1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medal of Honor Warfighter: EA entfernt…

Spiele sind Schuld

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spiele sind Schuld

    Autor: Franky007 29.12.12 - 15:25

    Nicht Waffen töten Menschen sondern Menschen töten Menschen.
    Die Todestatistik ist sehr dumm.
    In Deutschland sterben RELATIV mehr Menschen insgesamt pro Jahr als in den USA wo es Waffen gibt. Seltsam , oder , das in den Ländern wo es keine Waffen gibt Relativ mehr Menschen in "Kliniken" und bei "Unfällen" und bei "Selbstmorden" sterben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Spiele sind Schuld

    Autor: Netspy 29.12.12 - 15:56

    Kannst du dein »relativ« mal irgendwie spezifizieren? Hast du auch irgendwelche Quellen für deine Behauptung?

    Wenn ich die Lebenserwartung in den U.S.A. und Deutschland vergleiche, dann stehen uns hier ca. 2 Jahre mehr zu und das verträgt sich irgendwie nicht mit deiner Aussage.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Spiele sind Schuld

    Autor: Rogolix 29.12.12 - 18:32

    Franky007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland sterben RELATIV mehr Menschen insgesamt pro Jahr als in den
    > USA wo es Waffen gibt. Seltsam , oder , das in den Ländern wo es keine
    > Waffen gibt Relativ mehr Menschen in "Kliniken" und bei "Unfällen" und bei
    > "Selbstmorden" sterben.
    Also erstmal sterben in den USA genauso wie in Deutschland relativ gesehen 100% der Bevölkerung. Du kannst ja wohl nicht ernsthaft versuchen wollen, Einwanderungseffekte und höhere Geburtenzahl einfach einzurechnen.

    Was Mord und Totschlag pro Jahr und 100000 Einwohner angeht, ist Deutschland aber deutlich besser:
    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_intentional_homicide_rate
    Faktor 5 kannst du nicht mit Definitionsunterschieden wie Selbstmord oder Unfall erklären. Dass im US-Gesundheitssystem deutlich weniger Menschen sterben, kann ich mir auch kaum vorstellen. Dort wirst du todkrank aus der Klinik geworfen, wenn es blöd läuft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

  1. Gewinnrückgang: "Microsoft ist weiterhin im Wandel"
    Gewinnrückgang
    "Microsoft ist weiterhin im Wandel"

    Microsoft muss wiederum einbrechende Gewinne hinnehmen. Chief Executive Officer Satya Nadella sieht Microsoft "weiterhin im Wandel" mit "mutigen Schritten nach vorn". Der Umsatz mit Surface stieg um 24 Prozent auf 1,1 Milliarden US-Dollar.

  2. Music Key: Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube
    Music Key
    Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube

    Entweder man stellt seine gesamte Musik für das Abo-Modell Music Key bereit oder man wird von Youtube gesperrt. So stellt eine US-Musikerin das neue Geschäftsmodell der Google-Tochter dar, dem sie sich nicht unterordnen will.

  3. Privatsphäre im Netz: Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern
    Privatsphäre im Netz
    Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern

    Orwell wird Realität, und viele merken es gar nicht: Zu diesem Schluss kommt eine Studie zur Privatsphäre im Netz. Abhilfe können laut den Experten unter anderem Open-Source-Projekte schaffen.


  1. 22:45

  2. 17:36

  3. 16:47

  4. 16:28

  5. 16:18

  6. 15:22

  7. 14:36

  8. 13:27