Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz: Verbraucherschützer mahnen…

ein deutscher Fernsehkanal

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: Endwickler 20.11.12 - 08:04

    mischt neuerdings Anime und Werbung zusammen. Da wird der Kinderfilm mal eben für die Werbung unterbrochen, was vor einiger Zeit noch verboten war. Jetzt haben sie also die Portale ins Visier genommen. So ändern sich die Zeiten und als nächstes achten sie darauf, dass auf Spielplätzen niemand Markenklamotten trägt, weil das nicht sauber vom Spielinhalt getrennt ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: Levial 20.11.12 - 08:45

    Anime != Kinderfilm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: Endwickler 20.11.12 - 09:32

    Levial schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anime != Kinderfilm

    Digimon, Pokemon und ähnliches Zeug habe ich einfach mal da eingestuft und natürlich steht es jedem frei, denen abzusprechen, dass sie für Kinder oder Anime sind.
    Ich meine nur Filme für Kinder und nicht die, die du dir anschaust. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 09:35 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: spYro 20.11.12 - 09:37

    Deinem Satz stimme ich zu 100% zu, ABER:
    Auch wenn Anime != Kinderfilme sind...
    Naruto, One Piece, Sailor Moon u.s.w. sind Animes für KINDER. Bzw. deren geschnittene Fassungen sind geeignet für Kinder.
    Daher sollte man da auch schon etwas vorsichtig sein.
    Dass Animes wie Kaiji, Deadman Wonderland und Bleach nichts für Kinder sind, ist eine andere Sache :)

    LG spYro

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: fratze123 20.11.12 - 16:17

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mischt neuerdings Anime und Werbung zusammen. Da wird der Kinderfilm mal
    > eben für die Werbung unterbrochen, was vor einiger Zeit noch verboten war.

    Quelle? Wieso soll das verboten gewesen sein?

    > Jetzt haben sie also die Portale ins Visier genommen. So ändern sich die
    > Zeiten und als nächstes achten sie darauf, dass auf Spielplätzen niemand
    > Markenklamotten trägt, weil das nicht sauber vom Spielinhalt getrennt ist.

    Schön wär's. Protzepopanze sollten eh Kloppe bekommen. Zum Glück konnten wir das in meiner Kindheit/Jugend selber regeln, da die Marken-Fetis in der Minderheit waren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: ein deutscher Fernsehkanal

    Autor: Endwickler 22.11.12 - 12:15

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mischt neuerdings Anime und Werbung zusammen. Da wird der Kinderfilm mal
    > > eben für die Werbung unterbrochen, was vor einiger Zeit noch verboten
    > war.
    >
    > Quelle? Wieso soll das verboten gewesen sein?
    > ..

    Also, da du Google nicht kennst, habe ich für dich einmal nachgeschaut und da findet man folgendes:

    http://www.lfk.de/fileadmin/media/pdf/programme/ratgeber/Werbung-DownloadHP.pdf
    Dort steht unter Punkt 9: ... Rundfunkstaatsvertrag ... EU-Fernsehrichtlinien ... Sendungen für Kinder dürfen keine Werbeunterbrechungen enthalten....

    Nun, Richtlinien sind nichts wert, also schauen wir mal weiter nach Rundfunkstaatsvertrag.
    Nun kommen wir zu:

    http://www.artikel5.de/gesetze/rstv.html
    Dort suche ich mal nach "Kinder" und beim §14 werde ich auch dazu fündig:
    "... Sendungen für Kinder dürfen nicht durch Werbung oder Teleshopping-Spots unterbrochen werden"

    Von dieser Grundlage und der Beobachtung der Kindersendungen eines deutschen Kanals, ging ich davon aus, dass die Werbung, die die Kindersendung unterbricht, eben verboten sei, was aber neuerdings anscheinend immer weniger ernst genommen wird. Vielleicht machen sie das vor Weihnachten auch absichtlich und es schaut sowieso niemand mehr hin. :-)

    Wem das nicht reicht: ich werde KEINE beglaubigten Abschriften der gedruckten Gesetztestexte verschicken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.12 12:18 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. zooplus AG, München
  4. Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH, Blankenstein, Arneburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Für Werbezwecke: Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook
    Für Werbezwecke
    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

    Es war wohl nicht anders zu erwarten: Zwei Jahre nach der Übernahme durch Facebook muss Whatsapp alle Telefonnummern an den Mutterkonzern weiterreichen. Die Verknüpfung mit einem Nutzer funktioniert aber nicht immer.

  2. Domino's: Die Pizza kommt per Lieferdrohne
    Domino's
    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

    Luftbrücke zum Kunden: Die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza will in Neuseeland künftig Pizzas mit unbemannten Lufttransportern zum Kunden bringen. Ein Feldversuch soll in Kürze starten.

  3. IT-Support: Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise
    IT-Support
    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

    Eigentlich sollte HP Enterprise sämtliche Endnutzergeräte der Nasa verwalten. Der Support ist aber offenbar so schlecht, dass die IT-Chefin der US-Raumfahrtbehörde mit einer beispiellosen Verzweiflungstat reagiert.


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45