Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mojang: Minecraft gibt es jetzt im…

Gar nicht so doof...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gar nicht so doof...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.10.12 - 11:31

    Zugeben, meine erste Reaktion war verständnisloses Kopfschütteln. Denn im Grunde wird nichts anderes gemacht, als die Bezahlung vom Internet an eine Supermarktkasse zu verlagern. Herunterladen muss der Spieler sich das Spiel ja sowieso. Aber genauer betrachtet, ist das absolut sinnvoll. Denn zur Zielgruppe dürften ja in nicht unerheblichem Maße auch Minderjährige zählen, die (schon allein mangels Kreditkarte / Bankkonto) gar nicht im Internet zahlen können und somit als Käufer evtl. verloren gehen würden. Well played, Mojang, well played :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gar nicht so doof...

    Autor: 9life-Moderator 02.10.12 - 11:46

    Die Minecraft.exe ist ja auch nur wenige Kilobyte groß. Dazu ein Handbuch als PDF und 1% einer CD ist fertig für eine kleine Verpackung im Regal.

    So schlecht finde ich die Idee nicht, neben den ganzen DVD-Hüllen mit Vollpreisspielen auch ein Cover zu haben, was einen Klotz zeigt.

    Wichtig ist, das Mojang ihr Geld bekommt.

    btw: Ich glaube, ich brenne mir mal selber eine Version und drucke mir eine Hülle. Einfach, alles was man braucht auf die CD: Minecraft, Java 64bit, MCPatcher und mehrere gute Skinpacks.

    Jedoch mit dem nächsten Patch ist das meist wieder hinfällig...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gar nicht so doof...

    Autor: Tunechi 02.10.12 - 11:46

    An sich hast du Recht, aber man bekommt die Keys im Internet an jeder Ecke für PaySafeCards (ne Art Online Prepaid Karte) hinterhergeworfen. Und die kann jeder an der Tanke/am Kiosk kaufen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Gar nicht so doof...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.10.12 - 11:50

    Ach so, das wusste ich tatsächlich nicht. Na mal gucken, wie das angenommen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Gar nicht so doof...

    Autor: dabbes 02.10.12 - 12:03

    Es gibt aber auch Eltern die sowas ihren Kindern kaufen, es aber im Internet nicht sehen würden, da sie vielleicht nicht auf den Game-Seiten usw. surfen.

    Ist schon der Hammer was mit so einfachen Spielen wie Minecraft oder auch Angry Birds an Geld gescheffelt werden kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Gar nicht so doof...

    Autor: DekenFrost 02.10.12 - 12:11

    So einfach ist Minecraft garnicht, eigentlich das perfekte mittel seinen kindern etwas über logik und programmierung beizubringen :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Gar nicht so doof...

    Autor: toxicity 02.10.12 - 12:23

    Tunechi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An sich hast du Recht, aber man bekommt die Keys im Internet an jeder Ecke
    > für PaySafeCards (ne Art Online Prepaid Karte) hinterhergeworfen. Und die
    > kann jeder an der Tanke/am Kiosk kaufen.


    Ja und dann darfst du rechnen das dein Account und dein Key gesperrt werden, alle Shops außer jetzt diese Supermärkte und die Seite von Mojang sind illegal...
    Mojang hat bisher niemand anderen erlaubt ihr Spiel online zu vertreiben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Gar nicht so doof...

    Autor: TC 02.10.12 - 12:23

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Minecraft.exe ist ja auch nur wenige Kilobyte groß. Dazu ein Handbuch
    > als PDF und 1% einer CD ist fertig für eine kleine Verpackung im Regal.
    >
    > So schlecht finde ich die Idee nicht, neben den ganzen DVD-Hüllen mit
    > Vollpreisspielen auch ein Cover zu haben, was einen Klotz zeigt.
    >
    > Wichtig ist, das Mojang ihr Geld bekommt.
    >
    > btw: Ich glaube, ich brenne mir mal selber eine Version und drucke mir eine
    > Hülle. Einfach, alles was man braucht auf die CD: Minecraft, Java 64bit,
    > MCPatcher und mehrere gute Skinpacks.
    >
    > Jedoch mit dem nächsten Patch ist das meist wieder hinfällig...
    CD-RW! :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Gar nicht so doof...

    Autor: 9life-Moderator 02.10.12 - 13:08

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > CD-RW! :D

    USB-Sticks passen auch in eine DVD-Hülle :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Gar nicht so doof...

    Autor: Tunechi 02.10.12 - 14:34

    toxicity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ja und dann darfst du rechnen das dein Account und dein Key gesperrt
    > werden, alle Shops außer jetzt diese Supermärkte und die Seite von Mojang
    > sind illegal...
    > Mojang hat bisher niemand anderen erlaubt ihr Spiel online zu vertreiben...

    kaufst du sie halt von Privatpersonen Oo

    elitepvpers.de - da verkauft jeder 10te User Gaming Keys. Meiner läuft jz schon ne Ewigkeit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Gar nicht so doof...

    Autor: toxicity 02.10.12 - 21:23

    Tunechi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > kaufst du sie halt von Privatpersonen Oo
    >
    > elitepvpers.de - da verkauft jeder 10te User Gaming Keys. Meiner läuft jz
    > schon ne Ewigkeit.

    Das ist auch erlaubt, da der Weiterverkäufer das ohne Gewinn macht, aber denk mal nach welchen Sinn hat es für ein kommerzielles Unternehmen Minecraft für den Wert von Mojang und manchmal sogar darunter zu verkaufen?
    In der Theorie machen sie damit keinen Gewinn, in der Praxis müssen sie aber Gewinn machen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Automotive Testingenieur / Techniker (m/w)
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Einkäufer/-in im Bereich IT - Beschaffung Car IT
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Spezialist Business Relationship Management (m/w) - IT-Fertigungssysteme und -programme
    Ford-Werke GmbH, Köln
  4. Mitarbeiter/in Systemadministration und Anwendersupport
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. EXKLUSIV BEI MICROSOFT: Halo 5: Guardians Limited Collector's Edition für Xbox One
    249,99€
  2. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€
  3. VORBESTELLBAR: PlayStation 4 - Konsole (1TB) Star Wars Battlefront Limited Edition
    499,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mate S im Hands On: Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
Mate S im Hands On
Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
  1. 100 MBit/s Telekom bietet ihren Hybridkunden höhere Datenraten
  2. Huawei G8 Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro
  3. Mediapad M2 8.0 Huaweis neues 8-Zoll-Tablet im Metallgehäuse

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Firmenchef: Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"
    Firmenchef
    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

    Ifa 2015 Wann kommt endlich VoLTE? Das wurde der Chef der Telekom Deutschland heute auf der Ifa gefragt. Er stutzte kurz und sagte dann, der Netzbetreiber brauche noch etwas Zeit.

  2. Magnetfeld: Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper
    Magnetfeld
    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

    Derzeit kommunizieren Smartphone und Smartwatch meist per Bluetooth miteinander. US-Forscher haben ein neues Übertragungsverfahren entwickelt, das abhörsicher ist und weniger Energie benötigt. Allerdings hat das System einen entscheidenden Nachteil.

  3. Film-Codecs: Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus
    Film-Codecs
    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

    Amazon gibt viel Geld für ein Startup aus, das auf Codier- und Decodier-Software für hochauflösende Filme spezialisiert ist. Elemental Technologies wird bei AWS integriert.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 18:05

  4. 17:38

  5. 17:34

  6. 16:54

  7. 15:15

  8. 14:44