1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elite Dangerous: Weltraumspiel kann ins…

PC, Mac

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PC, Mac

    Autor: Icestorm 03.01.13 - 10:48

    Und wo bleibt die Konsolenversion?
    Ich habe so meine Zweifel an den Thesen
    a) dass der PC als Spieleplattform angeblich tot sein soll
    und
    b) dass die Welt außerhalb Deutschlands quasi nur an der Konsole zockt.
    MMORPG wie WoW und GW2 sprechen dagegen, und Titel wie 2070, und warum sollte jemand ein Nicht-Konsolenspiel herausbringen und die Leute dafür auch noch Geld spenden, wenn sowieso kein Markt dafür besteht?
    Software für Konsolen ist total restriktiv, was Last-Generation-Graphics und Zulassung zum Spieleshop angeht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: PC, Mac

    Autor: WolfgangS 03.01.13 - 11:37

    Oh, ich spiele lieber Konsole, sehr viel weniger Probleme mit Treibern/Geschwindigkeit etc.pp. Da Elite aber nur auf PC erscheint, habe ich da gespendet. Steam etc.pp. nur selten, bei der Wahl würde ich momentan immer noch (einfach weil es simpler ist) ne Xbox bevorzugen (auch das streamen von Lovefilm ist da mittlerweile unproblematisch).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: PC, Mac

    Autor: ronlol 03.01.13 - 11:40

    Kann mich da dem Wolfgang anschließen. Spielen ist auf den Konsolen-Plattformen unproblematischer.

    Bei Borderlands 2 habe ich halt aber dennoch seit langer Zeit eher wieder zur PC Version gegriffen, da ich und meine Kumpels zwecks Multiplayer halt so auf der gleichen Plattform unterwegs sind. Ansonsten gäbe es halt wegen PSN und Xbox Live nicht viel Überschneidung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: PC, Mac

    Autor: LH 03.01.13 - 11:58

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mich da dem Wolfgang anschließen. Spielen ist auf den
    > Konsolen-Plattformen unproblematischer.

    Nur wenn es die Spiele auf der Konsole auch gibt. Und diese nicht gerade einen Hitzetod stirbt.
    Konsolen sind leider oft auch nicht das gelbe vom Ei. Die vielen verreckten XBox 360 und PS3 am Anfang waren ein Trauerspiel :/ Wem von einmal 2 PS3 nacheinander gestorben sind, der weiß was ich meine. (trotz guter Lüftung im normal temperierten Raum ohne Spannungsschwankungen usw...).

    Man wird sehen wie viel Freude die nächste Generation bringt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: PC, Mac

    Autor: Phreeze 03.01.13 - 14:33

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mich da dem Wolfgang anschließen. Spielen ist auf den
    > Konsolen-Plattformen unproblematischer.
    >
    > Bei Borderlands 2 habe ich halt aber dennoch seit langer Zeit eher wieder
    > zur PC Version gegriffen, da ich und meine Kumpels zwecks Multiplayer halt
    > so auf der gleichen Plattform unterwegs sind. Ansonsten gäbe es halt wegen
    > PSN und Xbox Live nicht viel Überschneidung.


    Treiberprobleme O_o gibt es seit windows 7 eigentlich nicht mehr. Und wer nicht einmal eine setup.exe von einer treiber-cd starten kann, der sollte dann wirklich bei einer Konsole bleiben.
    P.s Konsolen machen mitlerweile mehr updates als mein PC, das auch noch umständlicher, lansgsamer, nervender etc.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: PC, Mac

    Autor: ronlol 03.01.13 - 16:55

    Habe zum Glück noch keine sterbende Konsole gehabt und auch noch nie eine verreckte Festplatte oder eine verglühte CPU etc. PCs wurden noch ein Einzelteilen weiter verkauft, Laptops am Stück mit noch funktionierendem Akku und bei den Konsolen läuft bei mir selbst das Saturn und Dreamcast immer noch :) PS3 und Xbox 360 ebenso problemlos.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: PC, Mac

    Autor: WolfgangS 03.01.13 - 19:43

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Treiberprobleme O_o gibt es seit windows 7 eigentlich nicht mehr. Und wer
    > nicht einmal eine setup.exe von einer treiber-cd starten kann, der sollte
    > dann wirklich bei einer Konsole bleiben.
    > P.s Konsolen machen mitlerweile mehr updates als mein PC, das auch noch
    > umständlicher, lansgsamer, nervender etc.

    Och, die Xbox macht Updates recht automatisch...

    Und zu Treibern: Schau mal wie lange Leute optimieren und rumschreuben mußten, um rage irgendwie zum Laufen zu bringen, wo id und Grafikkartenhersteller sich gegenseitig beschuldigten... 22 Mio Suchergebnisse zu " Rage + id + Problems" ... und das ist nur ein Spiel. So Probleme kanne s auf der Konsole nicht geben ( ein Setup - entweder es läuft oder die Programmierer haben was falsch gemacht - kein Hin- und Herschieben von Problemen)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

Angriff auf kritische Infrastrukturen: Bundestag, bitte melden!
Angriff auf kritische Infrastrukturen
Bundestag, bitte melden!
  1. Umfrage US-Bürger misstrauen Regierung beim Umgang mit Daten
  2. Spionage NSA wollte Android-App-Stores für Ausspähungen nutzen
  3. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  2. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  3. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"

  1. League of Legends: Halbautomatische Schnellstrafen für Rassisten
    League of Legends
    Halbautomatische Schnellstrafen für Rassisten

    Innerhalb von 15 Minuten sollen Spieler von League of Legends, die andere rassistisch oder sexistisch beleidigen, eine computergenerierte Verwarnung mitsamt Sperre erhalten. Betreiber Riot Games will so die Ausfälle innerhalb der Community in den Griff bekommen - später soll es auch Lob geben.

  2. Tracking im U-Bahn-Tunnel: Überwachung per Beschleunigungsmesser
    Tracking im U-Bahn-Tunnel
    Überwachung per Beschleunigungsmesser

    Auch im U-Bahn-Tunnel lassen sich Smartphones tracken, sogar ohne GPS, WLAN- oder Mobilfunkverbindungen. Lediglich die Daten des Beschleunigungsmessers werden dafür benötigt.

  3. Internet: Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten
    Internet
    Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten

    Polizisten seien meist hilflos, wenn jemand einen "Datendiebstahl" meldet. Auch Fotos und Videos aus der Bevölkerung könnten nicht als Beweismittel verarbeitet werden, klagt der neue BKA-Chef.


  1. 11:44

  2. 11:12

  3. 10:31

  4. 10:24

  5. 09:56

  6. 09:35

  7. 08:47

  8. 08:08