1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Controller: Stinky braucht Geld

Der Preis...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis...

    Autor: D3pri 03.04.13 - 12:37

    Das wäre sicher ein lustiges Gadget aber 105Euro inc. Versandt ist doch ganz schön teuer...

    Dann doch lieber mit denn Fingern bedienen!;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.13 12:38 durch D3pri.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Preis...

    Autor: Raistlin 03.04.13 - 13:27

    105 Eur sind wirklich etwas viel für sowas. Dann müsste es noch Forcefeedback und Rumble funktion haben. Aber das ist was ganz tolles für leute die nur einen Arm haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Preis...

    Autor: Seasdfgas 03.04.13 - 13:32

    das sind 210 mark für 4 schalter in einer plastikhülle...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der Preis...

    Autor: xxNxx 03.04.13 - 14:02

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sind 210 mark für 4 schalter in einer plastikhülle...


    und in hühnern oder rinderhäuten macht das dann bitte genau wieviel?

    alternativ könnt ich mir auch glasperlen oder goldnuggets vorstellen..

    oder was es auch sonst im letzten jahrtausend alles an zahlungsmitteln in unseren breiten gegeben haben mag..

    was für ein unfug der ewig gestrigen immer wieder..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der Preis...

    Autor: Eckstein 03.04.13 - 14:13

    Zumal es sich nicht um "4 schalter in einer plastikhülle" handelt.

    Das Ding kommt mir zwar auch nicht ins Haus, z.T. ebenfalls aus einer Preis/Nutzen-Überlegung heraus, aber ein Mindestmass an Objektivität sollte man sich schon bewahren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der Preis...

    Autor: Raistlin 03.04.13 - 14:22

    Ist die Steuerung damit stufenlos? (Wortwitz war nicht beabsichtigt)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der Preis...

    Autor: beaver 03.04.13 - 15:23

    Ok, ist noch ein USB Interface drin. Das erhöht den Wert natürlich ENORM!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Der Preis...

    Autor: beaver 03.04.13 - 15:25

    Diese "ewig Gestrigen" kritisieren und zeigen Dinge auf. Du scheinst das nicht zu mögen, obwohl Kritik ein lebenswichtiger Bestandteil von einer freien Gesellschaft ist.

    Ergo bist du eher ein ewig Gestriger. Sorry.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Der Preis...

    Autor: Cohaagen 03.04.13 - 16:26

    Es ging wohl nicht um die Kritik an Preis/Leistung sondern um die überflüssige Umrechnung von Euro in DM oder andere nicht mehr existente Währungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Der Preis...

    Autor: das_mav 03.04.13 - 20:38

    Die DMark ist sehr wohl noch eine Währung und keineswegs nicht existent.
    Es gibt sie und du kannst sie offiziell gegen Euro tauschen - und in einigen Läden sogar noch damit zahlen.

    Und wer schon im letzten Jahrtausend im Geschäftsfähigen Alter war kann so evtl. besser mit Geld rechnen - vor allem wenn es so einfach ist wie bei unserem damaligen Zahlungsmittel.

    BTT: Dieses "Stinky" oder wie auch immer sehe ich auch sehr gut für Menschen mit Handicap - ganz dumm ausgedrückt lässt sich damit eventuell sogar die Motorik nach einem Unfall wieder trainieren, für Gelegenheitskonsoleros allerdings gibt es dafür allein wegen der Unterstützung wohl kaum Verwendung

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Der Preis...

    Autor: misterjack 04.04.13 - 03:06

    210 DM? Wüsste nicht, was ich mir darunter vorstellen sollte. Das wären auch 2700 tschechische Kronen. Eine Währung, die ich öfter benutze, bei der die Zahl mir trotzdem genauso viel sagt, wie 210 DM. Bei 105¤ denke ich an letzten Sonntag, an dem ich für 8h Spaß 110¤ ausgegeben habe bei einem Rave. Mit dem Plastikkasten und 4 Schaltern wird man bestimmt mehr als 8h Spaß haben :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  2. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück
  3. Urheberrecht Abmahnung wegen Nutzung des Facebook-Buttons bei Bild.de

  1. Freie Bürosoftware: Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
    Freie Bürosoftware
    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

    Nach der Aufspaltung der Projekte Openoffice und Libreoffice war lange nicht klar, wer das Rennen bei der Entwicklung machen würde. Vier Jahre später zeichnet sich jedoch ein deutlicher Gewinner ab.

  2. Smartwatch: Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein
    Smartwatch
    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein

    Die Smartwatches Pebble Time und Pebble Time Steel haben auf Kickstarter Zusagen von mehr als 20 Millionen US-Dollar erzielt. Für die Serienfertigung war nur eine halbe Million erforderlich. Die Auslieferung soll schon im Mai 2015 beginnen.

  3. Manfrotto: Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen
    Manfrotto
    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

    Manfrotto hat drei unterschiedlich helle LED-Lampen vorgestellt, die über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku ungefähr eine Stunde betrieben werden. Sie werden über USB aufgeladen und sollen beim Filmen und Fotografieren die Umgebung erhellen.


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52