Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetze: US-Senatoren fordern Forschung…

Und Filme?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Filme?

    Autor: Mimus Polyglottos 20.12.12 - 23:24

    Ich finde es schwer nachvollziehbar, dass die Unmengen an extrem brutalen Actionfilmen nie wirklich kritisiert werden, aber immer die Spiele an erster Stelle genannt werden wenn es um Agressionsauslöser geht.

    Klar hat man bei Spielen eine "aktive" Rolle, aber die Rollenbilder, die in Filmen vermittelt werden, sind auch nicht ohne.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und Filme?

    Autor: DekenFrost 21.12.12 - 07:31

    Ganz einfach, das ist ein alter Hut :)

    vor Spielen waren es die Filme, vor Filmen war es die Musik, vor Musik war es literatur die am Pranger stand.

    Interessanter weise ist Literatur immer noch eines DER großen "inspirationen" für die meisten serientäter. Aber da kräht eben kein Hahn mehr nach.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und Filme?

    Autor: Omnibrain 21.12.12 - 07:33

    Das Problem ist das die jetzigen Staatenlenker schon mit dem Medium 'Film' aufgewachsen ist. Auch die Stimmen die die pöse 'Rockmusik' verbieten wollen sind versiegt.

    Es gab mal Zeiten, wo man gegen Bücher gewettert hat. In 50 Jahren kräht keiner mehr nach den ach so brutalen Actionspielen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und Filme?

    Autor: elgooG 21.12.12 - 08:02

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfach, das ist ein alter Hut :)
    >
    > vor Spielen waren es die Filme, vor Filmen war es die Musik, vor Musik war
    > es literatur die am Pranger stand.
    >
    > Interessanter weise ist Literatur immer noch eines DER großen
    > "inspirationen" für die meisten serientäter. Aber da kräht eben kein Hahn
    > mehr nach.

    Genau und Tatsache ist schlicht und einfach, dass gerade Amokläufer extrem stark vorbelastet und mental instabil waren. Sie wurden von der Gesellschaft ausgegrenzt und fertig gemacht. Nach der Tat wissen Mitmenschen nie etwas davon und jeder spielt den Überraschten und die Tatsache, dass diesem Menschen eigentlich sehr frühzeitig geholfen werden hätte können und dass auch die Schulsysteme einige Menschen geradezu seelisch fertig machen...naja das wird alles verdrängt.

    Klar ist, dass die Gesellschaft ist am Ende NIE schuld. Man sucht also aus Gründen der Verdrängung immer nach den neuesten Medien, die junge Menschen am meisten Beschäftigen und von deren Abschaffung man am wenigsten selbst betroffen wäre.

    Ach ja und Amokläufe gab es ja früher sowieso noch nicht. Das kam erst seit Erscheinung von Medium X.

    Ich würde diesen Forschungsantrag eigentlich sehr begrüßen. Aber wenn der Anstoß schon wieder von Menschen kommt, die nicht nur nie Kontakt mit dem Medium Computerspiel hatten und völlig radikale Einstellungen in nur eine Richtung akzeptieren, kann ich mir schon jetzt vorstellen wie das "Forschungsergebnis" aussehen wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.12 08:04 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT Systemadministrator (m/w) IT Service Transition und IT Service Operation
    KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Software-Entwickler (m/w) / Software-Ingenieur (m/w) für Mess- und Analysesysteme
    Müller-BBM VibroAkustik Systeme GmbH, Planegg bei München
  3. Betreuer (m/w) SAP HCM Organisationsmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn

 

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Filmfestival-Filme zum Sonderpreis
  2. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Armageddon 7,99€, Jack Reacher 8,97€, Daredevil 9,00€, Assassins 7,99€)
  3. NUR NOCH BIS SONNTAG: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Besser gehts nicht, Die Verurteilten, Bad Teacher, Money Train, Premium Rush)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
  2. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  3. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp
  2. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  3. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro

  1. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.

  2. Bitcoin: Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet
    Bitcoin
    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

    Der ehemalige Chef der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox ist von der japanischen Polizei verhaftet worden. Er soll die Computersysteme manipuliert haben, um sich 1 Million US-Dollar zu überweisen.

  3. Windows 10: Microsoft gibt Enterprise-Version frei
    Windows 10
    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

    Kunden mit Volumenlizenzen können nun Windows 10 Enterprise nutzen. Außerdem gibt es eine 90-Tage-Testversion. Die Enterprise-Version bietet zudem Neuerungen wie Device Guard, mit denen die Auswirkungen von Zero-Day-Exploits minimiert werden sollen.


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26