1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Controller: Stinky braucht Geld

Der Preis...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis...

    Autor: D3pri 03.04.13 - 12:37

    Das wäre sicher ein lustiges Gadget aber 105Euro inc. Versandt ist doch ganz schön teuer...

    Dann doch lieber mit denn Fingern bedienen!;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.13 12:38 durch D3pri.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Preis...

    Autor: Raistlin 03.04.13 - 13:27

    105 Eur sind wirklich etwas viel für sowas. Dann müsste es noch Forcefeedback und Rumble funktion haben. Aber das ist was ganz tolles für leute die nur einen Arm haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Preis...

    Autor: Seasdfgas 03.04.13 - 13:32

    das sind 210 mark für 4 schalter in einer plastikhülle...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der Preis...

    Autor: xxNxx 03.04.13 - 14:02

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sind 210 mark für 4 schalter in einer plastikhülle...


    und in hühnern oder rinderhäuten macht das dann bitte genau wieviel?

    alternativ könnt ich mir auch glasperlen oder goldnuggets vorstellen..

    oder was es auch sonst im letzten jahrtausend alles an zahlungsmitteln in unseren breiten gegeben haben mag..

    was für ein unfug der ewig gestrigen immer wieder..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der Preis...

    Autor: Eckstein 03.04.13 - 14:13

    Zumal es sich nicht um "4 schalter in einer plastikhülle" handelt.

    Das Ding kommt mir zwar auch nicht ins Haus, z.T. ebenfalls aus einer Preis/Nutzen-Überlegung heraus, aber ein Mindestmass an Objektivität sollte man sich schon bewahren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der Preis...

    Autor: Raistlin 03.04.13 - 14:22

    Ist die Steuerung damit stufenlos? (Wortwitz war nicht beabsichtigt)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der Preis...

    Autor: beaver 03.04.13 - 15:23

    Ok, ist noch ein USB Interface drin. Das erhöht den Wert natürlich ENORM!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Der Preis...

    Autor: beaver 03.04.13 - 15:25

    Diese "ewig Gestrigen" kritisieren und zeigen Dinge auf. Du scheinst das nicht zu mögen, obwohl Kritik ein lebenswichtiger Bestandteil von einer freien Gesellschaft ist.

    Ergo bist du eher ein ewig Gestriger. Sorry.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Der Preis...

    Autor: Cohaagen 03.04.13 - 16:26

    Es ging wohl nicht um die Kritik an Preis/Leistung sondern um die überflüssige Umrechnung von Euro in DM oder andere nicht mehr existente Währungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Der Preis...

    Autor: das_mav 03.04.13 - 20:38

    Die DMark ist sehr wohl noch eine Währung und keineswegs nicht existent.
    Es gibt sie und du kannst sie offiziell gegen Euro tauschen - und in einigen Läden sogar noch damit zahlen.

    Und wer schon im letzten Jahrtausend im Geschäftsfähigen Alter war kann so evtl. besser mit Geld rechnen - vor allem wenn es so einfach ist wie bei unserem damaligen Zahlungsmittel.

    BTT: Dieses "Stinky" oder wie auch immer sehe ich auch sehr gut für Menschen mit Handicap - ganz dumm ausgedrückt lässt sich damit eventuell sogar die Motorik nach einem Unfall wieder trainieren, für Gelegenheitskonsoleros allerdings gibt es dafür allein wegen der Unterstützung wohl kaum Verwendung

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Der Preis...

    Autor: misterjack 04.04.13 - 03:06

    210 DM? Wüsste nicht, was ich mir darunter vorstellen sollte. Das wären auch 2700 tschechische Kronen. Eine Währung, die ich öfter benutze, bei der die Zahl mir trotzdem genauso viel sagt, wie 210 DM. Bei 105¤ denke ich an letzten Sonntag, an dem ich für 8h Spaß 110¤ ausgegeben habe bei einem Rave. Mit dem Plastikkasten und 4 Schaltern wird man bestimmt mehr als 8h Spaß haben :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

JAP-Netzwerk: Anonymes Surfen für Geduldige
JAP-Netzwerk
Anonymes Surfen für Geduldige
  1. Android 5 Google verzichtet (noch) auf Verschlüsselungszwang
  2. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  3. Zertifizierungspflicht Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab

MIPS Creator CI20 angetestet: Die Platine zum Pausemachen
MIPS Creator CI20 angetestet
Die Platine zum Pausemachen
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Screamride im Test: Achterbahn mit Zerstörungsdrang
Screamride im Test
Achterbahn mit Zerstörungsdrang
  1. Test The Book of Unwritten Tales 2 Fantasywelt in rosa Plüschgefahr
  2. Test Grow Home Herzallerliebster Roboter
  3. Test Radiation Island Fantastische Spielwelt auf dem Smartphone

  1. Geheimdienstakten vorenthalten: BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen
    Geheimdienstakten vorenthalten
    BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen

    Nur per Zufall hat der NSA-Ausschuss erfahren, dass ihm Akten des Bundesnachrichtendienstes vorenthalten worden sind. Nun sollen alle Unterlagen erneut geprüft werden: Ein "äußerst gravierender Vorfall", heißt es.

  2. Bundesnetzagentur: Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen
    Bundesnetzagentur
    Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen

    Die nächste Frequenzauktion der Bundesnetzagentur schließt Neueinsteiger im Mobilfunkmarkt aus und ist nach Ansicht von Liquid Broadband klar rechtswidrig. Damit würde die Vorherrschaft von Telekom, Vodafone und Telefónica zum Schaden der Nutzer abgesichert, erklärt das Unternehmen.

  3. UEFI: Firmware-Updates unter Linux werden einfacher
    UEFI
    Firmware-Updates unter Linux werden einfacher

    Eine neue Version der UEFI-Spezifikation soll Firmware-Updates deutlich vereinfachen, auch unter Linux. Red Hat und Gnome arbeiten bereits an einer Umsetzung und stellen detaillierte Pläne vor.


  1. 15:31

  2. 14:49

  3. 14:43

  4. 13:51

  5. 13:14

  6. 13:08

  7. 12:57

  8. 12:21