1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Zehn Prozent der…

Electronic Arts: Zehn Prozent der Mitarbeiter müssen gehen

Electronic Arts' Finanzchef Blake Jorgensen hat den Umfang des Stellenabbaus bei dem Unternehmen bestätigt. Rund 10 Prozent der Mitarbeiter werden demnach ihren Job verlieren. In den vergangenen Monaten hat EA bereits zahlreichen Spieleentwicklern gekündigt.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. EA bashing bitte hier posten (Seiten: 1 2 ) 25

    rolitheone | 09.05.13 14:11 13.05.13 12:29

  2. @golem 3

    forenuser | 09.05.13 20:32 10.05.13 22:09

  3. Ach, Du Schei.... 3

    azeu | 09.05.13 16:46 10.05.13 16:56

  4. Schade, ich kannte EA seit den Apple ][ Tagen 8

    jude | 09.05.13 15:04 10.05.13 16:49

  5. Scheint so dass sie die fähigen... 10

    hskteddy | 09.05.13 14:20 10.05.13 16:45

  6. cool 1

    zwangsregistrierter | 10.05.13 12:25 10.05.13 12:25

  7. kein Wunder: Ich habe mir heute BF3 "gegönnt"... 19

    jjo | 09.05.13 22:05 10.05.13 12:22

  8. Warum sind bei den 10% nie die Manager? 19

    Salzbretzel | 09.05.13 16:46 10.05.13 08:19

  9. Wenn man die Firma zu gross werden lässt. 1

    ah_rx | 10.05.13 01:40 10.05.13 01:40

  10. 10% waren gegen Kundengängelei kwt 2

    der kleine boss | 09.05.13 17:21 09.05.13 17:53

Neues Thema Ansicht wechseln



Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. Nuclide Facebook stellt quelloffene IDE vor
  2. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  3. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Studie: Spracherkennungs-Apps am Steuer erhöhen die Unfallgefahr
    Studie
    Spracherkennungs-Apps am Steuer erhöhen die Unfallgefahr

    Schnell mal antworten: Auch Autofahrer, die eine SMS nicht per Hand eingeben, sondern eine Spracherkennungs-App nutzen, sind einer erhöhten Unfallgefahr ausgesetzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung. Eltern tragen demzufolge zu dem Risiko bei.

  2. Minister: Keine Förderung mehr unter 50 MBit/s
    Minister
    Keine Förderung mehr unter 50 MBit/s

    Baden-Württemberg will stufenweise Kabelschutzrohre und Glasfaserkabel verlegen, um Glasfaser "schon heute möglichst nahe bis zum Endnutzer zu bringen." Auch alternative Verlegetechniken im Abwasserkanal werden gefördert.

  3. Onion Omega: Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
    Onion Omega
    Preiswertes Bastelboard für OpenWrt

    Per Crowdfunding wird für einen preiswerten und kleinen Bastelcomputer nach Käufern gesucht. Darauf läuft aber nur die abgespeckte Linux-Variante OpenWrt.


  1. 09:15

  2. 09:10

  3. 07:46

  4. 07:29

  5. 23:51

  6. 18:29

  7. 18:00

  8. 17:59