Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Games for Windows Live wird…

Microsoft: Games for Windows Live wird geschlossen

Es sollte eine Konkurrenz für Steam werden, jetzt wird Games for Windows Live geschlossen: Microsoft stellt das PC-Spieleportal ein. Zuletzt hatte es sogar Petitionen gegen den unbeliebten Dienst gegeben, etwa bei Dark Souls.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Origin und co 4

    Daseland | 17.08.13 03:38 19.08.13 19:24

  2. Also brauche ich weiter den Client? 1

    Wooner44 | 19.08.13 10:34 19.08.13 10:34

  3. GFWL hat Spiele zerstört 7

    Kira | 16.08.13 13:49 19.08.13 10:18

  4. Das gesamte Golem-Forum ist sich einig... 2

    iFreilicht | 19.08.13 00:45 19.08.13 10:16

  5. Ach deswegen sind SF4 Ultimate und Batman Arkham Origins... 1

    Khazar | 19.08.13 09:49 19.08.13 09:49

  6. Wenn jetzt noch ... 5

    MrReset | 16.08.13 15:20 17.08.13 22:09

  7. *Feier* (Seiten: 1 2 3 ) 44

    shazbot | 16.08.13 10:06 17.08.13 20:29

  8. Was passiert jetzt mit GfWL Spielen? 2

    divStar | 17.08.13 15:47 17.08.13 19:26

  9. Windows/Linux 4

    Milber | 16.08.13 13:24 17.08.13 14:46

  10. Feier abgesagt! 10

    Muhaha | 16.08.13 11:44 17.08.13 12:39

  11. Bekommt MS noch irgendetwas hin? 7

    HerrMannelig | 16.08.13 15:59 17.08.13 11:37

  12. Microsoft schließt ziemlich viel in letzter Zeit 3

    Ploync.de | 16.08.13 17:45 17.08.13 10:36

  13. DANKE! 2

    Analysator | 16.08.13 22:40 17.08.13 10:33

  14. voraussetzung für manche spiele? 10

    ichbinhierzumflamen | 16.08.13 10:19 16.08.13 22:42

  15. XNA Windows 8 8

    montify | 16.08.13 10:20 16.08.13 16:04

  16. Da könnten sich andere ein Beispiel dran nehmen. 1

    Charles Marlow | 16.08.13 15:35 16.08.13 15:35

  17. DUMM 2

    mysimon | 16.08.13 12:35 16.08.13 13:28

  18. Da bin ich ja mal gespannt... 2

    ChristianThieme | 16.08.13 11:55 16.08.13 12:23

  19. @golem 1

    Feron | 16.08.13 10:14 16.08.13 10:14

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. PSI Metals GmbH, Aachen
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. über Robert Half Technology, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  2. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Project Catapult: Microsoft setzt massiv auf FPGAs
    Project Catapult
    Microsoft setzt massiv auf FPGAs

    Sie bilden laut Microsoft die Basis des ersten KI-Supercomputers: Azure ist mit unzähligen FPGAs ausgestattet, dank denen etwa Cortana und Wikipedia und später Office beschleunigt werden.

  2. Kabel: Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab
    Kabel
    Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab

    Vodafone hat sein Kabelnetz in weiten Bereichen auf 400 MBit/s im Download und 25 MBit/s im Upload erweitert. Das soll es auch in kleineren Städten und ländlichen Regionen geben.

  3. Session Recovery: Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten
    Session Recovery
    Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten

    Um jederzeit nach einem Absturz die alten Tabs im Browser öffnen zu können, muss der Browser regelmäßig einen Status abspeichern. Doch gespeichert werden unter Umständen pro Tag mehrere Gigabyte. Das hängt aber von den besuchten Seiten ab und wird allenfalls für kleine SSDs unangenehm.


  1. 13:54

  2. 13:24

  3. 13:15

  4. 13:00

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:15

  8. 11:58