1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elite-Macher David Braben: "Ich mag…

Kann mir jemand erklären

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann mir jemand erklären

    Autor: Endwickler 16.11.12 - 01:07

    worin beim Elitefounding auf Kickstarter der Unterschied zwischen 20 und 30 britischen Pfund besteht? Irgendwie bin ich zu blöd, den zu sehen.

    Die Konzeptbilder allein lassen einem schon das Herz schneller schlagen. Wenn man genauer darüber nachdenkt, dann hat Elite schon einen mindestens ähnlichen Stellenwert wie Warcraft und seine Welt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kann mir jemand erklären

    Autor: Hotohori 16.11.12 - 01:13

    Der Unterschied ist einfach, das für £20 ist limitiert, das andere nicht, sprich wer früh sich beteiligt kriegt es für £20, wer sich erst später beteiligt muss dann auf die £30 zurückgreifen.

    Darüber hinaus gibt man dem Projekt natürlich auch £10 mehr, was somit £10 weniger sind um die Zielsumme zu erreichen. Man kann ja glaub auch später noch upgraden, wenn man will.

    Bei Kickstarter geht es ja nicht nur darum irgendwelche Bonis einzuheimsen sondern in erster Linie sich zu beteiligen damit das Projekt erfolgreich abschließt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kann mir jemand erklären

    Autor: Endwickler 16.11.12 - 01:16

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Unterschied ist einfach, das für £20 ist limitiert, das andere nicht,
    > sprich wer früh sich beteiligt kriegt es für £20, wer sich erst später
    > beteiligt muss dann auf die £30 zurückgreifen.
    >
    > Darüber hinaus gibt man dem Projekt natürlich auch £10 mehr, was somit £10
    > weniger sind um die Zielsumme zu erreichen. Man kann ja glaub auch später
    > noch upgraden, wenn man will.
    >
    > Bei Kickstarter geht es ja nicht nur darum irgendwelche Bonis einzuheimsen
    > sondern in erster Linie sich zu beteiligen damit das Projekt erfolgreich
    > abschließt.

    Ich kann mir trotzdem vorstellen, dass die Boni motivieren sollen, auch wenn man sie natürlich unter allen Umständen ablehnen sollte. :-))

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kann mir jemand erklären

    Autor: Hotohori 16.11.12 - 01:23

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir trotzdem vorstellen, dass die Boni motivieren sollen, auch
    > wenn man sie natürlich unter allen Umständen ablehnen sollte. :-))

    Klar, das ist natürlich der Hintergedanke dabei. Auch ich hab mich bei einem Projekt etwas höher beteiligt, weil ich unbedingt den Soundtrack zum Spiel dazu haben wollte (und es hat sich gelohnt). Das Spiel allein hätte ich hinterher günstiger kriegen können. ;)

    Bei Star Citizen hab ich mich auch mit 60$ beteiligt, muss halt Jeder selbst wissen wie sehr er der Person vertraut, die auf Kickstarter wirbt, und Chris Roberts vertraue ich in Sachen Weltraumspiele blind, seine bisherigen Weltraumspiele waren einfach Klasse und ich wüsste nicht wieso das nicht wieder der Fall sein sollte, vor allem ohne Publisher im Nacken.

    Exakt genauso geht es mir hier auch mit Braben und Elite. Beides sind Entwickler, die in der Vergangenheit schon gezeigt haben, dass sie nicht nur reden sondern auch ein gutes Spiel abliefern können, entsprechend leicht dürfte es vielen fallen, die die alten Spiele kennen, sich mit eine Summe zu beteiligen. Nur Elite ist halt noch ein Stück älter und nicht so auf bombast Präsentation ausgelegt wie Roberts Spiele. Dafür hat Elite die besser Weltraum Atmosphäre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Smartwatch: Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein
    Smartwatch
    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein

    Die Smartwatches Pebble Time und Pebble Time Steel haben auf Kickstarter Zusagen von mehr als 20 Millionen US-Dollar erzielt. Für die Serienfertigung war nur eine halbe Million erforderlich. Die Auslieferung soll schon im Mai 2015 beginnen.

  2. Manfrotto: Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen
    Manfrotto
    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

    Manfrotto hat drei unterschiedlich helle LED-Lampen vorgestellt, die über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku ungefähr eine Stunde betrieben werden. Sie werden über USB aufgeladen und sollen beim Filmen und Fotografieren die Umgebung erhellen.

  3. Test Woolfe: Rotkäppchen schwingt die Axt
    Test Woolfe
    Rotkäppchen schwingt die Axt

    Kein großer böser Wolf, sondern ein fieser kaltherziger Tyrann ist der Hauptgegner von Rotkäppchen in Woolfe - The Redhood Diaries. Folgerichtig greift die junge Dame in dem Indiespiel nicht nur beherzt zu den Waffen, sondern hat sich auch bei Assassin's Creed einiges an Beweglichkeit abgeschaut.


  1. 15:57

  2. 15:45

  3. 15:03

  4. 10:55

  5. 09:02

  6. 17:09

  7. 15:52

  8. 15:22