Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minecraft: 453.000 verkaufte Einheiten…

Hat er auch verdient :)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat er auch verdient :)

    Autor: Shadewalkerz 31.12.12 - 13:29

    Wenn ich sehe, welchen Spaß meine Kinder mit der Demo hatten, dann ist der Preis von 2x 20¤ völlig in Ordnung. So wie ich stundenlang in meiner Kindheit mit Lego-Steinchen gespielt habe, spielen sie am PC Minecraft, und dass auch noch mit 3-5 Freunden gleichzeitig zusammen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hat er auch verdient :)

    Autor: burzum 31.12.12 - 13:46

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich sehe, welchen Spaß meine Kinder mit der Demo hatten, dann ist der
    > Preis von 2x 20¤ völlig in Ordnung. So wie ich stundenlang in meiner
    > Kindheit mit Lego-Steinchen gespielt habe, spielen sie am PC Minecraft, und
    > dass auch noch mit 3-5 Freunden gleichzeitig zusammen.

    Ich würds ihm ja gönnen wenn es seine Leistung gewesen wäre aber er hat nur ein kostenloses Spiel kopiert und das auch noch technisch mangelhaft.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Zachary_Barth#Infiniminer

    Ein Hit wurde es wohl vorallem wegen der "besseren" Vermarktung als Infiniminer. Es bekam halt mehr Aufmerksamkeit. Und ich mag fast meinen etwas das ein paar Euro kostet erscheint manchen Menschen eher ausprobierenswert (egal ob sies kaufen oder illegal kopieren) als etwas das es für lau gibt.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hat er auch verdient :)

    Autor: Stereo 31.12.12 - 14:08

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shadewalkerz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich sehe, welchen Spaß meine Kinder mit der Demo hatten, dann ist
    > der
    > > Preis von 2x 20¤ völlig in Ordnung. So wie ich stundenlang in meiner
    > > Kindheit mit Lego-Steinchen gespielt habe, spielen sie am PC Minecraft,
    > und
    > > dass auch noch mit 3-5 Freunden gleichzeitig zusammen.
    >
    > Ich würds ihm ja gönnen wenn es seine Leistung gewesen wäre aber er hat nur
    > ein kostenloses Spiel kopiert und das auch noch technisch mangelhaft.
    >
    > en.wikipedia.org#Infiniminer
    >
    > Ein Hit wurde es wohl vorallem wegen der "besseren" Vermarktung als
    > Infiniminer. Es bekam halt mehr Aufmerksamkeit. Und ich mag fast meinen
    > etwas das ein paar Euro kostet erscheint manchen Menschen eher
    > ausprobierenswert (egal ob sies kaufen oder illegal kopieren) als etwas das
    > es für lau gibt.

    Das klingt wieder nach diesen notorischen Nichtgönnern, weil "es hat ja schon vorher wer das Gleiche gemacht, ...".
    Zachtronics Industries hatte die gleichen Voraussetzungen wie Notch, nur Notch war schneller und besser. Der Erfolg eines Produktes misst sich seit jeh her an der Verbreitung und am Verkauf. Deshalb sei Notch seine Millionen gegönnt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hat er auch verdient :)

    Autor: SITDnow 31.12.12 - 14:19

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würds ihm ja gönnen wenn es seine Leistung gewesen wäre aber er hat nur
    > ein kostenloses Spiel kopiert und das auch noch technisch mangelhaft.
    >
    > en.wikipedia.org#Infiniminer
    >
    > Ein Hit wurde es wohl vorallem wegen der "besseren" Vermarktung als
    > Infiniminer. Es bekam halt mehr Aufmerksamkeit. Und ich mag fast meinen
    > etwas das ein paar Euro kostet erscheint manchen Menschen eher
    > ausprobierenswert (egal ob sies kaufen oder illegal kopieren) als etwas das
    > es für lau gibt.

    Hast du Infiniminer überhaupt mal gespielt, oder die auch nur 1 Video angekuckt?

    Minecraft war von Anfang an viel zugänglicher - während bei Infiniminer hauptsächlich alles in braun ist und man irgendwelche seltsamen Werkzeuge hat, sah schon die Alpha von Minecraft sehr einladend aus. Der Welt-Generator (neben dem Crafting-System) ist der Hauptgrund warum Minecraft das "rennen" gemacht hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Mehr als verdient

    Autor: gokzilla 31.12.12 - 20:20

    Ich bin 37 und habe 2 Kinder (5 und 7). Daheim stehen unzählige Lego Spielsachen rum die zusammen locker 1000 Euro gekostet haben. Die Kinder heutzutage langweilen sich aber sehr schnell, so das die Legosteine durcheinander in einer Kiste liegen.

    Meine Tochter schaut auf dem Ipad am liebsten Make Up Videos an und mein Sohn Spiderman usw. Machinima Videos.

    Als die beiden Minecraft zum ersten mal sahen, wollten sie es ausprobieren, und vor einem Monat musste mein Sohn die Tasten w,s,a,d suchen um sich überhaupt zu bewegen.
    Heute sah ich ihm über die Schulter, und er baute irgendeine Maschine in seinem Megaschloss mit Fallen, unzähligen Räumen usw. usw.

    Ich habe bis heute noch nie etwas vergleichbares gesehen, wo die Kinder spielerisch was gelernt haben und sich nebenbei noch amüsieren. Ich könnte jetzt eigentlich all die Legos, Fischer Technics, Spiderman-Batman Figuren bis zu den Lerncomputern wegschmeißen.

    20 Euro für dieses "Spiel" sind alles andere als Teuer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Mehr als verdient

    Autor: Elerius 31.12.12 - 23:08

    :D LEGO dat waren zeiten früher mit LEGO ganze Städte gebaut. (heute stehen 3 Regentonnen rand voll im keller rum)
    Und heute Mit denn gleichen Kollegen In Minecraft.
    Das Spiel wird sich noch über Jahre gut verkaufen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Document Management Consultant (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Programmierer (m/w)
    Krebsregister Rheinland-Pfalz gGmbH, Mainz
  3. Business Intelligence (BI) Developer (m/w)
    Mister Spex GmbH, Berlin
  4. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn

 

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Black Sea [Blu-ray]
    10,97€
  2. TOP-TIPP: Amazon-Gutschein im Wert von 40€ kaufen und 10€ geschenkt bekommen
    (Achtung: Anscheinend sind nicht alle User für die Teilnahme berechtigt)
  3. NUR HEUTE: Chappie [Blu-ray]
    10,97€

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
  2. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  3. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp
  2. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  3. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro

  1. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  2. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.

  3. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.


  1. 11:30

  2. 10:46

  3. 12:40

  4. 12:00

  5. 11:22

  6. 10:34

  7. 09:37

  8. 18:46