1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › National Rifle Association: US…

Das ist konsequente NRA-Logik

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist konsequente NRA-Logik

    Autor: Little_Green_Bot 15.01.13 - 13:17

    Die NRA macht Hollywood-Filme und Killer-Spiele für die Gewalt-Exzesse mit Schusswaffen verantwortlich. Nun statuiert man ein Exempel, wie ein Schusswaffen-Computer-Spiel auszusehen hat. Das ist schlüssig.

    Weitere NRA-Logik:
    - Die Guten müssen bewaffnet sein, um die Bösen zu erschießen.
    - Gesetzestreue Schusswaffen-Besitzer dürfen nicht stellvertretend für Kriminelle zur Verantwortung gezogen werden.
    - Das Recht auf Schusswaffen ist in der US-Verfassung garantiert.
    - Das Recht auf Selbstverteidigung hat jeder. Aber unbewaffnete Selbstverteidigung gegen einen bewaffneten Gegner ist sinnlos.

    Fazit: Sobald Waffenbesitz legaler Alltag einer Zivilgesellschaft ist, ist das Aufrüsten eine logische Konsequenz. Das Problem ist die US-Verfassung, und an der ist kaum zu rütteln.

    Übrigens hat die NRA eine schöne und teure Web-Präsenz: [www.nra.org]

    Die EU ist eine Gurkentruppe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das ist konsequente NRA-Logik

    Autor: Natchil 16.01.13 - 01:14

    > Fazit: Sobald Waffenbesitz legaler Alltag einer Zivilgesellschaft ist, ist das Aufrüsten eine logische Konsequenz.

    Aber in der Schweiß klappt es ja wohl auch.

    Und ja sie haben ein Spiel rausgebracht.
    Und nun?
    Haben sie Spiele im allgemeinen verurteilt?
    Haben sie Spiele verurteilt weil es dort Waffen gab?
    Oder haben sie diese verurteilt weil dort Menschen getötet wurden?

    Was ist daran denn jetzt so widersprüchlich das sie ein Spiel rausbringen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  1. Techland: Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light
    Techland
    Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

    Techland hat nach Tests festgestellt, dass die Playstation 3 und die Xbox 360 nicht genügend Leistung für Dying Light bieten. Der Zombie-Parkour-Titel erscheint nur für Windows und aktuelle Konsolen.

  2. Passport im Test: Blackberry beweist Format
    Passport im Test
    Blackberry beweist Format

    Mit dem Passport hat Blackberry ein Smartphone in ungewöhnlichem Format vorgestellt: Das Gerät bietet dank des quadratischen Displays Vorteile, die gewohnt gute Hardwaretastatur hat Blackberry durch eine clevere Touch-Unterstützung erweitert. Etwas Eingewöhnungszeit erfordert das neue Format aber.

  3. Streaming: Sky als Online-Abo mit Live-TV und Einzelabruf
    Streaming
    Sky als Online-Abo mit Live-TV und Einzelabruf

    Unter den Namen Sky Online bietet das Pay-TV-Unternehmen nun auch einen reinen Online-Zugang zu seinen Sendern und VoD-Bibliotheken an, der günstiger als der Fernsehempfang ist. Bisher läuft das Angebot nur per Browser oder mit Apps für iOS-Geräte, weitere Plattformen und auch eine eigene Set-Top-Box sollen folgen.


  1. 12:40

  2. 12:08

  3. 12:03

  4. 11:40

  5. 11:31

  6. 11:21

  7. 11:13

  8. 10:56