Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gamestick: Fast 650.000 US-Dollar für…

Fast gekauft...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fast gekauft...

    Autor: Unwichtig 01.02.13 - 16:37

    ...vorallem in Verbindung mit der Dock ($20) waere das ein geniales Teil gewesen.
    Ethernet, USB-Anschluesse, SD-Slot und APS waren sehr verfuehrerisch.
    Leider hab ich aber schon die Ouya vorbestellt und haette fuer den Stick keine weitere Verwendung.
    Jendefalls wuensche ich dem Projekt viel Erfolg. Ein Device ganz nach meinem Gusto.

    Und @golem: Wieso wird eigentlich bei Apple-Kickstarter-Projekten immer WAEHREND der Finanzierungsphase darauf hingewiesen und bei den anderen immer erst wenn man nicht mehr spenden kann?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Fast gekauft...

    Autor: androidfanboy1882 01.02.13 - 17:03

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und @golem: Wieso wird eigentlich bei Apple-Kickstarter-Projekten immer
    > WAEHREND der Finanzierungsphase darauf hingewiesen und bei den anderen
    > immer erst wenn man nicht mehr spenden kann?

    Nenn mir mal 5 Beispiele. Mir fallen garantiert mehr Gegenbeispiele ein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Fast gekauft...FAIL

    Autor: xxNxx 01.02.13 - 17:03

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und @golem: Wieso wird eigentlich bei Apple-Kickstarter-Projekten immer
    > WAEHREND der Finanzierungsphase darauf hingewiesen und bei den anderen
    > immer erst wenn man nicht mehr spenden kann?


    http://www.golem.de/news/gamestick-android-konsole-fuer-die-hosentasche-1301-96626.html

    wurde schon zu beginn der kampagne entsprechend erwähnt..

    also mal wieder fein pauschalisierend ververurteilt..

    wie es sich mit so aussagen doch in den allermeisten fällen verhält.. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. jobvector/Capsid GmbH, Düsseldorf
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Lübeck
  3. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  2. ab 229,00€
  3. ab 219,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gear IconX im Test: Anderthalb Stunden Trainingsspaß
Gear IconX im Test
Anderthalb Stunden Trainingsspaß
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. April, April? Samsung schummelt Apple Watch in eigenen Patentantrag

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Honor 8: Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland
    Honor 8
    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

    Die Huawei-Tochter Honor hat ihr neues Smartphone Honor 8 offiziell in Europa vorgestellt. Wie das Huawei P9 hat das Smartphone eine Dual-Kamera, als Prozessor kommt der des Huawei Mate 8 zum Einsatz. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android Marshmallow.

  2. Eigengebote: BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz
    Eigengebote
    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

    Wer seine eigenen Angebote als Ebay-Verkäufer in die Höhe treibt, kann dafür teuer belangt werden. Vor allem dann, wenn kein dritter Interessent mitbietet.

  3. IDE: Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung
    IDE
    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

    Die hauseigene IDE von KDE, Kdevelop, nutzt in Version 5.0 keine eigene Analyse-Software mehr, sondern setzt stattdessen auf Clang, was einige Vorteile bringt. Ebenso ist dank Qt5 künftig ein Windows-Port möglich.


  1. 19:21

  2. 17:12

  3. 16:44

  4. 16:36

  5. 15:35

  6. 15:03

  7. 14:22

  8. 14:08