Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dreamfall Chapters: The Longest Journey…

Das hört sich... an

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das hört sich... an

    Autor: Sphinx2k 01.11.12 - 15:56

    Einerseits schön das es doch noch mal zu einem Ende der Serie kommen könnte. Unschön aber weil Chapters sich nach Episodenweisem Release anhört (Und dann warte ich bis es das ganze als Komplette Edition gibt).

    Mal ganz Simpel der erste Teil ist einer meiner Favoriten der Adventures. Eine schöne Geschichte mit ordentlichen Rätseln (Teilweise etwas langwierige Gespräche).
    Das ganze war eine Abgeschlossene Geschichte mit einem offenen "wie geht es weiter ohne riesen Cliffhänger". (Matrix 1)
    Teil zwei...meine gute was ein mist ich hab ihn gespielt weil ich dir Story vom ersten Teil sehr gut war. Diese Action einladen und 3D Umgebung war einfach nicht mein Fall. Die Geschichte war OK aber auch kein Meilenstein. Hier wieder der Vergleich mit Matrix man hätte es einfach bei einem Teil belassen sollen.

    Nun gut nachdem ich den zweiten Teil jetzt gespielt hab und der wirklich einen krassen Cliffhänger hat interessiert mich jetzt natürlich wie es weiter geht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das hört sich... an

    Autor: frostschutz 01.11.12 - 19:19

    Ich fand Teil zwei eigentlich ganz okay bis auf das wenig befriedigende Ende, habe auch kein Problem mit 3D wenns gut umgesetzt ist. Es war halt was ganz anderes, als ein reines Point/Klick/Adventure.

    Der erste Teil leidet leider an seinem Alter (Texturfehler bei vielen modernen Grafikkarten). Es gibt Workarounds aber wer möchte schon gerne basteln um ein Spiel zum laufen zu bekommen?

    Ich bin jedenfalls gespannt was da kommt... wenns halbwegs tauglich ist steht es auf meiner Wunschliste ebenso wie Beyond Good&Evil 2...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das hört sich... an

    Autor: thomas_ 01.11.12 - 22:02

    um ein bisschen geld in die kassen zu spülen könnte man ja eine neue version vom ersten teil, mit aktualisierten mechaniken, auf steam und ggf. tablets/smartphones raushaun

    würde ich gerne kaufen

    mfg thomas

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das hört sich... an

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.12 - 22:11

    thomas_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > um ein bisschen geld in die kassen zu spülen könnte man ja eine neue
    > version vom ersten teil, mit aktualisierten mechaniken, auf steam und ggf.
    > tablets/smartphones raushaun
    > würde ich gerne kaufen

    +1

    Ich würd gerne nochmal die beide Teile vor Teil 3 spielen, aber die Grafikfehler und auch die niedrige Bildwiederholungsrate (hab noch immer einen CRT und jeder, der mich besucht und anfangs über das klobige Ding lacht, ist dann bei der Bildqualität sehr erstaunt) machen das einfach unmöglich (hab die Steam-Versionen von 1 & 2).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das hört sich... an

    Autor: Bouncy 02.11.12 - 09:42

    morningstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thomas_ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > um ein bisschen geld in die kassen zu spülen könnte man ja eine neue
    > > version vom ersten teil, mit aktualisierten mechaniken, auf steam und
    > ggf.
    > > tablets/smartphones raushaun
    > > würde ich gerne kaufen
    >
    > +1
    Da waere ich definitiv dabei, eine aufgehuebschte Version des ersten Teils waere mir auf jeden Fall wieder einen Kauf wert. Sollte man Ragnar in seinem Blog vielleicht mal nahelegen.

    Und was den zweiten angeht: das hat natuerlich vielen nicht gefallen, die auf Point&Click und vor allem Raetsel stehen, aber imho war es eine sehr schoene und vor allem schoen erzaehlte Geschichte. Es war vielleicht seiner Zeit etwas voraus, erst nachfolgend haben Spiele wie etwa Heavy Rain gezeigt, dass Spiele, die fast interaktive Filme sind, tatsaechlich eine Zukunft haben. Und was klar sein duerfte: 3D muss sein, wenn man mehr als eine eingefleischte Fangemeinde erreichen will. Ich persoenlich finde 2D fuer ein episches Adventure nicht mehr zeitgemaess, auch wenn noch immer viele gute Spiele in 2D erscheinen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Das hört sich... an

    Autor: Sphinx2k 02.11.12 - 13:25

    Bouncy schrieb:
    > Und was den zweiten angeht: das hat natuerlich vielen nicht gefallen, die
    > auf Point&Click und vor allem Raetsel stehen, aber imho war es eine sehr
    > schoene und vor allem schoen erzaehlte Geschichte. Es war vielleicht seiner
    > Zeit etwas voraus, erst nachfolgend haben Spiele wie etwa Heavy Rain
    > gezeigt, dass Spiele, die fast interaktive Filme sind, tatsaechlich eine
    > Zukunft haben. Und was klar sein duerfte: 3D muss sein, wenn man mehr als
    > eine eingefleischte Fangemeinde erreichen will. Ich persoenlich finde 2D
    > fuer ein episches Adventure nicht mehr zeitgemaess, auch wenn noch immer
    > viele gute Spiele in 2D erscheinen...


    Na ja ein Interaktiver Film ist eben genau das in meinen Augen ein Interaktiver Film. Für ein Spiel gehört für mich schon etwas mehr dazu als nur einer Story zu folgen.

    Zum 3D..ich hab nicht direkt was gegen 3D. Was mich daran hauptsächlich stört ist die meist verwendete direkte Steuerung. Point and Click ist für mich ansprechender. Abgesehen eben von der Steuerung hängt es dann doch ehr vom restlichen Spiel ab als von der verwendeten Technik. Wobei ich persönlich einen sehr Detailreichen gezeichneten Hintergrund einer Detailarmen 3D Umgebung vorziehe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  4. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 229,00€
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  3. 1.299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Teilzeitarbeit: Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus
    Teilzeitarbeit
    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

    In einem Versuch will Amazon komplette Teams inklusive Manager in Teilzeit arbeiten lassen - 30 Stunden pro Woche und mit den gleichen Rechten wie Vollzeitkräfte. Möglicherweise ist der Schritt eine Reaktion auf frühere Medienberichte zur Arbeitsbelastung bei Amazon.

  2. Archos: Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro
    Archos
    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

    Mit dem 50f Helium bringt Archos ein günstiges Android-Smartphone mit Fingerabdrucksensor und LTE-Unterstützung auf den Markt. Die restliche Ausstattung des Smartphones bewegt sich im Einsteigerbereich.

  3. Sicherheit: Operas Server wurden angegriffen
    Sicherheit
    Operas Server wurden angegriffen

    Der Browser-Hersteller Opera hat seine Nutzer über einen Angriff auf seine Server informiert. Von der schnell abgewehrten Attacke sei das Sync-System betroffen, möglicherweise wurden Passwörter und Nutzernamen abgegriffen. Sicherheitshalber wurden alle Passwörter zurückgesetzt.


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57