Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elite Dangerous: Raumstationen, Schiffe…

Intention?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Intention?

    Autor: Endwickler 18.12.12 - 12:19

    Wenn ich mir das so auf Kickstarter anschaue, kommt wieder das alte Elitegefühl hoch und ich überlege ernsthaft, ihm 3000 Pfund zuzusagen für ein Endwickler-Sternensystem. :-)

    Letztendlich sieht es momentan mau aus mit einer erfolgreichen Finanzierung, aber ich hoffe auf das Beste für das Spiel.

    Wie sind eure Überlegungen zu dem Projekt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Intention?

    Autor: wmayer 18.12.12 - 14:13

    Ich werde es möglicherweise kaufen wenn es fertig ist - falls es fertig wird , aber es jetzt noch nicht unterstützen. Auch wenn das heißen sollte, dass dieses Projekt im ersten Anlauf, oder generell bei Kickstarter nichts wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Intention?

    Autor: FaLLoC 18.12.12 - 19:32

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn das heißen sollte,
    > dass dieses Projekt im ersten Anlauf, oder generell bei Kickstarter nichts
    > wird.

    Braben hat gesagt, dass er Kickstarter vorallem deshalb benutzt, um zu prüfen wie groß das Interesse an so einem Spiel ist.

    Wenn das Kickstarter-Projekt scheitert, wird es auch in Zukunft kein weiteres Elite geben.

    --
    FaLLoC

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Intention?

    Autor: Endwickler 18.12.12 - 20:28

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wmayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch wenn das heißen sollte,
    > > dass dieses Projekt im ersten Anlauf, oder generell bei Kickstarter
    > nichts
    > > wird.
    >
    > Braben hat gesagt, dass er Kickstarter vorallem deshalb benutzt, um zu
    > prüfen wie groß das Interesse an so einem Spiel ist.
    >
    > Wenn das Kickstarter-Projekt scheitert, wird es auch in Zukunft kein
    > weiteres Elite geben.

    Tja, blöde Sache, denn bei KS hier geht es um Risikokapitalgeber und nicht um Spielekäufer. Wenn er das wirköich als Indiz für Interesse nimmt, dann denkt er ganz schräg an der Sache vorbei.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Intention?

    Autor: wmayer 19.12.12 - 11:41

    Naja als Indiz schon, aber er kann nicht davon ausgehen, dass es keine (weiteren) Käufer geben würde, wenn das Spiel fertiggestellt würde. Man kann KS ja auch als "Werbemittel" für andere Investoren nutzen.
    Diesen zeigt die KS Kampagne, dass offensichtlich generelles Interesse da ist, es gibt sogar etliche kleine Risikokapitalgeber.
    Bei StarCitizen ist es doch auch so in der Art. Laut Herrn Roberts gibt es Investoren, die aber erst bereit waren zu investieren wenn aus der Crowd genug Geld kommt und man also absehen kann, dass das Spiel sich auch am Markt etablieren könnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Intention?

    Autor: LESlim 20.12.12 - 11:44

    Das wird seeeeehr eng werden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektmanager / Scrum Master Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen
  2. SAP Inhouse Consultant / Leiter ERP Systeme (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Ulm, Raum Geislingen an der Steige
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  2. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom
  3. Hyperloop Die Slowakei will den Rohrpostzug

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

  1. Elektroauto: Teslas sind 160 Millionen Kilometer per Autopilot gefahren
    Elektroauto
    Teslas sind 160 Millionen Kilometer per Autopilot gefahren

    Die Autopilotfunktion der Tesla-Fahrzeuge wird von Kunden viel genutzt. Sie seien schon 160 Millionen Kilometer damit gefahren, teilte Programmleiter Sterling Anderson von Tesla mit.

  2. Parallels Access: iPad Pro mit Windows- und Mac-Software verwenden
    Parallels Access
    iPad Pro mit Windows- und Mac-Software verwenden

    Das iPad Pro 12,9 Zoll bietet genügend Auflösungsreserven, um für eine Fernwartungssoftware attraktiv zu sein. Die App Parallels Access 3.1 unterstützt die 2.732 x 2.048 Pixel des Tablets nun nativ.

  3. Apple Car: Apple führt Gespräche über Elektrozapfsäulen
    Apple Car
    Apple führt Gespräche über Elektrozapfsäulen

    Ingenieure von Apple eignen sich Fachwissen über den Bau und Betrieb von Elektrotankstellen für Autos an. Ob das ein Hinweis auf die angeblichen Autopläne des Computerherstellers ist?


  1. 07:52

  2. 07:31

  3. 07:20

  4. 18:48

  5. 17:49

  6. 17:32

  7. 16:54

  8. 16:41