Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minecraft: 453.000 verkaufte Einheiten…

Hat er auch verdient :)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat er auch verdient :)

    Autor: Shadewalkerz 31.12.12 - 13:29

    Wenn ich sehe, welchen Spaß meine Kinder mit der Demo hatten, dann ist der Preis von 2x 20¤ völlig in Ordnung. So wie ich stundenlang in meiner Kindheit mit Lego-Steinchen gespielt habe, spielen sie am PC Minecraft, und dass auch noch mit 3-5 Freunden gleichzeitig zusammen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hat er auch verdient :)

    Autor: burzum 31.12.12 - 13:46

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich sehe, welchen Spaß meine Kinder mit der Demo hatten, dann ist der
    > Preis von 2x 20¤ völlig in Ordnung. So wie ich stundenlang in meiner
    > Kindheit mit Lego-Steinchen gespielt habe, spielen sie am PC Minecraft, und
    > dass auch noch mit 3-5 Freunden gleichzeitig zusammen.

    Ich würds ihm ja gönnen wenn es seine Leistung gewesen wäre aber er hat nur ein kostenloses Spiel kopiert und das auch noch technisch mangelhaft.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Zachary_Barth#Infiniminer

    Ein Hit wurde es wohl vorallem wegen der "besseren" Vermarktung als Infiniminer. Es bekam halt mehr Aufmerksamkeit. Und ich mag fast meinen etwas das ein paar Euro kostet erscheint manchen Menschen eher ausprobierenswert (egal ob sies kaufen oder illegal kopieren) als etwas das es für lau gibt.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hat er auch verdient :)

    Autor: Stereo 31.12.12 - 14:08

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shadewalkerz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich sehe, welchen Spaß meine Kinder mit der Demo hatten, dann ist
    > der
    > > Preis von 2x 20¤ völlig in Ordnung. So wie ich stundenlang in meiner
    > > Kindheit mit Lego-Steinchen gespielt habe, spielen sie am PC Minecraft,
    > und
    > > dass auch noch mit 3-5 Freunden gleichzeitig zusammen.
    >
    > Ich würds ihm ja gönnen wenn es seine Leistung gewesen wäre aber er hat nur
    > ein kostenloses Spiel kopiert und das auch noch technisch mangelhaft.
    >
    > en.wikipedia.org#Infiniminer
    >
    > Ein Hit wurde es wohl vorallem wegen der "besseren" Vermarktung als
    > Infiniminer. Es bekam halt mehr Aufmerksamkeit. Und ich mag fast meinen
    > etwas das ein paar Euro kostet erscheint manchen Menschen eher
    > ausprobierenswert (egal ob sies kaufen oder illegal kopieren) als etwas das
    > es für lau gibt.

    Das klingt wieder nach diesen notorischen Nichtgönnern, weil "es hat ja schon vorher wer das Gleiche gemacht, ...".
    Zachtronics Industries hatte die gleichen Voraussetzungen wie Notch, nur Notch war schneller und besser. Der Erfolg eines Produktes misst sich seit jeh her an der Verbreitung und am Verkauf. Deshalb sei Notch seine Millionen gegönnt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hat er auch verdient :)

    Autor: SITDnow 31.12.12 - 14:19

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würds ihm ja gönnen wenn es seine Leistung gewesen wäre aber er hat nur
    > ein kostenloses Spiel kopiert und das auch noch technisch mangelhaft.
    >
    > en.wikipedia.org#Infiniminer
    >
    > Ein Hit wurde es wohl vorallem wegen der "besseren" Vermarktung als
    > Infiniminer. Es bekam halt mehr Aufmerksamkeit. Und ich mag fast meinen
    > etwas das ein paar Euro kostet erscheint manchen Menschen eher
    > ausprobierenswert (egal ob sies kaufen oder illegal kopieren) als etwas das
    > es für lau gibt.

    Hast du Infiniminer überhaupt mal gespielt, oder die auch nur 1 Video angekuckt?

    Minecraft war von Anfang an viel zugänglicher - während bei Infiniminer hauptsächlich alles in braun ist und man irgendwelche seltsamen Werkzeuge hat, sah schon die Alpha von Minecraft sehr einladend aus. Der Welt-Generator (neben dem Crafting-System) ist der Hauptgrund warum Minecraft das "rennen" gemacht hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Mehr als verdient

    Autor: gokzilla 31.12.12 - 20:20

    Ich bin 37 und habe 2 Kinder (5 und 7). Daheim stehen unzählige Lego Spielsachen rum die zusammen locker 1000 Euro gekostet haben. Die Kinder heutzutage langweilen sich aber sehr schnell, so das die Legosteine durcheinander in einer Kiste liegen.

    Meine Tochter schaut auf dem Ipad am liebsten Make Up Videos an und mein Sohn Spiderman usw. Machinima Videos.

    Als die beiden Minecraft zum ersten mal sahen, wollten sie es ausprobieren, und vor einem Monat musste mein Sohn die Tasten w,s,a,d suchen um sich überhaupt zu bewegen.
    Heute sah ich ihm über die Schulter, und er baute irgendeine Maschine in seinem Megaschloss mit Fallen, unzähligen Räumen usw. usw.

    Ich habe bis heute noch nie etwas vergleichbares gesehen, wo die Kinder spielerisch was gelernt haben und sich nebenbei noch amüsieren. Ich könnte jetzt eigentlich all die Legos, Fischer Technics, Spiderman-Batman Figuren bis zu den Lerncomputern wegschmeißen.

    20 Euro für dieses "Spiel" sind alles andere als Teuer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Mehr als verdient

    Autor: Elerius 31.12.12 - 23:08

    :D LEGO dat waren zeiten früher mit LEGO ganze Städte gebaut. (heute stehen 3 Regentonnen rand voll im keller rum)
    Und heute Mit denn gleichen Kollegen In Minecraft.
    Das Spiel wird sich noch über Jahre gut verkaufen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Quality Systems International GmbH, Rödermark
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Müller-BBM Acoustic Solutions GmbH, München-Planegg
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin oder Rostock


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)
  2. 308,95€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

  1. Telltale Games: 2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen
    Telltale Games
    2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen

    Im nächsten Spiel mit Batman sollen bis zu 2.000 Personen die Entscheidungen treffen können. Entwickler Telltale Games will dieses Crowdplay auch in Werken wie The Walking Dead 3 verwenden. Ein eigentlich unverzichtbares Element gibt es aus technischen Gründen vorerst leider nicht.

  2. Deutsche Telekom: Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich
    Deutsche Telekom
    Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich

    Im Idealfall rutscht die Glasfaser drei Kilometer am Stück in das Kunststoffrohr, berichtet die Telekom vom Netzausbau. Doch zuerst kommt der Molch.

  3. Tor Hidden Services: Über 100 spionierende Tor-Nodes
    Tor Hidden Services
    Über 100 spionierende Tor-Nodes

    Mit Hilfe sogenannter Honions haben US-Forscher mindestens 110 Tor-Nodes identifizieren können, die offenbar aktiv versuchten, Tor Hidden Services auszuspähen. Wer sind die Urheber?


  1. 13:54

  2. 13:51

  3. 13:14

  4. 12:57

  5. 12:17

  6. 12:04

  7. 12:02

  8. 11:49