1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konsolengerüchte: Neue Hinweise auf…

Nicht der richtige Weg ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht der richtige Weg ...

    Autor Z101 22.11.12 - 14:07

    Das würde bedeuten das der Markt für grafisch aufwendige Spiele kleiner wird. Bislang hatte jeder Konsolenkäufer das gleiche System, auf dem man grafisch simple Spiele und auch grafisch aufwendige Spiele konnte.

    Wenn zukünftig die Gelegenheitskäufer für "grafische" Spiele wegfallen, weil sie nur eine "kleine" XBox stehen haben, dürfte das deutliche Einbussen für die Spiele-Publisher ausmachen.

    Zudem ist die Wii U ja auch als TV-Entertainment-System nutzbar und der in den USA vorgestellte TVii-Service der Wii U eine kleine Revolution (mal unabhängig davon das das Wii U Gamepad als Universal-Fernbedienung genutzt werden kann).

    Alles in allem wird deutlich das Microsoft und Sony verständlicherweise nicht wieder Milliardenverluste mit ihren Konsolen einfahren wollen (daher lesen sich die bislang gerüchteweise bekannten Technik-Daten der neuen Konsolen auch alles andere als beeindruckend) aber der Weg zwei verschieden leistungsfähige Xboxen anzubieten wird für Microsoft vermutlich eher ein Fehlschlag werden.

    Allerdings wird, so wie es aktuell aussieht, sowieso keine PS4 mehr erscheinen können, da Sony praktisch bankrott ist (heute wurde Sony von der ersten Rating-Agentur (Finch!) auf "Ramsch"-Status gesetzt, u.a. heisst das das die Banken Sony keine Kredite mehr geben werden.

    Somit würden sich Microsoft und Nintendo zukünftig den Konsolenmarkt teilen, was wiederrum zu höheren Verkaufszahlen für beide Systeme führen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nicht der richtige Weg ...

    Autor fad al-erroh 23.11.12 - 10:01

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings wird, so wie es aktuell aussieht, sowieso keine PS4 mehr
    > erscheinen können, da Sony praktisch bankrott ist

    schoen, dass endlich mal von jemandem, der sonys buecher persoenlich kontrolliert hat, aus erster hand zu erfahren. danke dafuer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nicht der richtige Weg ...

    Autor Endwickler 23.11.12 - 12:27

    Also, äh, du meinst bestimmt Fitch und nicht Finch, Banken geben weiterhin Kredite und Sony ist noch nicht Bankrott.

    Wer diese Ratingänderung selber nachlesen und die negativen und positiven Aussagen dazu seitens Fitch erfahren will:
    http://www.fitchratings.com/creditdesk/press_releases/detail.cfm?pr_id=770863&cm_sp=homepage-_-FeaturedContentLink-_-Learn%20More

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

  1. Air Food One: Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause
    Air Food One
    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

    Wer das Essen aus dem Flugzeug vermisst, kann es sich jetzt von der Deutschen Post nach Hause liefern lassen. Allyouneed nimmt Bestellungen an, die von Lufthansa-Service gekocht und von DHL-Kurier geliefert werden.

  2. Threshold: Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9
    Threshold
    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

    Ganz kurz war es bei Weibo zu sehen - das vermeintliche Logo von Windows 9, das aber nicht von Microsoft stammt. Veröffentlicht hat es Microsoft China, verbunden mit der Frage, ob die Nutzer wieder ein Startmenü in der linken unteren Ecke des Bildschirms haben möchten.

  3. Lieferdrohnen: Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter
    Lieferdrohnen
    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

    Ein Flugsicherungssystem für Drohnen entwickelt die US-Raumfahrtbehörde Nasa. Es soll - wie die Fluggeräte, die es überwacht - unbemannt sein.


  1. 20:11

  2. 18:30

  3. 18:28

  4. 17:37

  5. 17:20

  6. 16:57

  7. 16:50

  8. 16:32