1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Games
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Egosoft: Offener Brief an Steam-Kritiker

Alte Titel und Gebrauchtsoftware

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor Sheep_Dirty 23.02.13 - 11:38

    Diese beiden Dinge möchte man doch mit solchen Plattformen bekämpfen. Die Spieler sollen sich regelmäßig neue und teure Software kaufen und nicht günstig Gebrauchtsoftware bei Ebay oder am Wühltisch im Supermarkt kaufen.

    Für alte Plattformen gibt es Emulatoren (z.B. C64 oder Amiga) oder virtuelle Maschinen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor throgh 23.02.13 - 12:24

    Exakt erkannt: Gerade jedoch die Emulatoren dürften dann irgendwann auf der Strecke bleiben. Allerdings denke ich richtet sich das Interesse der Hersteller vorzugsweise nur auf die letzten 9 - 10 Jahre. DOS-Spiele scheinen ihnen durchweg gleichgültig zu sein und die anderen Konsolenemulatoren wie zum Beispiel für das "SEGA MEGA DRIVE" oder die "PlaystationONE (PSX)" dürften nur aufzuhalten sein, wenn man zum Generalangriff bläst und gänzlich evtl. ROM-Downloads und die Software verbieten lässt. Dies würde ich den Herstellern in ihrer Geldgier sogar noch zutrauen!

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor WolfgangS 24.02.13 - 10:08

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Exakt erkannt: Gerade jedoch die Emulatoren dürften dann irgendwann auf der
    > Strecke bleiben. Allerdings denke ich richtet sich das Interesse der
    > Hersteller vorzugsweise nur auf die letzten 9 - 10 Jahre. DOS-Spiele
    > scheinen ihnen durchweg gleichgültig zu sein und die anderen
    > Konsolenemulatoren wie zum Beispiel für das "SEGA MEGA DRIVE" oder die
    > "PlaystationONE (PSX)" dürften nur aufzuhalten sein, wenn man zum
    > Generalangriff bläst und gänzlich evtl. ROM-Downloads und die Software
    > verbieten lässt. Dies würde ich den Herstellern in ihrer Geldgier sogar
    > noch zutrauen!

    ROM Downloads sind gesetzlich verboten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor Anonymer Nutzer 24.02.13 - 10:37

    Gegen das Argument man möchte den Wühltisch abschaffen sprechen allerdings die ganzen Steam-Sales.

    Also ich habe seit Jahren kein Vollpreisspiel gekauft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.13 10:38 durch Der Selberdenker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor Sheep_Dirty 24.02.13 - 14:39

    > ROM Downloads sind gesetzlich verboten.

    Ach ja, und welcher Paragraf soll das sein?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor WolfgangS 24.02.13 - 17:48

    1. Bitte in deutsch. Paragraph - das daneben geschriebene.
    2. Unter anderem durch europäische Richtlinien, z.B. 91/250/EWG oder 2001/29/EG welche ALLE Mitgliedsländer in länderspezifische Rechte umsetzen mußten - ROMS werden wie andere Software auch gehandhabt, unerlaubtes Kopieren ist strafbar, daher wurden auch einige PS-Emulatoren tatsächlich durch Sony verklagt, dazu verurteilt Schadensersatz zu zahlen und die entsprechenden Hersteller gingen damals pleite. Auch bei Android beginnt Sony wieder mit Klagen. Viele Amiga Emulatoren werden ohne ROMs ausgeliefert, da das Anfertigen oder Bereitstellen der ROMs den Lizenzverträgen von Commodore widerspricht - und diese haben rechtliche Nachfolger, welche klagefähig sind. Bei nicht mehr existierenden Firmen mit Uraltsoftware (meist Abandonware genannt) findet sich hin und wieder dann doch die Nachfolgefirma, die ihre Rechte einklagt. Nur weil viele etwas illegales tun und nicht erwischt werden, macht es dies nicht weniger illegal.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor Sheep_Dirty 24.02.13 - 18:40

    Du wirfst hier mehrere Themen in einen Topf. Es geht hier um ROM-Downloads, welche für private Zwecke völlig legal sind (§53 UrhG).

    Die Klage gegen den Playstation-Emulator Bleem hat Sony übrigens verloren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor throgh 24.02.13 - 19:15

    Kannst du hierzu auch ein echtes valides Urteil außer Paragraphen geben? Es wäre nicht so als wollte man sich nicht mit der Materie beschäftigen. Zumal sich irgendwann auch die Frage stellt inwiefern ein Spiel ab einem gewissen Alter schützenswert ist. Es scheint ja nicht im Interesse der Hersteller zu sein die alten Spiele in großer Form wieder herauszubringen. Du diskutierst auch mitnichten auf Augenhöhe, denn was ist der Konsenz aus deinem Beitrag? Immer konkret und brav das machen was die Firmen vorschlagen? Und wenn sie dein gekauftes Eigentum nach einem halben Jahr beschlagnahmen ist das dann auch legal, nur weil das Gesetz diese Lücke zulässt?

    Bitte verstehe mich nicht falsch: Ich propagiere nicht eine illegale Handlung. Nur wird doch gerade an solchen Beiträgen wie dem Deinen ersichtlich wo das Kernproblem liegt: Wenn ich der Auslegung der Texte folge, dürften wir wirklich nichts mehr kaufen oder tätigen längerfristig im Bereich der Unterhaltungssoftware. Spiele wie "Sonic The Hedgehog" haben heute das Alter erreicht, an welchem wir sehen können wohin die Misere doch schlichtweg führt. Selbst wenn ich das ROM besitze (das tue ich tatsächlich), müsste ich ungleich riesigen Aufwand treiben, um dies auszulesen und portabel auf einem Emulator lauffähig zu haben. Auch das hätte ich bereits getan! Aber was ist eben mit den Kunden, die jetzt NICHT noch ein altes "SEGA MEGA DRIVE" haben oder ein "MASTER SYSTEM"? Nicht Jeder hat Zeit, Geld und Muße sich diese Klassiker wieder herzurichten, aber mag die Spiele. Warum wird keine Plattform wie GOG dafür geschaffen? Ich zum Beispiel wäre gern bereit für ein altes ROM auch wieder Geld zu bezahlen, um es dann plattformunabhängig auf einem Emulator zum Laufen zu bringen. Das ist konkret das was auch GOG macht mit den alten DOS-Klassikern.

    Abandonware ist ein zweischneidiges Schwert. Dennoch gibt es einschlägige Plattformen, die sogar bei den Herstellern nachfragen, ob es rechtliche Probleme gibt. So wie du das hier darstellst ist jeder Download gleich schlicht "illegal". Aber wo ist die Aufklärung der Unternehmen? Braucht man nicht? Nicht nötig bei der Anzahl X Kunden? Das X steht für Anzahl im Millionenbereich. Stattdessen holt man lieber zum juristischen Schlag aus und kommt mit dem Schlagwort: ILLEGAL! Das mag sein, aber hier fehlt es zur Gänze an Dialog, zwischen Unternehmen und Kunde. Denn der eingeschlagene Weg ist eine Sackgasse. Wir könnten uns in ... sagen wir 10 Jahren hier wieder treffen und wir würden die GLEICHE Diskussion führen. Nur dass die ROMs und Downloads dann eben heutige Spiele wären im Status "Abandonware". Wahrscheinlicher jedoch ist, dass dann einfach die große Entsorgungsaktion kommt. Die Datenträger wären dann eh nicht mehr brauchbar und die schönen Werke auf ewig verloren. Wegwerfware "Spiel"!

    Aber hey: Du hast Recht, dann ist es eben illegal. Ich würde nur dann gerne sehen wie SONY Emulatoren ePSX und Co. komplett abstellen lässt. Für die PS2 (pcsx2) ist das zum Beispiel teils basierend auf "Reverse Engineering". Und das ist ja auch eine graue Zone. ;-)
    Dann verrate mir doch auch bitte wie man Wissen über diese Emulatoren und Altsysteme weiter vermitteln sollen, wenn alle nur immer nach vorne rennen statt auch mal zurückzublicken. Irgendwann sind dann Dinge wie die DOSBOX obsolet, weil es keinen mehr kümmert. Und konkret dorthin wollen die Unternehmen!

    Ach übrigens: "Beneath a steel Sky" wäre auch Abandonware und wird über GOG kostenfrei angeboten. Soviel zu dem Thema "illegal"!

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.13 19:22 durch throgh.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor Gruselgurke 24.02.13 - 21:02

    Unglaublich dämliche Aussage. Steam verkauft mehrmals Jährlich Spiele zu absolut niedrigsten Preisen und zwar äußerst aktuelle Spiele die früher erst nach 5 Jahren im Wühlregal gelandet wären.
    Warum Gebrauchtsoftware kaufen wenn ich bei Steam so oder so unglaublich viel billiger einkaufen kann?
    Du hast dich eindeutig noch kein einziges mal richtig mit Steam auseinander gesetzt geschweige denn auch nur irgend einen Sale angeschaut...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor throgh 24.02.13 - 21:40

    Bei deinem Beitrag frage ich mich wirklich wie man antworten soll ohne direkt den gleichen dreisten Ton wie du an den Tag zu legen. Ich probiere es einmal dennoch freundlich zu bleiben bisweilen und würde dich bitten in Zukunft in einer Diskussion auch diese Grundregel zu beachten. Gerade weil Text missverständlich sein kann und niemand dein Gesicht beim Schreiben des Beitrags beobachten konnte.

    Nun zunächst einmal: Warum ist die Aussage bitte "dämlich"? Muss denn schlicht ALLES digital erworben werden? Und wenn man sich gerne eine Verpackung in das Regal stellt? Dann sollte es doch bei Verlangen auch so sein. Warum ist der Erwerb von Gebrauchtsoftware denn den Unternehmen ein solcher Dorn im Auge? Schlicht weil sie nicht mit verdienen. Obgleich jedoch die geforderten Gebühren beim Erstkauf bereits bezahlt wurden. Hinsichtlich Mehrspielertitel befinden wir uns so oder so im Netzzeitalter und ein Weiterverkauf würde dahingehend bei einer Kontenbindung gar keinen Sinn mehr machen. Aber ein Einzelspielererlebnis? Das darf und sollte auch weiterhin gebraucht zu erwerben sein. Warum solltest du Gebrauchtsoftware erwerben? Die Frage stellst du doch nur provokant, um den Ersteller der Diskussion polemisch abwerten zu können, oder sehe ich das falsch? STEAM wird als DRM-Maßnahme missbraucht und im Nachhinein kann eine dort erworbene Software nicht entbunden werden vom Client. Eine Installation muss für viele Spiele weiterhin nur über den Client erfolgen. Wenn dies für dich in Ordnung ist? Das macht dir niemand streitig. Aber ich würde dich bitten Anderen ebenso ihre Meinung zu belassen. Niemand möchte STEAM hier abschaffen. Gerade dahingehend verstehe ich die Argumentation so mancher Befürworter nicht. Da ist immer gleich soviel Aggression in den Argumenten als würde man als "Gegner" das geliebte Werkzeug wegnehmen. Muss das denn sein?

    Auf Augenhöhe gesprochen liegt und lag die Verantwortung sowohl beim Kunden als auch beim Hersteller. Der Kunde diktiert welche Vorlieben er hat und der Hersteller eben welche Maßgaben vorhanden sein können. Nur ist das inzwischen gekippt und viele Menschen plappern auch nur noch das nach, was sie von der Industrie vorgegeben bekommen. Wenn man das Konstrukt einmal tatsächlich auseinander nimmt und diese ganze Methodik betrachtet ... so fällt auf, dass dies Alles nur noch auf Gewinnmaximierung am heutigen Tage ausgelegt ist. Nachhaltig an die Zukunft denkt da Niemand mehr. Also ob die Werke noch in 20 Jahren genutzt werden können ist vollkommen irrelevant. Das ist Wegwerfware, denn in dem Augenblick wo das Spiel registriert ist und gespielt wird, soll der Kunde bereits angestachelt werden einen Nachfolger oder eine Erweiterung zu kaufen.

    EDIT: Übrigens ... die "SALES" sind in meinen Augen ebenso ein Ausverkauf wie auch ein Rauswurf kreativer Werke. Spiele sind ein Luxusgut und dürfen von daher auch einen stabilen Preis haben. Da muss nicht endlos reduziert werden. Diese "Haupsache billig!"-Einstellung hat uns gesellschaftlich in anderen Bereich schon teils an den Rand des sozialen Ruins gebracht. Hinsichtlich weiterer politischer Ströme können sich einige Menschen leider schon auch nichts Anderes mehr leisten. Irgendwer muss auch bei den "SALES" den ausbleibenden Preis bezahlen. Man mag vielleicht ein Schnäppchen gemacht haben, aber die Frage ist hier bisher ohne Antwort geblieben: Auf wessen Kosten? Selbst wenn der Hersteller sich auf den "STEAM SALE" eigenverantwortlich einlässt: Irgendwer hat oder muss dafür bezahlen! Die Produktionskosten werden dadurch nämlich nicht auf magische Weise kleiner.

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.13 21:45 durch throgh.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor razer 24.02.13 - 22:31

    neue und teuere software.. hab mir letztens hitman absolution für 13 euro geholt.. wo krieg ich das sons so günstig her? nichtmal über indien..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor throgh 25.02.13 - 00:21

    Darf ich raten? Natürlich über STEAM, oder? Wo ist aber der Vergleich oder die eigentliche Aussage? Im Moment verstehe ich den Vergleich nicht wirklich.

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor Trollfeeder 25.02.13 - 07:09

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirfst hier mehrere Themen in einen Topf. Es geht hier um ROM-Downloads,
    > welche für private Zwecke völlig legal sind (§53 UrhG).
    >
    > Die Klage gegen den Playstation-Emulator Bleem hat Sony übrigens verloren.


    Bitte das Gesetz auch richtig lesen: "soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet wird."
    Das dürfte wohl auf ein ROM Download-Portal zutreffen.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor _2xs 25.02.13 - 08:53

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sheep_Dirty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du wirfst hier mehrere Themen in einen Topf. Es geht hier um
    > ROM-Downloads,
    > > welche für private Zwecke völlig legal sind (§53 UrhG).
    > >
    > > Die Klage gegen den Playstation-Emulator Bleem hat Sony übrigens
    > verloren.
    >
    > Bitte das Gesetz auch richtig lesen: "soweit nicht zur Vervielfältigung
    > eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich
    > gemachte Vorlage verwendet wird."
    > Das dürfte wohl auf ein ROM Download-Portal zutreffen.

    Gibt auch Seiten, wo nur die Emulatoren gehostet sind. Dort wird auch darauf hingewiesen, daß man ggf. benötigte Bios Dateien von seiner Konsolen ziehen muß (was beim PSX & PS2 Emulator der Fall ist). Bei älteren Konsolen muß man halt noch dass ROM von seinen Spielen runterziehen... Wüßte nicht wo sowas augenscheinlich illegal ist. Der Vorteil von den PSX & PS2 Emu wäre dann noch, daß man nichtmal ein ROM braucht, sondern die Originaldatenträger zum abspielen genügen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor Trollfeeder 25.02.13 - 09:30

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollfeeder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sheep_Dirty schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Du wirfst hier mehrere Themen in einen Topf. Es geht hier um
    > > ROM-Downloads,
    > > > welche für private Zwecke völlig legal sind (§53 UrhG).
    > > >
    > > > Die Klage gegen den Playstation-Emulator Bleem hat Sony übrigens
    > > verloren.
    > >
    > >
    > > Bitte das Gesetz auch richtig lesen: "soweit nicht zur Vervielfältigung
    > > eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich
    > > gemachte Vorlage verwendet wird."
    > > Das dürfte wohl auf ein ROM Download-Portal zutreffen.
    >
    > Gibt auch Seiten, wo nur die Emulatoren gehostet sind.

    Das zweifele ich auch nicht an.

    > Dort wird auch
    > darauf hingewiesen, daß man ggf. benötigte Bios Dateien von seiner Konsolen
    > ziehen muß (was beim PSX & PS2 Emulator der Fall ist). Bei älteren Konsolen
    > muß man halt noch dass ROM von seinen Spielen runterziehen... Wüßte nicht
    > wo sowas augenscheinlich illegal ist.

    Das ist auch nicht illegal. Es wird erst illegal wenn ich die von mir gemachten ROM Duplikate im Netz zur Verfügung stelle. Oder wenn ich mir von anderen zur Verfügung gestellte ROMS runterlade.

    > Der Vorteil von den PSX & PS2 Emu
    > wäre dann noch, daß man nichtmal ein ROM braucht, sondern die
    > Originaldatenträger zum abspielen genügen.

    Wobei meist die schwarzen Rohlinge das Problem darstellen, da scheint nicht jedes Laufwerk mit umgehen zu können.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Alte Titel und Gebrauchtsoftware

    Autor wynillo 25.02.13 - 12:24

    Ich versteh die gesamte Diskussion nicht.
    Hersteller X entscheidet sich dazu Vertriebsweg A (Steam) zu nutzen, da es für Ihn Ersparungen beim publishen und updaten bringt. Nun beschwert sich Käufer Y darüber das er Vertriebsweg A (Steam) auch nutzen muss, weil Vertriebsweg A böse ist, und verlangt das dieser Hersteller seine Ware auch über Vertriebsweg Z anbietet. Vertriebsweg Z kostet allerdings mehr als bei Vertriebsweg A (Beispiel: Hersteller soll selber die Software hosten oder entsprechend als haptische Ware anbieten).
    Als Argumentationsbasis bietet Käufer Y lediglich die Argumente "Weil ich das so will" oder "weil Vertriebsweg A böse ist".

    Wie kann man über sowas diskutieren?

    Zum Thema ROMs und co. soweit ich richtig Informiert bin, kann jeder ROMs herunterladen, solange er ebenfalls die Originale besitzt (es somit als Sicherheitskopie dient), alles andere ist Grauzone. Habe allerdings keine rechtlichen Beweise dafür.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49