Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Origin für Mac verfügbar

Heftige Preise für alte Kamellen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heftige Preise für alte Kamellen...

    Autor: BeBaButzeman 08.02.13 - 18:13

    ...und trotzdem dürften die Apple-Freunde sich freuen.
    1. Hohe Preise sind sie gewohnt.
    2. Das es überhaupt Spiele für Ihre System gibt.

    Da nimmt man das Übel "Origin" sicherlich auch in Kauf.

    Und -JA- ich hab selbst so ein Lifestyle-Produkt.

    BeBaButzeman

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Heftige Preise für alte Kamellen...

    Autor: Kampfmelone 08.02.13 - 19:14

    die hohen Preise sind manchmal auch mit einer Sonderaktion ganz akzeptabel. Gab um Weihnachten rum mal 50% auf (fast) alles.

    Es ist klar dass Origin ihre Games für die UVP anbieten müssen. Können ja nicht resellern sagen 60¤, aber selber dann für 40 verkloppen..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Heftige Preise für alte Kamellen...

    Autor: Sharra 08.02.13 - 19:25

    Die hohen Preise hat jeder Publisher. Würden sie ihre Preise extrem senken, würde ihnen der Einzelhandel aufs Dach steigen, da dann niemand mehr dort kaufen würde, sondern nur beim Publisher (bequemer und so).
    Blizzard z.B. verlangte bis vor kurzem noch horrende Summen für Diablo 2, während man das Spiel inklusive Addon für 5¤ überall nachgeschmissen bekam.

    Aber: Niemand hindert einen daran, sich das Spiel aus der Grabbelbox im Supermarkt zu holen, und es dort zu registrieren. Danach verhält es sich exakt so, als hätte man es direkt bei EA, Ubisoft, Blizzard und Co. gekauft.

    Nur die ganz doofen kaufen dann noch ein 5 Jahre altes Spiel für 50¤ direkt im Publisher-Store.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Heftige Preise für alte Kamellen...

    Autor: Hösch 09.02.13 - 07:51

    BeBaButzeman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und trotzdem dürften die Apple-Freunde sich freuen.

    Kann sein.

    > 1. Hohe Preise sind sie gewohnt.

    Was du meinst ist: sie sind es nicht gewohnt zu jammern, sondern bezahlen den Preis, den es ihnen wert ist.

    > 2. Das es überhaupt Spiele für Ihre System gibt.

    Genau, gab ja bisher auch keine...

    > Und -JA- ich hab selbst so ein Lifestyle-Produkt.

    Mit deinem Selbstbewusstsein scheint es nicht weit her zu sein, wenn du dich dafür auch nich rechtfertigen musst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Heftige Preise für alte Kamellen...

    Autor: BeBaButzeman 09.02.13 - 20:32

    Also meinem Selbstbewußtsein geht es prächtig, Danke der Nachfrage.
    Aber für die gute alte WIN-Maschine (der PC ist gemeint), sind die
    meisten Spiele recht alte Kamellen.
    Weiterhin sind im Anbetracht dessen die Preise recht hoch.
    Das ist dann halt der Nachteil bei solch einem Nischensystem (relativ gesehen).
    Und es gibt bei weitem nicht so viele Games für Apple wie für den PC.

    Tja, und meinen Hinweis, dass ich selbst so ein "Lifestyle-Produkt" besitze / benutze, sollte die Apple-Boys "besänftigen, bevor hier wieder so ein Flame-War startet.

    Warten Wir ab....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT-Operations Consultant Master Data (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Consultant für IT-Strategie und Organisation (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg, Hannover, Oldenburg, Paderborn
  3. Programmierer (m/w)
    Krebsregister Rheinland-Pfalz gGmbH, Mainz
  4. IT-Administrator (m/w)
    synlab Services GmbH, Augsburg

 

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. TIPP: SanDisk SDCZ48-064G-U46 Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0
    19,00€
  2. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  3. JETZT ÜBERARBEITET: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Trampender Roboter: Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört
    Trampender Roboter
    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

    Die Reise des trampenden Roboters Hitchbot durch die USA hat in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania ein jähes Ende gefunden. Ein Foto auf Twitter soll die Überreste des zerstörten Roboters zeigen.

  2. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  3. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37