mal an, macht euch Gedanken
    > über Diskriminierung im Alltag, ifnormiert euch erst mal und dann denkt
    > nochmal drüber nach, wie ihr euch dabei fühlen würdet.
    Diskriminierung ist
    > immer scheiße, egal wen es betrifft, aber es zu leugnen oder einfach
    > wegzuschauen hilft weder gegen echte Diskriminierung, noch hilft es dabei
    > Missverständnisse aufzulösen.
    das ist die einzig richtige aussage in deinem post.

    und ich kann dir versichern, dass ich mich damit bestens auskenne.

    > Fragt doch einfach mal die Frauen oder die
    > Männer aus eurem Freundeskreis, wieviele Diskrimnierungen sie sich so
    > anhören müssen und wieviele davon unter die Gürtellinie gehen. Und dann
    > überlegt euch, was man dagegen tun kann.
    Ich kenne eine menge frauen, die "gamer" sind. aber ich kenne nicht eine einzige und habe auch von keiner einzigen in über 20 jahren "gamer"-erfahrung gehört, die weil sie eine frau war diskriminiert wurde.

    > Hier den betroffenen Frauen das
    > Recht abzusprechen, es anzusprechen kann und darf keine Lösung sein!

    das tut doch keiner. ich habe hier noch keine betroffene frau posten sehen.

    ich habe bisher lediglich was davon gelesen, dass frauen mit "weiblichen" schimpfwörtern beschimpft worden sind.

    aber keine hat bisher behauptet, dass sie ERST UNMITTELBAR beleidigt wurde NACH DEM bekannt wurde, dass sie eine frau ist.

    das sich der stil der beleidungen ändert, wenn dies bekannt ist ist unstrittig, hat aber mit diskriminierung nichts zu tun.

    das ich manchmal unter vorgehaltener hand auch vorurteile dann gehört habe, will ich auhc nicht bestreiten. aber eine diskriminirung allein aufgrund dieser tatsache ist mir gänzlich neu.

    bisher ist es nur eine behauptnug, die völlig in widerspruch zu meinen über 20 jahren spielerfahrung stehen und zu allem was mir weibliche spielerinnen bisher so erzählt haben.

    ich muss wohl pech haben.

    aber bitte, erzähl du mir nicht was diskriminierung ist. davon habe ich in diesem land schon genug gesehen und erlebt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: QED

    Autor Johnny Cache 06.05.13 - 17:30

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Glück diskriminiert "Tittenbonus" keine Frauen, sonst würde dein ganzer
    > Post ja keinen Sinn machen....eh moment...

    Ja, ein Tittenbonus ist aber eine positive(!) Diskriminierung auf die ja sonst immer ein do großer Wert gelegt wird und was ja komischerweise auch fast immer vollkommen ok ist, es sei denn man nennt es beim Namen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: QED

    Autor Reno 06.05.13 - 17:30

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drizzt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > im Gaming hat sich ja nicht umsonst der Begriff "Tittenbonus" etabliert.
    > > Frauen werden in MMOGs eher bevorzugt behandelt, wenn es um Höflichkeit
    > > oder Ähnliches geht.
    > >
    >
    > Ein Glück diskriminiert "Tittenbonus" keine Frauen, sonst würde dein ganzer
    > Post ja keinen Sinn machen....eh moment...



    Dann nenn es eben Frauenbonus..wie künstlich einige sich aufregen können. Kein Mann würde irgendetwas negatives über "pullermanbonus" sagen. VOLL BÖSE DISKRIMINIEREND. Freut euch über den Bonus und wischt euch die ubertriebenen tränen aus dem Gesicht. ..Hoffe das wird jetzt nicht diskriminierend aufgefasst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: QED

    Autor Eisboer 06.05.13 - 18:13

    Es geht nicht um das Wort Titten.

    Tittenbonus oder Frauenbonus impliziert, dass viele Frauen nicht aus eigener Kraft Erfolg XY erreicht haben.

    Aber ich hab schon früher gelernt, dass feministische Diskussionen im Internet keinen Sinn haben. Die 20.000¤ werden sich wahrscheinlich auch ohne euch, oder vielleicht auch gerade wegen euren übertriebenen Abwehrreaktionen finanzieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: QED

    Autor matok 06.05.13 - 18:18

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht schaut ihr euch den Film erst mal an, macht euch Gedanken
    > über Diskriminierung im Alltag, ifnormiert euch erst mal und dann denkt
    > nochmal drüber nach, wie ihr euch dabei fühlen würdet.

    Das Problem ist ganz einfach. Man muss den Film nicht gesehen haben, er muss noch nichtmal bereits gedreht worden sein, um bereits jetzt zu wissen, welches Bild er zeichnen wird. Was dabei herauskommt, wird ähnlich erkenntnisreich sein, wie eine Sendung "hart aber fair", die durch bewusst einseiten "Journalismus" versucht, Meinungsmache zu betreiben bzw. sich dem Meinungsmainstream anzuschließen. Das ist Populismus.

    Hier behauptet doch auch keiner, dass es kein rüpelhaftes Verhalten in der Szene gibt. Von Diskriminierung kann man aber erst dann sprechen, wenn es die Norm ist, dass Frauen wegen ihres Geschlechts angepöbelt werden. Und das ist imho nicht der Fall. Im Netz trollen Männer Männer, Männer Frauen, Frauen Männer und Frauen Frauen. Wie im wirklichen Leben auch.

    Ich spiele selbst ein bedeutendes Multiplayerspiel und was man sich da auch als Mann anhören muss, ist nicht feierlich. Wieso das plötzlich diskriminierend, wenn vor dem Monitor eine Frau und nicht - wie in meinem Falle - ein Mann sitzt?

    Und die niedrige Frauenquote im Gamingbereich liegt garantiert nicht an Diskriminierung. Wie sehen denn z.B. die Unternehmensgründungen in dem Bereich aus? Haben die eine deutlich höhere Frauenquote? Wenn nein, werden Frauen auch bei Unternehmensgründung diskriminiert?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: QED

    Autor redmord 06.05.13 - 19:15

    Positive Diskriminierung? :D

    Ich weiß aber was du meinst. Es gibt Sexismus, den bestimmte Menschen nicht abgeneigt sind, weil er ihnen persönliche Vorteile verschafft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: QED

    Autor Drizzt 06.05.13 - 19:30

    Aber Frauenquote ist O.K. ?

    Ist doch das selbe in grün... wenn eine Frau wegen der Frauenquote in nen Vorstand kommt, impliziert das auch, dass sie es nicht aus eigener Kraft geschafft hat, ist an der Stelle aber wünschenswert?

    GZ zu der Fähigkeit sich die Sache immer so zu drehen, wie man gerade will.


    War vor ein paar Jahren mit der Bundeswehr doch das gleiche, "Gleichberechtigung" schreine, und ein Recht auf die Möglichkeit zum Dienst an der Waffe vordern, aber Zwangsmusterung wie bei den Männer will man dann doch nicht.

    Das ist keine Gleichberechtigung, sondern Rosinenpicken...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: QED

    Autor divStar 06.05.13 - 19:46

    - Stimmt nicht
    - Frauen werden nicht diskriminiert
    - Feminismus ist doof
    - Männer habens auch nicht leicht

    Genau das ist der Fall. Warum soll ich auch etwas anderes sehen? Ich bin ein Mann. Was ich mir teilweise von anderen (Männern wie Frauen) anhören muss - darüber müsste man ne mehr-jährige Serie machen. Und nu? Ich bin schlau genug zu wissen, dass viele es nicht so meinen; und die, die es doch so meinen, wissens halt nicht besser. Das hat eben mit Frauen selbst nichts zu tun. Außerdem ist das Frauenbild welches sich seit Jahrhunderten manifestiert hat, nicht unschuldig daran. Also beschwert euch bei unseren Vorfahren.
    Und mal nebenbei: warum haben z.B. Herrscherinnen das Frauenbild nicht entsprechend beeinflusst, obwohl einige unter ihnen es gekonnt hätten? Weil sie - so zeigte es die Geschichte - daraus einen Vorteil hatten, den sie auch nutzten. Zu glauben, dass diese Tatsache der Vergangenheit angehört, wäre als würde man behaupten, dass die Erde eine Scheibe ist.

    Männer werden ebenfalls diskriminiert.

    Feminismus ist genau so blöd wie Maskulinismus(?) weil beides radikale Formen sind, die keine Zukunft haben und die Probleme zwischen den Geschlechtern nicht lösen werden, sondern mit dafür verantwortlich sind.

    Männer habens auch nicht leicht!

    Wer meint, dass man als Mann alles geschenkt bekommt, lebt wohl nicht auf der Erde oder hat keinen Bezug zur Realität. Männer müssen sich behaupten - wie Frauen auch. Wer also denkt wir hätten es leicht, hat keine Ahnung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: QED

    Autor Johnny Cache 06.05.13 - 19:50

    Drizzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Frauenquote ist O.K. ?
    >
    > Ist doch das selbe in grün... wenn eine Frau wegen der Frauenquote in nen
    > Vorstand kommt, impliziert das auch, dass sie es nicht aus eigener Kraft
    > geschafft hat, ist an der Stelle aber wünschenswert?

    Das schöne an den Frauenquoten ist dann daß so grandiose Forderungen wie "mindestens(!) 50% Frauen" müssen in den Vorstand der Firma. Mehr ist natürlich in Ordnung, aber weniger geht ja mal gar nicht.
    Schön finde ich auch "Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend", also alle außer Männer.

    > War vor ein paar Jahren mit der Bundeswehr doch das gleiche,
    > "Gleichberechtigung" schreine, und ein Recht auf die Möglichkeit zum Dienst
    > an der Waffe vordern, aber Zwangsmusterung wie bei den Männer will man dann
    > doch nicht.

    Hatte in den 90ern das Vergnügen mit Frauen beim Trachtenverein dienen zu dürfen, und es war schon verdammt peinlich wie alt die uns haben aussehen lassen. Gut, zu unserer Entschuldigung waren wir nicht freiwillig und vor allem nicht wegen der Sportfördergruppe dabei, aber dennoch war deren Leistung geradezu abartig.
    Ohne Scheiß, mit den Mädels wäre ich jederzeit in den Krieg gezogen, mit den Jungs hätte ich gleich auf der Stelle begraben lassen.

    > Das ist keine Gleichberechtigung, sondern Rosinenpicken...

    Mach ich auch immer wenn irgendein Depp diese Popel in einem Kuchen versteckt hat.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: QED

    Autor Nekornata 06.05.13 - 19:54

    Genau, wir sind Gamer und kennen alle keine Frauen mit denen wir über so etwas gleich reden (weil wir uns darüber gerade aufregen). Vielen Dank für weitere Vorurteile, so langsam wird das Thema wirklich männerfeindlich!!! (Und das sagen auch die Frauen die ich kenne, nur zur Info .....)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: QED

    Autor amokk 06.05.13 - 19:56

    Einfach mal auf L2Blah/L2Guru gehen.
    Da ists latten wer hinter dem Monitor steckt, da kriegt jeder sein Fett weg. Ich staune sehr oft, wie kreativ die Leute beim Beleidigen doch sein können. Da ist "Ich gelte entweder als fett, als hässlich oder als Schlampe" noch sowas von harmlos.
    ....

    Beleidigungen im Internet sind für mich normal und gehen mir am Anus vorbei, solang ich die Person nicht persönlich kenne, auch wenn ich mit der/den Person(en) schon Monatelang in TS/Ventrilo/Mumble/was-es-sonst-noch-so-gibt gesprochen habe oder sonstwas. Es ist immerhin das Internet. Wer nicht fähig ist, das zu ignorieren, leidet an Realitätsverlust/mangelndes Selbstbewusstsein/Komplexen .... Egal ob Mann oder Frau.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: QED

    Autor GodsBoss 06.05.13 - 21:42

    > Aber ich hab schon früher gelernt, dass feministische Diskussionen im
    > Internet keinen Sinn haben. Die 20.000¤ werden sich wahrscheinlich auch
    > ohne euch, oder vielleicht auch gerade wegen euren übertriebenen
    > Abwehrreaktionen finanzieren.

    Das kommt stark darauf an, was du unter „feministisch“ verstehst, das ist nämlich ein weites Feld, unter dem auch Dinge zusammengefasst werden, die sich gegenseitig widersprechen.

    Falls es um die Themen Rape Culture, den Gender Pay Gap oder die sogenannten Gender-Wissenschaften geht, ist eine Diskussion tatsächlich in aller Regel von vornherein sinnlos. Weil hier von feministischer Seite üblicherweise der Weg der Wissenschaft verlassen und das Land der Religion betreten wird.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: QED

    Autor der_wahre_hannes 06.05.13 - 23:13

    Danke für diesen Beitrag.

    Man muss sich doch nur mal die Kommentare bei youtube anschauen, um mal einen kleinen Einblick zu bekommen. Wenn eine Frau z.B. sagt "us gamers" (also "wir Spieler" und nicht "Spieler aus den United States" ;) ), dann heißt's: "Du bist ne Frau, du zockst gar nicht" oder aber "ich bin nur hier, um dir auf die Titten zu starren" oder ähnliche Scheiße.

    Aber auch die Gamedesigner sollten sich mal Gedanken machen. Wenn man sich ansieht, wie weibliche Charktere mit BESSEREN Rüstungen immer WENIGER anhaben, oder weibliche Charaktere so große Brüste haben, dass sie eigentlich ständig vorne überkippen müssten... da muss man sich schon fragen, ob da nicht ein paar präpubertäre "Kiddies" am Werk waren.

    Und dann natürlich wie üblich: Kaum kommt das Thema "Sexismus" irgendwo vor, kriechen eben diese Kiddies aus ihren Löchern und bringen GENAU die Sprüche, die du schon im Eröffnungsbeitrag angemerkt hast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: QED

    Autor der_wahre_hannes 06.05.13 - 23:27

    Nur weil da das Wort "positiv" im Begriff enthalten ist, heißt es noch lange nicht, dass das ganze auch "gut" sein muss. "Positiver Rassismus" ist auch nichts, worüber sich die Betroffenen freuen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: QED

    Autor der_wahre_hannes 06.05.13 - 23:29

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön finde ich auch "Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und
    > Jugend", also alle außer Männer.

    Männer gehören also weder in die Gruppe "Familie", sind auch keine "Senioren" und "Jugend" auch schonmal gar nicht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: QED

    Autor l0ng 06.05.13 - 23:34

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber auch die Gamedesigner sollten sich mal Gedanken machen. Wenn man sich
    > ansieht, wie weibliche Charktere mit BESSEREN Rüstungen immer WENIGER
    > anhaben, oder weibliche Charaktere so große Brüste haben, dass sie
    > eigentlich ständig vorne überkippen müssten... da muss man sich schon
    > fragen, ob da nicht ein paar präpubertäre "Kiddies" am Werk waren.

    Da stimme ich dir vollkommen zu.
    Jedoch wird Alles so produziert, um die große Masse anzusprechen.
    Und das sind (leider?) eben meist männliche Spieler.
    Der Altersschnitt wird zudem durch die Pubertät und die Avatare etc nocht gesenkt.
    Wem das gefällt oder nicht, ist egal, solange sich niemand offiziell beschwert. Erst dann wird sich was ändern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: QED

    Autor azeu 06.05.13 - 23:37

    schön dass DU niemanden hier diskriminierst :)

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

  1. iOS: Wikipedia-App mit Offlinefunktion für unterwegs
    iOS
    Wikipedia-App mit Offlinefunktion für unterwegs

    Die Wikipedia-App ist in Version 4.0 für iOS erschienen und ermöglicht nicht nur das Abspeichern einzelner Einträge für die Offlinenutzung, sondern auch das Bearbeiten von Artikeln.

  2. Microsoft: Office fürs iPad wird praxistauglicher
    Microsoft
    Office fürs iPad wird praxistauglicher

    Microsoft hat seine drei iPad-Programme Word, Excel und Powerpoint aktualisiert und eine PDF-Exportfunktion, Schriften von Drittanbietern sowie Sprechernotizen bei der Folienpräsentation integriert. Auch mit Bildern kann Office fürs iPad nun besser umgehen.

  3. Sony-Sensor: Baut Nikon eine eigene Mittelformatkamera?
    Sony-Sensor
    Baut Nikon eine eigene Mittelformatkamera?

    Zahlreiche Mittelformatkameras sind in diesem Jahr bereits angekündigt und veröffentlicht worden. Das liegt an einem neuen Sensor, den Sony entwickelt hat. Gerüchten zufolge will Nikon jetzt auch eine passende Kamera anbieten. Das würde Canon unter Druck setzen.


  1. 09:16

  2. 07:56

  3. 07:41

  4. 07:28

  5. 07:23

  6. 07:00

  7. 18:09

  8. 17:18