Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Zehn Prozent der…

Schade, ich kannte EA seit den Apple ][ Tagen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, ich kannte EA seit den Apple ][ Tagen

    Autor: jude 09.05.13 - 15:04

    Irgendwie ist EA mit vielen Stunden Spielspass verbunden.

    Ich denke das wars...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schade, ich kannte EA seit den Apple ][ Tagen

    Autor: der kleine boss 09.05.13 - 17:22

    Das, was du (und viele andere) einst unter EA verstanden haben, ist schon lange nicht mehr aktuell...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schade, ich kannte EA seit den Apple ][ Tagen

    Autor: violator 09.05.13 - 17:45

    Anfang der 90er stand EA sogar noch für Qualität. Da gabs dann auch noch das alte Logo, das mich dann immer bei vielen Amigaspielen begrüßt hat. ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schade, ich kannte EA seit den Apple ][ Tagen

    Autor: derKlaus 09.05.13 - 20:15

    der kleine boss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das, was du (und viele andere) einst unter EA verstanden haben, ist schon
    > lange nicht mehr aktuell...
    Dass diese Aussage für die komplette Videospieleindustrie gilt ist aber schon bekannt, oder? Das nur auf EA zu begrenzen wäre realitätsfern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schade, ich kannte EA seit den Apple ][ Tagen

    Autor: Trollfeeder 09.05.13 - 21:14

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist EA mit vielen Stunden Spielspass verbunden.
    >
    > Ich denke das wars...

    Archon! *schnüff* 45 Minuten Laden von Datasette und dann Load Error. -.-

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schade, ich kannte EA seit den Apple ][ Tagen

    Autor: ah_rx 10.05.13 - 02:01

    der kleine boss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das, was du (und viele andere) einst unter EA verstanden haben, ist schon
    > lange nicht mehr aktuell...


    LEIDER!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Schade, ich kannte EA seit den Apple ][ Tagen

    Autor: ah_rx 10.05.13 - 02:06

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der kleine boss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das, was du (und viele andere) einst unter EA verstanden haben, ist
    > schon
    > > lange nicht mehr aktuell...
    > Dass diese Aussage für die komplette Videospieleindustrie gilt ist aber
    > schon bekannt, oder? Das nur auf EA zu begrenzen wäre realitätsfern.

    Realitätsfern ist eher dieser Kommentar. Wer hat die letzten Jahre kleine kreative Studios an die Wand gedrückt und aufgekauft und stellt nun nur noch digitale Scheisse her? Richtig! E.A. !

    Und E.A. ist DEFINITIV nicht die gesamte Videospieleindustrie.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Schade, ich kannte EA seit den Apple ][ Tagen

    Autor: M.Kessel 10.05.13 - 16:49

    Das wissen wir. Aber EA ist mit Abstand das übelste was zur Zeit noch rumläuft, nachden JoWood Gottseidank den Bach runtergegangen ist.

    DIe einzige Firma die noch einigermassen erträgliche Produkte rausbringt ist Bethesda. Alles andere kann man knicken, selbst Square Enix bringt nur noch Scheiß raus.

    Was an EA so besonders übel ist, ist die Vernichtung angesehener Marken. So etwas erreicht man nur durch absolut beschissenes Management. JoWood hat das genauso draufgehabt, wie EA. Avtivision ist auch nicht sehr weit davon entfernt, und wird wohl als nächste Firma extreme Schwierigkeiten bekommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.13 16:53 durch M.Kessel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software-Projektleiter/in Connected Gateway
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Datenbank-Administrator (m/w) für Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen
  3. Consultant Informationssicherheit (m/w)
    Ceyoniq Consulting GmbH, Bielefeld, Leipzig, Oldenburg
  4. Produktmanager (m/w) Netzwerksicherheit
    ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Berlin

 

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NEU: R.E.D. / R.E.D. 2 (Steelbook Edition) - (Blu-ray)
    9,99€ inkl. Versand
  2. JETZT VERFÜGBAR: Windows 10 Pro (64 Bit)
    149,90€
  3. TIPP: The Witcher 3: Wild Hunt - PlayStation 4
    39,00€

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

  1. Verdacht auf Landesverrat: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org
    Verdacht auf Landesverrat
    Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org

    Engagement für ein offenes Web: Dafür soll Netzpolitik am Mittwoch geehrt werden - und dafür drohen den Journalisten Strafen. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Landesverrats.

  2. Security: Gehacktes Scharfschützengewehr schießt daneben
    Security
    Gehacktes Scharfschützengewehr schießt daneben

    Die "Smart Rifles" der Firma Tracking Point lassen sich einfach per WLAN manipulieren. Mit falschen Eingaben schießen sie auf Ziele, die der Schütze gar nicht im Visier hat.

  3. Sony: Schwarze Zahlen dank Playstation 4 und Fotosensoren
    Sony
    Schwarze Zahlen dank Playstation 4 und Fotosensoren

    Nach vielen Jahren mit Verlusten läuft das Geschäft bei Sony wieder besser. Für das letzte Geschäftsquartal meldet der Konzern rund drei Millionen verkaufte Playstation 4. Ein anderes, überall zu findendes Mini-Bauteil hat aber noch stärker zugelegt.


  1. 17:25

  2. 17:08

  3. 14:58

  4. 14:44

  5. 13:07

  6. 12:48

  7. 12:11

  8. 12:05