Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konsolengerüchte: Sony-Chef spricht vage…

Lieber die PS3 mit Mehrfunktionen aufwerten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber die PS3 mit Mehrfunktionen aufwerten

    Autor: HansiHinterseher 22.01.13 - 14:11

    Ich bin der HW-Leistung der PS3 zufrieden. Ich finde lediglich fragwürdig, warum SONY sich die Chance entgehen lässt, diese Konsole mit Mehrfunktionen per Firmware auszustatten?

    Es gibt so viele Punkte in der Firmware, wo ich mit dem Kopf schütteln muss. Was mir so spontan einfällt, was man per Update verbessern könnte, damit SONY mehr PS3 verkauft:

    1. DVD-RAM wird nicht unterstützt, warum nicht? Normalerweise wird dieses Medium gerne in DV-Camcordern und DVD-Recordern benutzt. Warum kann ich das nicht auf der PS3 abspielen?

    2. Ich habe eine HDD drin, die ich einfach nicht voll bekomme. Warum kann ich z.B. keine Streams aus der ZDF-Mediathek auf der HDD der PS3 aufnehmen?

    3. Warum gibt es keine IPTV-Client-Software? Stattdessen soll ich die Sony-Google-TV-Box kaufen? Ich wette, die PS3 hat mind. die HW-Leistung...

    4. Das Bluetooth funktioniert nur mit PS3-zertifizierten Geräten. Ja, kann ich verstehen, weil Sony natürlich auch mit Zubehör Geld verdienen will/muss. Da komme ich zu nachfolgendem Punkt:

    5. Warum gibt es kein kleines LCD-Display an der Front? Wenn ich z.B. Musik hören will (Music Unlimeted), muss ich immer den TV laufen lassen.
    Bzw. mit Punkt 4 könnte man solche Infos auf einem BT-Gerät, das ein Display hat (z.B. Smartphone), anzeigen. Das BT-freischalten wäre auch mit Firmware möglich.


    Insgesamt muss ich sagen, das Sony es die Jahre verpennt hat, die PS3 zu DEM Multimedia-Kasten auszubauen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn
  2. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  3. IT Domain Architect (m/w) für Business Architecture und Design
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  4. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze
    Battlefield 1 angespielt
    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

    E3 2016 Electronic Arts hatte neben der im Stream gezeigten Fassung von Battlefield 1 für ausgewählte Journalisten noch eine weitere Version auf der E3 im Gepäck: die Closed Alpha. In einem dunklen Konferenzraum durften wir abseits vom Messetrubel Gameplay aufzeichnen und erste Eindrücke des kommenden Multiplayer-Shooters im ersten Weltkrieg sammeln.

  2. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  3. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32