1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lokalisierung: Spiele verboten!

Lokalisierung: Spiele verboten!

Verse aus religiösen Schriften, vergessene Landesgrenzen, umgedrehte Flaggen oder zu viel Sex und Gewalt: Publisher müssen eine Vielzahl von Bestimmungen beachten, damit ihre Spiele nicht irgendwo auf der Welt verboten werden. Ein Mitarbeiter von Microsoft erzählt aus seiner Berufspraxis.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Fahne von Nordkorea verkehrtherum 3

    WesleyHensel | 03.04.13 08:39 03.04.13 11:48

  2. Zensur fördert "Raubkopie" 2

    pioneer3001 | 28.03.13 08:21 02.04.13 14:57

  3. Verse aus religiösen Schriften 2

    Natchil | 27.03.13 17:50 02.04.13 14:43

  4. Germany: Violence & Everything Else 19

    Nivrelin | 27.03.13 08:54 01.04.13 13:51

  5. Political correctness, Gutmenschenmoral und "verletzte Gefühle"   (Seiten: 1 2 3 4 ) 63

    thewayne | 27.03.13 10:05 30.03.13 13:02

  6. Der deutschen Zensur habe ich viel zu verdanken! 3

    Charles Marlow | 27.03.13 16:35 28.03.13 06:32

  7. Ein verzweifelter Versuch... 5

    guckenpockel | 27.03.13 14:56 27.03.13 17:11

  8. @golem: Fahne <> Flagge 10

    Van Bomber | 27.03.13 09:48 27.03.13 16:49

  9. Nordkorea 6

    mats | 27.03.13 13:01 27.03.13 15:49

  10. Nicht nur die Gewalt ist in Deutschland ein Problem... 12

    Fantasy Hero | 27.03.13 09:07 27.03.13 14:47

  11. eine ordentliche Übersetzung... 1

    jude | 27.03.13 14:23 27.03.13 14:23

  12. Wird Zeit für einen Shooter, der in allen Ländern verboten wird. 2

    Tapirleader | 27.03.13 12:51 27.03.13 13:55

  13. USK -> Everthing else :D 6

    IT-Tracker | 27.03.13 08:41 27.03.13 09:43

  14. 9/11 2011??? 3

    ZwischendenZeilenLeser | 27.03.13 08:56 27.03.13 09:38

  15. Re: Germany: Violence & Everything Else

    TrololoPotato | 27.03.13 09:40 Das Thema wurde verschoben.

  16. @Golem.de 4

    AllDayPiano | 27.03.13 08:51 27.03.13 09:18

  17. Hallo Golem 1

    Underdoug | 27.03.13 08:42 27.03.13 08:42

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

  1. Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
    Lehrreiche Geschenke
    Stille Nacht, Bastelnacht

    Schluss mit geistlosen Geschenken: Warum nicht mal einen Bastelrechner unter den Weihnachtsbaum legen? Oder ein Roboter-Bastelset? Golem.de hat einige Vorschläge für Präsente, die Technik-Laien beim Einstieg in die IT helfen, und bei denen auch Profis noch etwas lernen.

  2. Samsung NX300: Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos
    Samsung NX300
    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

    Was passiert mit Fotos, wenn eine Kamera gestohlen wird? Nichts - wenn es eine Systemkamera von Samsung ist, auf der eine modifizierte Firmware installiert ist. Die gibt die Bilder nur für Befugte frei.

  3. Arbeiter in China: BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer
    Arbeiter in China
    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

    Übermüdete Arbeiter, 16-Stunden-Schichten, 18 Tage Arbeit ohne freien Tag - Undercover-Journalisten der BBC haben beim Apple-Zulieferer Pegatron zahlreiche Verstöße gegen Apples Arbeitsvorschriften entdeckt. Auch bei den konfliktfrei geförderten Metallen scheint es noch Probleme zu geben.


  1. 12:01

  2. 11:59

  3. 11:56

  4. 11:56

  5. 11:29

  6. 11:13

  7. 10:41

  8. 10:33