Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konsolengerüchte: Neue Playstation im…

"Komponenten, ... mit denen Spielentwickler bereits über Erfahrungen verfügen."

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Komponenten, ... mit denen Spielentwickler bereits über Erfahrungen verfügen."

    Autor: fratze123 15.01.13 - 15:58

    Die zugrundeliegende Hardware ist einem Entwickler seit mindestens 15 Jahren völlig schnuppe. Niemand programmiert heutzutage mehr für eine bestimmte HArdware (außer den Herstellern). Es werden APIs verwendet. Was nutzt also PC-Hardware in der PS4, wenn die API anders ist als beim PC? Dieser Vorteil kann nur von einem Laien ins Spiel gebracht worden sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Komponenten, ... mit denen Spielentwickler bereits über Erfahrungen verfügen."

    Autor: dEEkAy 16.01.13 - 13:41

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die zugrundeliegende Hardware ist einem Entwickler seit mindestens 15
    > Jahren völlig schnuppe. Niemand programmiert heutzutage mehr für eine
    > bestimmte HArdware (außer den Herstellern). Es werden APIs verwendet. Was
    > nutzt also PC-Hardware in der PS4, wenn die API anders ist als beim PC?
    > Dieser Vorteil kann nur von einem Laien ins Spiel gebracht worden sein.


    Genau das ist der Knackpunkt. Man programmiert nur noch auf APIs welche sich dann um die Hardware-Geschichte kümmern. Hab ich jetzt Konsolen mit "PC Hardware" und PCs mit typischer "PC Hardware" wird es da bei den APIs nicht sehr viel unterschied geben.

    Somit programmiert ein Entwickler eben für API xyz und deckt direkt die PS4, die Xbox 720 und den PC ab. Das einzige, das eben noch gemacht werden muss ist die Optimierung. Man programmiert ein Spiel zusammen, führt es aus und stellt fest. Auf dem PC läuft es super da dort die stärkste Hardware verfügbar ist. Die XBox und die PS streiken bzw. ruckeln, also muss man hier noch etwas skalieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  2. Plunet GmbH, Würzburg
  3. Polizeiverwaltungsamt, Dommitzsch
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  2. 699,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

  1. SWEET32: Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen
    SWEET32
    Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen

    Ein neuer Angriff auf TLS- und VPN-Verbindungen betrifft alte Verschlüsselungsalgorithmen wie Triple-DES und Blowfish, die Daten in 64-Bit-Blöcken verschlüsseln. Der Angriff erfordert das Belauschen vieler Gigabytes an Daten und dürfte damit nur selten praktikabel sein.

  2. Mobilfunk: Telekom bietet Apple Music wohl als Streamingoption an
    Mobilfunk
    Telekom bietet Apple Music wohl als Streamingoption an

    Ab der Ifa 2016 soll die Deutsche Telekom einem Bericht zufolge Apple Music als Streamingoption für Mobilfunkverträge anbieten. Bisher wird nur Spotify auf diese Weise vermarktet. Möglicherweise sind weitere Mobilfunkanbieter dabei.

  3. Android 7.0: Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar
    Android 7.0
    Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

    Sowohl für das Nexus 5 als auch das Nexus 7 der zweiten Generation gibt es erste Portierungen von Android 7.0 alias Nougat. Noch funktioniert nicht alles, aber es dürfte nicht lange dauern, bis Android 7.0 auf den von Google nicht unterstützten Geräten einwandfrei läuft.


  1. 09:31

  2. 09:15

  3. 08:51

  4. 07:55

  5. 07:27

  6. 19:21

  7. 17:12

  8. 16:44