1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz bei Games: Politiker…

Ganz im Ernst: Es hilft nur warten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz im Ernst: Es hilft nur warten

    Autor: spyro2000 31.05.13 - 19:09

    Ich habe schon so viele vergebliche Diskussionen geführt - es bringt nichts. Wir werden alle warten müssen, bis die aktuelle Generation an Politikern ausgestorben oder zumindest im Ruhestand ist. Alle Argumente sind letzlich vergebens und treffen doch nur auf taube Ohren.

    Es ist noch eine Generation, die vollkommen anders tickt und leider noch das Sagen hat. Das wird sich in den nächsten 10-20 Jahren auch nicht ändern. Da kann man so viel im Recht sein wie man will - es wird schlicht ignoriert.

    Das hat nichts mit Bildung, politischer Einstellung oder sonst was zu tun. Es ist praktisch ausschließlich eine Frage des Alters. Was nicht schon da war als man selbst "jung" war wird verteufelt. Bei den wissenschaftlichen Fakten wird schön selektiv ausgeblendet, was nicht in's Weltbild passt. Notfalls gibt's ja noch den Herrn Pfeiffer, der ist sowieso viel seriöser als alle anderen zusammen. Da macht es gar nichts, dass er unter Fachleuten schon seit Jahren mit seinen extremem Positionen komplett isoliert ist. Die anderen sind (natürlich) alle von der bösen Industrie gekauft.

    Videospiele gelten im deutschen, politischen Mainstream bestenfalls (!) als Zeitverschwendung (mit Ausnahme von "pädagogisch wertvollen Inhalten" wie Mathetrainer oder - idealerweise - ein "Serious Game" über die Verfolgung von bestimmten Bevölkerungsgruppen im dritten Reich etc.)

    Wobei auch hier stets gilt:

    Filme im dritten Reich mit Hakenkreuzen: Kein Problem + Filmförderung
    Spiele im dritten Reich mit Hakenkreuzen --> Beschlagnahmung + event. Gefängnisstrafe

    Filme mit Gewalt --> Ab 18 und fertig
    Spiele mit Gewalt --> Indizierung, Bewerbungs- und Besprechungsverbot in der Presse

    Außerdem ist es mir neu, dass Gamer (oder überhaupt Bevölkerungsgruppen mit einem Altersdurchschnitt unter 40) in D tatsächlich eine Lobby haben. Die Regierung weiß sehr wohl, dass jüngere Leute sie in der Regel eher nicht wählen, wird also einen Dreck tun und es sich mit der älteren Klientel verscherzen die solcherlei Verbote aufgrund ihres beschränkten Erfahrungsschatzes befürwortet. Es ist ein bisschen wie mit Fremdenfeindlichkeit die umso ausgeprägter ist, je niedriger der Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund in einer Stadt ist. Man lehnt offenbar instinktiv ab, was man nicht kennt. Und unsere Politiker gehen mit ihrer eigenen Ablehnung wie immer recht offensiv um.

    Dass diese ganze müßige Diskussion seit vielen Jahren immer noch unter dem lächerlichen Deckmäntelchen "Jugendschutz" geführt wird, macht die ganze bizarre Situation in Deutschland nur noch bizarrer und verlogener.

    spyro



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.13 19:23 durch spyro2000.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ganz im Ernst: Es hilft nur warten

    Autor: Burnhard307 01.06.13 - 16:41

    Ich denke auch dass es sich irgendwann von selbst erledigt hat. So langsam werden die Killer-Spiel-Spieler von Einst die Eltern von Heute..

    Natürlich müssen auch wir schauen was unsere Kinder Spielen und wenn sie älter werden vor allem wie lange die Kids zocken und darüber nicht andere Dinge aus dem Auge verlieren.
    Aber wir haben einen anderen Blick auf das ganze Thema, der nicht von Hysterie und Unwissenheit geprägt ist.
    Und ausserdem weiss ich was man im Router einstellen muss um einer bestimmten Mac-Adresse Abends den Saft abzudrehen :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ganz im Ernst: Es hilft nur warten

    Autor: Cesair 01.06.13 - 17:35

    +1 schöner Beitrag.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ganz im Ernst: Es hilft nur warten

    Autor: Arcardy 01.06.13 - 18:41

    Burnhard307 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ausserdem weiss ich was man im Router einstellen muss um einer
    > bestimmten Mac-Adresse Abends den Saft abzudrehen :D


    Ich weiss wie ich die Mac Adresse ändere.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ganz im Ernst: Es hilft nur warten

    Autor: Nolan ra Sinjaria 02.06.13 - 08:39

    was aber ggf auffällt und möglicherweise nix bringt

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Amtsgericht Hamburg: Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen
    Amtsgericht Hamburg
    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

    Laut einem Gesetz von 1900 darf Heiratsvermittlung nichts kosten - darauf beruft sich nun ein Urteil des Amtsgerichts Hamburg, und eine Nutzerin eines Vermittlungsportals muss ihre Beiträge nicht zahlen. Eine Berufung ist nicht möglich.

  2. Elite Dangerous: Powerplay im All
    Elite Dangerous
    Powerplay im All

    Die dritte große Erweiterung für Elite Dangerous heißt Powerplay und soll Weltraumspieler in strategisch angehauchte Schlachten um die Macht im Universum schicken. Dazu kommen Änderungen an der Benutzeroberfläche.

  3. Martin Gräßlin: KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland
    Martin Gräßlin
    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

    Der Plasma-Desktop von KDE lässt sich nun auch unter Wayland benutzen, was Maintainer Martin Gräßlin als "wichtigen Schritt" bezeichnet. Zur vollen Wayland-Unterstützung braucht es aber noch Zeit.


  1. 18:41

  2. 16:27

  3. 16:04

  4. 15:06

  5. 14:42

  6. 14:09

  7. 13:27

  8. 13:02