1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz: Verbraucherschützer mahnen…

ein deutscher Fernsehkanal

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: Endwickler 20.11.12 - 08:04

    mischt neuerdings Anime und Werbung zusammen. Da wird der Kinderfilm mal eben für die Werbung unterbrochen, was vor einiger Zeit noch verboten war. Jetzt haben sie also die Portale ins Visier genommen. So ändern sich die Zeiten und als nächstes achten sie darauf, dass auf Spielplätzen niemand Markenklamotten trägt, weil das nicht sauber vom Spielinhalt getrennt ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: Levial 20.11.12 - 08:45

    Anime != Kinderfilm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: Endwickler 20.11.12 - 09:32

    Levial schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anime != Kinderfilm

    Digimon, Pokemon und ähnliches Zeug habe ich einfach mal da eingestuft und natürlich steht es jedem frei, denen abzusprechen, dass sie für Kinder oder Anime sind.
    Ich meine nur Filme für Kinder und nicht die, die du dir anschaust. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 09:35 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: spYro 20.11.12 - 09:37

    Deinem Satz stimme ich zu 100% zu, ABER:
    Auch wenn Anime != Kinderfilme sind...
    Naruto, One Piece, Sailor Moon u.s.w. sind Animes für KINDER. Bzw. deren geschnittene Fassungen sind geeignet für Kinder.
    Daher sollte man da auch schon etwas vorsichtig sein.
    Dass Animes wie Kaiji, Deadman Wonderland und Bleach nichts für Kinder sind, ist eine andere Sache :)

    LG spYro

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: fratze123 20.11.12 - 16:17

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mischt neuerdings Anime und Werbung zusammen. Da wird der Kinderfilm mal
    > eben für die Werbung unterbrochen, was vor einiger Zeit noch verboten war.

    Quelle? Wieso soll das verboten gewesen sein?

    > Jetzt haben sie also die Portale ins Visier genommen. So ändern sich die
    > Zeiten und als nächstes achten sie darauf, dass auf Spielplätzen niemand
    > Markenklamotten trägt, weil das nicht sauber vom Spielinhalt getrennt ist.

    Schön wär's. Protzepopanze sollten eh Kloppe bekommen. Zum Glück konnten wir das in meiner Kindheit/Jugend selber regeln, da die Marken-Fetis in der Minderheit waren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: Endwickler 22.11.12 - 12:15

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mischt neuerdings Anime und Werbung zusammen. Da wird der Kinderfilm mal
    > > eben für die Werbung unterbrochen, was vor einiger Zeit noch verboten
    > war.
    >
    > Quelle? Wieso soll das verboten gewesen sein?
    > ..

    Also, da du Google nicht kennst, habe ich für dich einmal nachgeschaut und da findet man folgendes:

    http://www.lfk.de/fileadmin/media/pdf/programme/ratgeber/Werbung-DownloadHP.pdf
    Dort steht unter Punkt 9: ... Rundfunkstaatsvertrag ... EU-Fernsehrichtlinien ... Sendungen für Kinder dürfen keine Werbeunterbrechungen enthalten....

    Nun, Richtlinien sind nichts wert, also schauen wir mal weiter nach Rundfunkstaatsvertrag.
    Nun kommen wir zu:

    http://www.artikel5.de/gesetze/rstv.html
    Dort suche ich mal nach "Kinder" und beim §14 werde ich auch dazu fündig:
    "... Sendungen für Kinder dürfen nicht durch Werbung oder Teleshopping-Spots unterbrochen werden"

    Von dieser Grundlage und der Beobachtung der Kindersendungen eines deutschen Kanals, ging ich davon aus, dass die Werbung, die die Kindersendung unterbricht, eben verboten sei, was aber neuerdings anscheinend immer weniger ernst genommen wird. Vielleicht machen sie das vor Weihnachten auch absichtlich und es schaut sowieso niemand mehr hin. :-)

    Wem das nicht reicht: ich werde KEINE beglaubigten Abschriften der gedruckten Gesetztestexte verschicken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.12 12:18 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

Hidden Services: Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
Hidden Services
Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
  1. Silk Road Der Broker aus dem Deep Web
  2. Großrazzia im Tor-Netzwerk Hessische Ermittler schließen vier Web-Shops
  3. Großrazzia im Tor-Netzwerk Die Fahndung nach der Schwachstelle

  1. VLC-Hauptentwickler: "Appstores machen Kopfschmerzen"
    VLC-Hauptentwickler
    "Appstores machen Kopfschmerzen"

    Fosdem 2015 Der VLC-Hauptentwickler Jean-Baptiste Kempf berichtet von den juristischen Schwierigkeiten, den Mediaplayer über verschiedene Appstores zu vertreiben. Er erzählt auch von einer verblüffenden Entdeckung.

  2. Torrent: The Pirate Bay ist zurück - zumindest ein bisschen
    Torrent
    The Pirate Bay ist zurück - zumindest ein bisschen

    Unter ihrer alten Webadresse ist die Torrent-Site The Pirate Bay wieder erreichbar. Allerdings läuft das Portal derzeit noch nicht rund: Statt Videos gibt es Fehlermeldungen.

  3. Freier Videocodec: Daala muss Technik patentieren
    Freier Videocodec
    Daala muss Technik patentieren

    Fosdem 2015 Der freie Videocodec Daala soll den Erfolg von Opus wiederholen. Dazu müsse Technik patentiert werden und offensiv mit anderen Patenten gearbeitet werden, sagt einer der Mozilla-Entwickler. Das helfe letztlich der Freiheit des Codecs.


  1. 15:00

  2. 14:02

  3. 13:38

  4. 13:21

  5. 12:45

  6. 11:30

  7. 21:26

  8. 15:28