Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Abrufzeitbeschränkung im E…

Absolut sinnvoll

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absolut sinnvoll

    Autor: elitezocker 10.12.12 - 15:41

    Solange in der Wii-U keine brauchbaren Kinderschutz-Einstellungen existieren, ist das Vorgehen von Nintendo absolut korrekt. Schließlich sind knapp 90% der Spieler unter 14 Jahre alt. Das stammt aus einer Statistik von Nintendo selbst, die beim anlegen eines Nintendo-Kontos unter anderem auch das Alter abfragen.

    Traurig ist allerdings, dass die Jugendschutz-Einstellungen auf PS3 und XBox360 nicht von allen genutzt werden. So unterhielt ich mich im PSN letztens mit einem 13 Jährigen der so nebenbei erzählte, dass er Siren Bloodcourse und andere 18er-Spiele spielt. Und der war nicht der einzige. Im XBL war es das gleiche Bild. Nicht toll anzuhören, wenn man bei einem 18er FPS Mehrspieler im Gamechat im Hintergrund Kleinkinder spielen und kreischen hört.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  2. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: dddmaster 10.12.12 - 15:47

    genau , lieber schön weiter alle Leute über 18 in ihrer Freiheit beschneiden als einfach mal den Eltern die ihren Kindern unbeaufsichtigten Zugang zu solchen Inhalten verschaffen auf die Finger zu klopfen. Selbst paytv wird hier in Deutschland zensiert , man könnte ja meinen das ich mit 24 hier selbst enscheiden kann ob ich sowas im TV sehen möchte oder nicht , aber nein... selbst da werde ich immer noch bevormundet...

  3. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: tunnelblick 10.12.12 - 16:32

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange in der Wii-U keine brauchbaren Kinderschutz-Einstellungen
    > existieren, ist das Vorgehen von Nintendo absolut korrekt. Schließlich sind
    > knapp 90% der Spieler unter 14 Jahre alt. Das stammt aus einer Statistik
    > von Nintendo selbst, die beim anlegen eines Nintendo-Kontos unter anderem
    > auch das Alter abfragen.

    diese statistik kannst du natürlich auch vorweisen, für alle zum nachlesen?

    > Traurig ist allerdings, dass die Jugendschutz-Einstellungen auf PS3 und
    > XBox360 nicht von allen genutzt werden. So unterhielt ich mich im PSN
    > letztens mit einem 13 Jährigen der so nebenbei erzählte, dass er Siren
    > Bloodcourse und andere 18er-Spiele spielt. Und der war nicht der einzige.
    > Im XBL war es das gleiche Bild. Nicht toll anzuhören, wenn man bei einem
    > 18er FPS Mehrspieler im Gamechat im Hintergrund Kleinkinder spielen und
    > kreischen hört.

    moment - *du* hast eine goldmembership?! ich bin erstaunt...

    "we have computers, which can beat your computers"

  4. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: KleinerWolf 10.12.12 - 17:28

    Die Einstellungen sind sogar ziemlich umfangreich auf der Wii U.
    Zum Rest wurde ja schon bereits genug geschrieben.

  5. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: KleinerWolf 10.12.12 - 17:29

    Bei The Punisher habe ich damals nicht schlecht geschaut, als er auf Premiere lief. Sogar die Filme Nachts waren komplett geschnitten und Tags über die Filme sind mit Code geschützt. Quasi reiner Dummfick und Bevormundung.

  6. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: Paykz0r 10.12.12 - 17:41

    Die wenden die Jugendschutzgesetze des Rundfunkes auf Konsolen an,
    und das soll sinnvoll sein?

    Sorry,
    aber auf youporn kann man mit dem Wii U Browser auch um 12 Uhr Mittags gehen.
    Was zum Teufel soll das bringen?

    Und was verhindere ich mit der Zeitbeschränkung?
    Wenn die Wii U im Kinderzimmer steht nützt sie nix.
    Kann ja auch nachts online gehen.

    Wenn die Wii U Jugendschutzsicherung eingeschaltet hat
    brauch man die nachtbeschränkung auch nicht.

    Die wollen sich einfach noch mehr als Familienkonsole mausern,
    das ist alles.

  7. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: Garius 10.12.12 - 18:15

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Sorry,
    > aber auf youporn kann man mit dem Wii U Browser auch um 12 Uhr Mittags
    > gehen. [...]
    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. OSRAM GmbH, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Red Star OS: Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
    Red Star OS
    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

    Ein Firefox-Klon in Nordkoreas staatlichem Linux-Betriebssystem Red Star OS akzeptiert manipulierte Befehle - Angreifer können damit aus der Ferne Befehle ausführen. Es ist nicht der erste Fehler.

  2. Elektroauto: Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen
    Elektroauto
    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

    Der erste E-Porsche wird ein Verkaufsschlager: Daran glaubt Porsche-Chef Oliver Blume. Der Zuffenhausener Autohersteller plant nach dem Mission E weitere Elektroautos.

  3. TV-Kabelnetz: Tele Columbus will Marken abschaffen
    TV-Kabelnetz
    Tele Columbus will Marken abschaffen

    Künftig soll es statt Tele Columbus, Primacom und Pepcom nur noch eine Marke geben. Auch weitere Übernahmen seien möglich, erklärte Firmenchef Ronny Verhelst.


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14