1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: XNA Game Studio wird nicht…

Toll und nun?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll und nun?

    Autor iamwhoiam 01.02.13 - 10:45

    Ich mag XNA sehr. Nimmt einem den DirectX Kram ab und 360 Controller Unterstützung ist einfach umzusetzen...was ist jetzt? Vor allem mit der nächsten xBox?!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Toll und nun?

    Autor dabbes 01.02.13 - 10:54

    Gerade für kleine Indie-Entwickler fand ich das sehr gut (auch wenn ich es selbst nicht nutze).
    Aber auf der anderen Seite wird es Zeit, das man sich dann doch offeneren Plattformen (HTML5) zuwendet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Toll und nun?

    Autor Der schwarze Ritter 01.02.13 - 11:01

    MonoGame heranziehen. Ist im Prinzip XNA, nur für mehr Plattformen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Toll und nun?

    Autor LH 01.02.13 - 11:03

    iamwhoiam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag XNA sehr. Nimmt einem den DirectX Kram ab und 360 Controller
    > Unterstützung ist einfach umzusetzen...was ist jetzt? Vor allem mit der
    > nächsten xBox?!

    Dann wirds wohl eher Unity. Das gibts auch für die XBox und PS3, allerdings wohl nicht für jeden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Toll und nun?

    Autor Der schwarze Ritter 01.02.13 - 11:11

    Und reine 2D-Entwicklung ist mit Unity etwas umständlich, aber nicht unmöglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Toll und nun?

    Autor Bacardi Adi 01.02.13 - 12:01

    Eine Alternative die noch in Entwicklung ist und aus Deutschland kommt:

    http://deltaengine.net/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Toll und nun?

    Autor elgooG 01.02.13 - 12:19

    iamwhoiam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag XNA sehr. Nimmt einem den DirectX Kram ab und 360 Controller
    > Unterstützung ist einfach umzusetzen...was ist jetzt? Vor allem mit der
    > nächsten xBox?!

    Es ist nicht das erste Mal das Microsoft ein Produkt plötzlich einstellt und alle im Regen stehen lässt. Man erinnere sich an Entwicklungsumgebungen wie: J++, J#, FoxPro,Silverlight,...

    Dennoch lastet gerade OpenSource-Projekten immer die Meinung an, dass sie jederzeit fallen gelassen werden könnten. Closed Source ist da genauso betroffen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.13 12:21 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Toll und nun?

    Autor Der schwarze Ritter 01.02.13 - 12:24

    Wobei man fairerweise sagen muss, dass J++ und J# von vornherein nicht sonderlich erfolgversprechend waren. Bei Silverlight und auch FoxPro sah das etwas anders aus, wobei bei Silverlight das letzte Wort ja noch nicht mal gesprochen ist. Die Stille seitens MS ist aber verdächtig wie bei XNA auch und lässt übles vermuten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Toll und nun?

    Autor ChrisMaster 01.02.13 - 12:45

    Ich finde das alles halb so tragisch. Ich vertreibe derzeit ein Spiel auf XNA Basis im Windows Phone Store und hatte auch starke Zweifel (C++/CX ist mir zum Lernen zu aufwändig, keine Typsicherheit, non-managed Environment, etc...) ob ich zukünftig noch etwas entwickeln werde.

    Ich bin bei Internet-Recherchen allerdings auf SharpDX gestoßen, welches einen managed Wrapper (.NET) über die native DirectX-Implementierung baut und XNA sehr gut ersetzen kann. Natürlich gibt es hier ein paar Nachteile:
    - Die Etablierung eines Spiel-Frameworks passiert nicht mehr Out-of-the-Box, sondern man muss sich das Window selbst erzeugen, auch Event-Polling und -Queueing muss man erst selbst implementieren
    - Die Generierung von abstrakten Objekten (Sprites, Primitive, etc.) muss erst aufwändig selbst implementiert wrden
    - SharpDX unterstützt nur native, unkomprimierte DXTC-Assets (treibt die Größe der App massiv in die Höhe)

    Der große Vorteil dieser Methode, den XNA nicht bieten kann, ist die unglaubliche Mehrheit an Möglichkeiten. Ich bin nicht von vordefinierten Objekten abhängig sondern kann mir meine Asset-Klassen genau so bauen wie ich sie brauche, was im Endeffekt viel Ressourcenschonender ist. Und das alles noch im managed Environment von C#, echt klasse!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Toll und nun?

    Autor JohnDoes 01.02.13 - 12:49

    Das ist so ätzend von MS. Ich hatte mit XNA damals angefangen ein Spiel zu entwickeln, dann kam die Meldung -> Kein XNA für WP8 ....
    Dass die Motivation in den Keller gesunken ist, muss ich nicht erwähnen.... Klar, es gibt Methoden das zu portieren, aber schön ist das nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Toll und nun?

    Autor Der schwarze Ritter 01.02.13 - 13:55

    ?? Soweit ich weiß, läuft jede XNA-Anwendung auch problemlos unter WP8.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Toll und nun?

    Autor HansiHinterseher 01.02.13 - 14:00

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ?? Soweit ich weiß, läuft jede XNA-Anwendung auch problemlos unter WP8.

    Ja, weil WP8 natürlich zu WP7 abwärtkompatibel ist. D.h. aber nicht, das XNA für WP8 verfügbar ist!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Toll und nun?

    Autor LH 01.02.13 - 14:46

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und reine 2D-Entwicklung ist mit Unity etwas umständlich, aber nicht
    > unmöglich.

    Mir sind sogar mehr 2D als 3D Spiele mit Unity bekannt. Scheint durchaus zu gehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Toll und nun?

    Autor QDOS 01.02.13 - 21:20

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > J++, J#
    Da kann man sich allerdings bei Sun dafür bedanken...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

  1. Icann: Länderdomains sind kein Eigentum
    Icann
    Länderdomains sind kein Eigentum

    Die Icann betont, dass Länderdomains kein Eigentum seien und deshalb auch nicht an Dritte übergeben werden könnten. Kläger in den USA wollten die Domains von Syrien, Iran und Nordkorea beschlagnahmen lassen.

  2. LG: Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen
    LG
    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

    LG hat mit der Verteilung eines Updates begonnen, das den Abschaltfehler des G3 endgültig beseitigen soll. Mit einer vorangegangenen Aktualisierung sollte bereits die Akkulaufzeit verbessert werden, gegen den Abschalt-Bug half diese allerdings nicht.

  3. Square Enix: Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos
    Square Enix
    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

    Abenteuer in der Welt von Eorzea lassen sich zwei Wochen lang kostenlos testen: Publisher Square Enix öffnet die PC-Version seines MMORPGs Final Fantasy 14 für Probespieler.


  1. 18:09

  2. 17:18

  3. 16:24

  4. 16:05

  5. 15:38

  6. 15:29

  7. 14:36

  8. 14:32