Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA 5: Sechs Fäuste für Los Santos

Mapgröße

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mapgröße

    Autor: hubie 10.11.12 - 15:28

    Größer als GTA IV, San Andreas und RDR zusammen? Das ist nicht wirklich groß, wenn man mal sieht wieviel platz san andreas einnimmt:

    http://www.areagames.de/images/imagecache/00/00/30/36/64.png

    Das Problem bei GTA V wird auch wieder sein, dass man mit den zu schnell Autos innerhalb von ein 4-5 Minuten maximal von einem Ende zum anderen fahren kann...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mapgröße

    Autor: RP-01 10.11.12 - 22:37

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > http://www.areagames.de/images/imagecache/00/00/30/36/64.png

    Dieser Grafik nach wäre die Map von GTA: SA kaum größer als Hantu Island in JC2, was ja wohl irgendwo völlig inkorrekt ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mapgröße

    Autor: Anonymouse 11.11.12 - 00:30

    Ich bin mir sicher, dass die Map schon ausreichen wird.
    San Andreas fand ich auch schon ordentlich groß. Genauso wie Gta 4 und RDR.

    Außerdem kommt es ja nciht auf doe Größe an ;)
    Was bringt die größte Map, wenn da nichts los ist?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mapgröße

    Autor: Chris Boettger 11.11.12 - 11:25

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem kommt es ja nciht auf die Größe an ;)
    > Was bringt die größte Map, wenn da nichts los ist?

    Völlig richtig.
    Ich hatte in einem anderen Thread die Größe zu Just Cause 2 schon angesprochen. Das war zwar ca. 500 km² groß. Aber größten Teils fraktale Gebirgs- und großflächig "gepinselte"/generierte Landschaft.
    In GTA ist meist jede Stelle individuell, viel detaillierter.

    Ich bin mir nicht sicher ob die Map Grafiken in dem Bild korrekt skaliert sind.
    Wie dem auch sei. Ich schätze mal GTA V (Nach der Aussage die Größe übertrifft die drei genannten Spiele zusammen) auf nicht ganz 100 km². Das ist immernoch ausreichend und man wird einige Zeit brauchen um jede Gasse zu kennen.

    Und was das Rasen von einem Ende zum anderen angeht: GTA ist doch kein Open World Raser. Kauf dir Forza Horizon o.ä. wenn du darauf stehst.
    GTA steht für mich, und sicher viele andere, für ein Erlebnis in einer in sich geschlossenen und _stimmigen_ Welt, die Freiheit sich darin zu bewegen wie man will, plus Story uvm.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Mapgröße

    Autor: XYGuy 12.11.12 - 09:46

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem bei GTA V wird auch wieder sein, dass man mit den zu schnell
    > Autos innerhalb von ein 4-5 Minuten maximal von einem Ende zum anderen
    > fahren kann...

    Das will ich sehen. Allein bei San Andreas schafftest du die Tour über den Highway einmal rund um die Inseln im Schnellsten Auto nicht unter 15-20 Minuten (Crash-Frei!) und dazu kamen noch die großen Städte und Gebirge.

    GTA 4 war vergleichsweise klein, aber dafür extremst dicht besiedelt, was man dann auch von Los Santos' Stadtgebiet erwarten werden kann.

    Der Kartenvergleich ist meines Erachtens totaler Mist.
    Bis auf Oblivion habe ich jeder der Karten gut erkundet.
    Und ob die jetzt im Code größer oder kleiner ist, kann ich nicht sagen, aber gefühlt, ist dieses Größenverhältnis falsch. Und wir sind ja keine Roboter, oder?

    mfg

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektleiter (m/w) Fernmeldenetzbau / Breitbandnetze
    Bsys Mitteldeutsche Beratungs- und Systemhaus GmbH, Erfurt
  2. IT-Spezialist (m/w)
    IDS GmbH, Ettlingen bei Karlsruhe
  3. Web Designer / Interface Developer (m/w) für den Bereich eShop
    GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  4. Business Consultant im Bereich IT Sales MB Vans
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Das Leben des Brian - The Immaculate Edition [Blu-ray]
    7,90€
  2. Blu-rays unter 6,97 EUR
    (u. a. The Dark Knight Rises 5,99€, Cop Out 5,00€, Wolfman 5,99€, Body Heat 5,00€)
  3. NEU: Gandhi [Blu-ray]
    7,90€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
  1. Verschlüsselung Nach Truecrypt kommt Veracrypt

Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

  1. AVM: Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen
    AVM
    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

    Auf den kommenden großen IT-Messen MWC und Cebit werden Fritzboxen mit neuester Technik gezeigt. Doch Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 müssen erst einmal in den Netzen zum Einsatz kommen.

  2. Einsteins Vorhersage bestätigt: Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach
    Einsteins Vorhersage bestätigt
    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

    Was Albert Einstein vor 100 Jahren theoretisch vorhersagte, wollen Forscher nun experimentell nachgewiesen haben. Ein Spezialobservatorium fing die Signatur zweier verschmelzender Schwarzer Löcher auf. Eine physikalische Sensation.

  3. Datenschmuggel: Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea
    Datenschmuggel
    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

    Aktivisten rufen dazu auf, USB-Sticks zu spenden, um sie an nordkoreanische Regimegegner weiterzuleiten. Die bespielen die Speicher mit westlichen Medien und schmuggeln sie nach Nordkorea. Die Aktion soll helfen, die Bevölkerung aufzuklären, die von der Außenwelt abgeschirmt wird.


  1. 19:17

  2. 17:03

  3. 16:25

  4. 15:55

  5. 15:49

  6. 15:38

  7. 15:28

  8. 14:59