Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaspersky Lab: Täglich 7.000…

Nein nicht jeder

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein nicht jeder

    Autor: KleinerWolf 08.02.13 - 08:23

    Ich habe 3 Jahre WoW und danach sporadisch Rift, Tera und Guild Wars 2.
    Dabei bin ich noch nie gehackt worden, oder habe Informationen darüber erhalten, dass dies versucht wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nein nicht jeder

    Autor: Endwickler 08.02.13 - 09:01

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe 3 Jahre WoW und danach sporadisch Rift, Tera und Guild Wars 2.
    > Dabei bin ich noch nie gehackt worden, oder habe Informationen darüber
    > erhalten, dass dies versucht wurde.

    Ich spielte mal drei jahre kein wow, bekam dann eine Information, dass mein Account erst mal wegen ungewöhnlicher Aktivitäten gesperrt sei, entsperrte ihn, schaute mal rein und siehe da: Meine Figuren waren vollgestopft mit jeder Menge Handelsware. Da sie sowieso keinen Lagerplatz mehr frei hatten, habe ich dann auch mal ein anderes Passwort eingestellt.

    Die E-Mails, dass ich mal eben meine Zugangsdaten verifizieren solle, haben leider noch nicht mitbekommen, dass es jetzt zumindest bei Blizzard Battle.bet-Login heißt und nicht mehr <Spielname>-Login.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nein nicht jeder

    Autor: dippiiduu 08.02.13 - 10:15

    Ich hab von Guild Wars 2 ne E-Mail bekommen das jemand mit ner chinesischen IP sich bei meinem Account anmelden wollte und dies blockiert wurde.

    Und hin und wieder bekommt man auch von anderen Platformen wo man sich mal nen Account erstellt hat die "Passwort zurücksetzten" Mails :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nein nicht jeder

    Autor: dEEkAy 08.02.13 - 11:04

    dippiiduu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab von Guild Wars 2 ne E-Mail bekommen das jemand mit ner chinesischen
    > IP sich bei meinem Account anmelden wollte und dies blockiert wurde.
    >
    > Und hin und wieder bekommt man auch von anderen Platformen wo man sich mal
    > nen Account erstellt hat die "Passwort zurücksetzten" Mails :D


    Ja das habe ich auch bekommen. Hintergrund: Du hast wahrscheinlich Login Daten verwendet, die du bereits wo anders verwendet hattest.

    Ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, das bei mir der Hack damals von Runes of Magic dazu geführt hat. RoM war mir mehr oder weniger egal, habe also nicht wirklich drauf geachtet, dass ich bei GW2 die gleichen anmelde Daten benutzt habe. Gut das ich bei GW2 die eMail Verifikation eingeschaltet hatte.

    Viele dieser "Hacks" sind einfach des Spielers Schuld. Geburtsdatum als PW, Name oder einfach 123456 als PW sind halt nicht sehr effektiv. Hinzu kommen noch vielfach verwendete Benutzernamen und Passwort Kombinationen.

    Nur wirklich wenige hacks sind auf Probleme beim Hersteller zurückzuführen. Bei RoM jedenfalls wurde die DB gehackt und dort waren Passwörter teilweise leicht wiederherstellbar abgespeichert.

    Hier ein interessanter Artikel von GW2 dazu
    https://www.guildwars2.com/de/news/mike-obrien-on-account-security/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Nein nicht jeder

    Autor: Nolan ra Sinjaria 08.02.13 - 12:36

    Ich hab mir letztens mal wieder Post bekommen, dass mein b.net-Konto wegen ungewöhnlicher Aktivitäten gesperrt ist. PW neu setzen lassen und alles war wieder okay.
    Danach bei GMX reingeschaut: 300 fehlgeschlagene Login-Versuche...

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Nein nicht jeder

    Autor: IT.Gnom 09.02.13 - 14:23

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Die E-Mails, dass ich mal eben meine Zugangsdaten verifizieren solle, haben
    > leider noch nicht mitbekommen, dass es jetzt zumindest bei Blizzard
    > Battle.bet-Login heißt und nicht mehr -Login.


    Habe mitbekommen das "Battle.bet" auch ein Phishing-Server ist und logge mich da bestimmt nicht ein. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  4. T-Systems International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ (Vergleichspreis: 62,90€)
  2. 59,90€ (Vergleichspreis: 71,30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40