1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Controller: Stinky braucht Geld

Der Preis...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis...

    Autor: D3pri 03.04.13 - 12:37

    Das wäre sicher ein lustiges Gadget aber 105Euro inc. Versandt ist doch ganz schön teuer...

    Dann doch lieber mit denn Fingern bedienen!;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.13 12:38 durch D3pri.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Preis...

    Autor: Raistlin 03.04.13 - 13:27

    105 Eur sind wirklich etwas viel für sowas. Dann müsste es noch Forcefeedback und Rumble funktion haben. Aber das ist was ganz tolles für leute die nur einen Arm haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Preis...

    Autor: Seasdfgas 03.04.13 - 13:32

    das sind 210 mark für 4 schalter in einer plastikhülle...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der Preis...

    Autor: xxNxx 03.04.13 - 14:02

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sind 210 mark für 4 schalter in einer plastikhülle...


    und in hühnern oder rinderhäuten macht das dann bitte genau wieviel?

    alternativ könnt ich mir auch glasperlen oder goldnuggets vorstellen..

    oder was es auch sonst im letzten jahrtausend alles an zahlungsmitteln in unseren breiten gegeben haben mag..

    was für ein unfug der ewig gestrigen immer wieder..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der Preis...

    Autor: Eckstein 03.04.13 - 14:13

    Zumal es sich nicht um "4 schalter in einer plastikhülle" handelt.

    Das Ding kommt mir zwar auch nicht ins Haus, z.T. ebenfalls aus einer Preis/Nutzen-Überlegung heraus, aber ein Mindestmass an Objektivität sollte man sich schon bewahren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der Preis...

    Autor: Raistlin 03.04.13 - 14:22

    Ist die Steuerung damit stufenlos? (Wortwitz war nicht beabsichtigt)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der Preis...

    Autor: beaver 03.04.13 - 15:23

    Ok, ist noch ein USB Interface drin. Das erhöht den Wert natürlich ENORM!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Der Preis...

    Autor: beaver 03.04.13 - 15:25

    Diese "ewig Gestrigen" kritisieren und zeigen Dinge auf. Du scheinst das nicht zu mögen, obwohl Kritik ein lebenswichtiger Bestandteil von einer freien Gesellschaft ist.

    Ergo bist du eher ein ewig Gestriger. Sorry.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Der Preis...

    Autor: Cohaagen 03.04.13 - 16:26

    Es ging wohl nicht um die Kritik an Preis/Leistung sondern um die überflüssige Umrechnung von Euro in DM oder andere nicht mehr existente Währungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Der Preis...

    Autor: das_mav 03.04.13 - 20:38

    Die DMark ist sehr wohl noch eine Währung und keineswegs nicht existent.
    Es gibt sie und du kannst sie offiziell gegen Euro tauschen - und in einigen Läden sogar noch damit zahlen.

    Und wer schon im letzten Jahrtausend im Geschäftsfähigen Alter war kann so evtl. besser mit Geld rechnen - vor allem wenn es so einfach ist wie bei unserem damaligen Zahlungsmittel.

    BTT: Dieses "Stinky" oder wie auch immer sehe ich auch sehr gut für Menschen mit Handicap - ganz dumm ausgedrückt lässt sich damit eventuell sogar die Motorik nach einem Unfall wieder trainieren, für Gelegenheitskonsoleros allerdings gibt es dafür allein wegen der Unterstützung wohl kaum Verwendung

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Der Preis...

    Autor: misterjack 04.04.13 - 03:06

    210 DM? Wüsste nicht, was ich mir darunter vorstellen sollte. Das wären auch 2700 tschechische Kronen. Eine Währung, die ich öfter benutze, bei der die Zahl mir trotzdem genauso viel sagt, wie 210 DM. Bei 105¤ denke ich an letzten Sonntag, an dem ich für 8h Spaß 110¤ ausgegeben habe bei einem Rave. Mit dem Plastikkasten und 4 Schaltern wird man bestimmt mehr als 8h Spaß haben :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  2. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  3. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

  1. Guardians of Peace: Sony-Hack wird zum Politikum
    Guardians of Peace
    Sony-Hack wird zum Politikum

    Das FBI hat offiziell Nordkorea beschuldigt, Urheber des Hackerangriffs auf Sony Pictures zu sein. Laut der US-Bundespolizei weist die untersuchte Malware Parallelen zu vorherigen Angriffen auf, die ebenfalls dem Land zugeordnet sein sollen.

  2. Urheberrecht: Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr
    Urheberrecht
    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

    Flickr hat auf die Kritik an seinem Dienst Wall Art reagiert und erlaubt nun nicht mehr das Drucken fremder Bilder mit Creative-Commons-Lizenz auf Leinwand und Papier, obwohl dies legal gewesen ist.

  3. Rohrpostzug: Hyperloop entsteht nach Feierabend
    Rohrpostzug
    Hyperloop entsteht nach Feierabend

    Mit Überschallgeschwindigkeit durch eine Röhre reisen - so stellt sich Elon Musk das Transportsystem der Zukunft vor. Ein Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern arbeitet fleißig daran. Nebenbei.


  1. 20:17

  2. 18:56

  3. 18:12

  4. 16:54

  5. 13:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:56