1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Klassische Wii in Kanada als…

600.000 Wii in der ersten Woche

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor cuthbert 27.11.12 - 18:04

    Laut einigen News, wurde die Wii damals in der ersten Woche nach US-Launch 600.000 mal verkauft und nicht 300.000 mal.

    Quelle: http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Wii/7135/60049/WiiVerkaufshit_in_den_USA.html

    Damit hat sich die Wii also auch zum Start schon besser verkauft, als die Wii U, wobei damals anscheinend auch kein Ausverkauf statt gefunden hat.

    Mal schauen, wie sich die Verkaufszahlen der Wii U weiterentwickeln. Der Erfolg der Wii wird wohl nur sehr schwer einzuholen sein. Irgendwie würde ich es Nintendo aber gönnen. Eine Konsolenlandschaft ohne Nintendo wäre noch trauriger als ohne Sega..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor sardello 27.11.12 - 18:10

    Woanders habe ich wiederum gelesen das der Wert für ganz Nordamerika gilt. In den USA hingegen haben sich wohl etwas mehr als 400.000 Wiis verkauft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor cuthbert 27.11.12 - 18:26

    Sorry, hab deinen Thread zu spät gesehen (war noch nicht auf der News-Seite verlinkt).

    Naja, bin mal gespannt, wie sich das entwickelt, unabhängig von den aktuellen Zahlen. Ein guter Start ist das eine, aber wie es dann weiter geht, darauf kommt es an.. Die Wii war ja ein regelrechter Selbstläufer die ersten Jahre, jeder wollte sie haben.

    Klar greifen die Fans als erste zu, aber wenn die alle ne Wii U haben, muss sich zeigen, ob die sogenannten Casuals, die die Wii gekauft haben nun auch zum Nachfolger greifen.

    Aktuell kann ich es mir noch nicht wirklich vorstellen, vor allem, da Nintendo wieder auf vergleichsweise schwache Hardware zurückgegriffen hat, was ja schon der Hauptkritikpunkt an der ersten Version war und mit ein Grund für die mangelnde Akzeptanz und stiefmütterliche Behandlung seitens der Spieleentwickler.

    Sicher dürfte die GPU schneller sein als bei PS3 und 360, aber dennoch ist sie alles andere als zeitgemäß (wahrscheinlich ist der Chip einer HD 4770 drin und das auch noch mit weniger Takt um auf die niedrige TDP zu kommen!). Vor allem der Prozessor soll ziemlich schwach sein, man vermutet aufgrund der geringen DIE-Größe, dass er kaum über der Leistung eines Atom-Prozessors liegt.

    Das reicht nicht für viel bessere Grafik als mit der 360/PS3 möglich ist.

    Dieses Manko kann Nintendo nur durch den neuen Controller irgendwie ausbügeln. Aber einen ähnlichen Begeisterungssturm wie damals zur Wii sehe ich derzeit noch nicht kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor Garius 27.11.12 - 20:11

    Abwarten. Nintendo versteht schon was von Verkaufsstrategie. Immerhin sind sie länger als alle Konkurrenten im Geschäft. Vor allem zeigte Nintendo allerdings gerade in letzter Zeit, dass sie über die Fähigkeit verfügen, aus Fehlern zu lernen. Sollten sie aus den Fehlern mit den Drittherstellern bei der Wii gelernt haben, dürften sie es schaffen die Entwickler bei der Stange zu halten. Klar ist die Hardware alles andere als zeitgemäß, allerdings ist dies auch gar nicht Nintendo's Marktphilosophie. Man will das Produkt an möglichst viele Kunden bringen. Entscheidend ist hierbei auch der Preis. Ob nun 299 ¤ günstig sind, bleibt eine Streitfrage. Wenn man sich wiederum vor Augen hält, dass der Tabletcontroller beim Verkaufspreis so um die 90 ¤ liegen dürfte, scheint die Konsole im Endeffekt meiner Meinung nach nicht übermäßig teuer.
    Inwieweit man mit dieser Strategie Core Gamer reizen kann, bleibt allerdings tatsächlich abzuwarten. Und klar ist der Controller nicht unbedingt so revolutionär wie einst die Wii Mote, allerdings bietet er auch das Fünkchen Potenzial, welches für Entwickler ein Anreiz sein könnte. Denn das Tablet bietet da schon einiges an Innovation. Nicht umsonst wurde die Idee von den anderen "zwei Großen" sofort aufgegriffen und implementiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor Z101 27.11.12 - 20:23

    cuthbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut einigen News, wurde die Wii damals in der ersten Woche nach US-Launch
    > 600.000 mal verkauft und nicht 300.000 mal.
    >
    > Quelle: www.4players.de
    >
    > Damit hat sich die Wii also auch zum Start schon besser verkauft, als die
    > Wii U, wobei damals anscheinend auch kein Ausverkauf statt gefunden hat.

    Die Xbox360 verkaufte sich zum Launch etwa 300.000 mal, die PS3 knapp 200.000 mal. Da steht die Wii U ja sehr gut da. Zumal man annehmen darf das die Verkaufszahlen noch höher gewesen wären, wenn die Konsole nicht vielerorts ausverkauft gewesen wäre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor cuthbert 27.11.12 - 20:36

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abwarten. Nintendo versteht schon was von Verkaufsstrategie. Immerhin sind
    > sie länger als alle Konkurrenten im Geschäft. Vor allem zeigte Nintendo
    > allerdings gerade in letzter Zeit, dass sie über die Fähigkeit verfügen,
    > aus Fehlern zu lernen.
    Damals beim Gamecube sah die Akzeptanz auch nicht so berauschend aus, obwohl er mit der PS2 locker mithalten konnte. Gut, vllt kam die Konsole auch einfach zu spät. Und die PS2 war eh die Überkonsole, was die Popularität anging (und hat ja leider auch Sega ins Grab befördert :(.

    An einen Erfolg wie mit der Wii und dem DS hat damals jedenfalls niemand mehr ernsthaft geglaubt. Das dürfte selbst für Nintendo ziemlich überraschend gekommen sein.

    Der 3DS ist z.B. schon mal nicht mehr so gut angekommen wie der DS damals.

    > Sollten sie aus den Fehlern mit den Drittherstellern
    > bei der Wii gelernt haben, dürften sie es schaffen die Entwickler bei der
    > Stange zu halten.
    Das Problem waren ja nicht nur, die Restriktionen seitens Nintendo, sondern auch dass viele Entwickler einfach keinen Bock hatte, für die alte Hardware der Wii zu entwickeln. Deswegen kamen da meist ziemlich lieblose Abklatsch-Versionen der anderen Konsolen heraus (z.B. Fifa für die Wii war wohl ein Witz).

    > Inwieweit man mit dieser Strategie Core Gamer reizen kann, bleibt
    > allerdings tatsächlich abzuwarten.
    Ich glaube auf die legt man es eher weniger an. Wobei der Controller auch im Bereich Strategie wohl einige neue Ansätze erlauben könnte. Aber dennoch glaube ich kaum, das man versuchen wird, hastiges Micromanagement auf die Konsole zu bringen.
    Zielgruppe wird weiterhin ganz klar der Casual bleiben.
    Zusätzlich versucht man nun auch die gleichen AAA-Spiele wie Sony und MS anzubieten, um auch auf dem sogenannten Core-Gamer-Markt Fuß zu fassen. Damit lässt sich vllt der ein oder andere, der derzeit weder 360 noch PS3 hat auch von Nintendo überzeugen. Umsteigen allerdings werden wohl nur wenige. Zu gering sind die Vorteile (aktuell zumindest).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor ubuntu_user 27.11.12 - 21:17

    cuthbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damals beim Gamecube sah die Akzeptanz auch nicht so berauschend aus,
    > obwohl er mit der PS2 locker mithalten konnte. Gut, vllt kam die Konsole
    > auch einfach zu spät. Und die PS2 war eh die Überkonsole, was die
    > Popularität anging (und hat ja leider auch Sega ins Grab befördert :(.

    der gamecube war der ps2 haushoch überlegen. allein schon was die ladezeiten anging. aber wenn du bei ner ps2 eben spiele kostenlos haben kannst, beim handler um die ecke ..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor Garius 27.11.12 - 21:17

    cuthbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damals beim Gamecube sah die Akzeptanz auch nicht so berauschend aus,
    > obwohl er mit der PS2 locker mithalten konnte. Gut, vllt kam die Konsole
    > auch einfach zu spät. Und die PS2 war eh die Überkonsole, was die
    > Popularität anging (und hat ja leider auch Sega ins Grab befördert :(.
    Mit der Überkonsole kann ich mitgehen, die Lorbeeren für Sega's Niedergang kann sie sich allerdings nicht einstecken. Sega war zum Release der PS2 schon so gut wie erledigt.

    > An einen Erfolg wie mit der Wii und dem DS hat damals jedenfalls niemand
    > mehr ernsthaft geglaubt. Das dürfte selbst für Nintendo ziemlich
    > überraschend gekommen sein.
    >
    > Der 3DS ist z.B. schon mal nicht mehr so gut angekommen wie der DS damals.
    Richtig. Der DS bot damals (genau wie die Wii) einfach eine derart große Innovation für die Branche...da kann das 3D Feature einfach nicht mithalten. Für mich ist sogar der Gyrosensor bereits ein größeres Kaufargument.

    > Das Problem waren ja nicht nur, die Restriktionen seitens Nintendo, sondern
    > auch dass viele Entwickler einfach keinen Bock hatte, für die alte Hardware
    > der Wii zu entwickeln. Deswegen kamen da meist ziemlich lieblose
    > Abklatsch-Versionen der anderen Konsolen heraus (z.B. Fifa für die Wii war
    > wohl ein Witz).
    > Naja...Abklatsch-Versionen...die Hardware gab halt einfach nicht so viel her.

    > Ich glaube auf die legt man es eher weniger an.
    Doch. Zumindest laut offizieller Äußerungen seitens Nintendo o.O?

    > Wobei der Controller auch
    > im Bereich Strategie wohl einige neue Ansätze erlauben könnte. Aber dennoch
    > glaube ich kaum, das man versuchen wird, hastiges Micromanagement auf die
    > Konsole zu bringen.
    > Zielgruppe wird weiterhin ganz klar der Casual bleiben.
    Da bin ich anderer Meinung. Der Controller bietet mindestens genauso viel Innovation wie bereits die Wii Mote. Das Problem war, dass sich kaum ein Entwickler wirklich Gedanken über innovative Konzepte gemacht hat. Stattdessen haute man ein Fuchtelpuzzlegeschicklichkeitsgame nach dem anderen raus und das mit einer derart aufgesetzten Steuerung, dass man sich regelrecht verar***t vorkam. Ähnliches sah man vor 1 1/2 Jahren auch beim 3DS. Rayman war echt ein Witz.

    > Zusätzlich versucht man nun auch die gleichen AAA-Spiele wie Sony und MS
    > anzubieten, um auch auf dem sogenannten Core-Gamer-Markt Fuß zu fassen.
    > Damit lässt sich vllt der ein oder andere, der derzeit weder 360 noch PS3
    > hat auch von Nintendo überzeugen. Umsteigen allerdings werden wohl nur
    > wenige. Zu gering sind die Vorteile (aktuell zumindest).
    Umsteigen...naja wozu auch. Ich verscherbel doch nicht meine XBox Spielebibliothek und steige dann auf eine Konsole um, für die ich sämtliche Spiele nochmal neu kaufen müsste und die mir nicht mal einen Bruchteil der bereits erhältlichen Spiele für Box und Playsi bietet. Nintendo ist sich dessen bewusst. Zudem konkurriert die Konsole ja gar nicht mit Box und Playsi (wie ebenfalls offen von Nintendo geäußert), sondern stellt eine neue Konsolengeneration dar (oder wie man bei der Konkurrenz so schön sagt: "eine eigene Konsolengeneration" ;) ).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor ubuntu_user 27.11.12 - 21:19

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn
    > man sich wiederum vor Augen hält, dass der Tabletcontroller beim
    > Verkaufspreis so um die 90 ¤ liegen dürfte, scheint die Konsole im
    > Endeffekt meiner Meinung nach nicht übermäßig teuer.

    ich hab 130 gehört.wenn man nen xbox/ps3 controller + z.B: kindle, billigtablets nimmt, passt das auch in etwa.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. wieso schwach?

    Autor ubuntu_user 27.11.12 - 21:26

    cuthbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Aktuell kann ich es mir noch nicht wirklich vorstellen, vor allem, da
    > Nintendo wieder auf vergleichsweise schwache Hardware zurückgegriffen hat,
    > was ja schon der Hauptkritikpunkt an der ersten Version war und mit ein
    > Grund für die mangelnde Akzeptanz und stiefmütterliche Behandlung seitens
    > der Spieleentwickler.


    eigentlich nicht. die wii war nur auf röhrenfernseher zugeschnitten. damals als sie rauskam hatten auch 70-90% der leute auch noch keinen lcd. genauso ist die wii u auf 720/1080p zugeschnitten. wenn die ps4 dann 4k(achtung buzz-wort) oder so kann, dann sieht die wii u natürlich nen bisschen besser aus.
    aber wii u vs quadcore high-end konsole dürfte kaum schlechter sein, wenn man sich dann noch die ganzen nachteile anschaut:
    - laut
    - warm
    - stromverbrauch
    - katastrophaler controller zum browsen im internet

    dagegen stell ich mir den controller, solide grafik in spielen und die fähigkeiten als mediacenter schon extrem angenehm vor. ps3 oder xbox ist als mediacenter/browser ja ne absolute katasrophe

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor Garius 27.11.12 - 21:27

    Uii. Echt. Anfangs war doch von um die 100 ¤ die Rede. Gott sei Dank braucht man nur noch einen zusätzlichen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor ubuntu_user 27.11.12 - 21:35

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uii. Echt. Anfangs war doch von um die 100 ¤ die Rede. Gott sei Dank
    > braucht man nur noch einen zusätzlichen.

    alles andere ist unrealistisch.
    kindle kostet subventioniert 159 euro.
    der padcontroller ist sicher etwas abgespeckter aber dafür hat der eben auch gaming-knöpfe und wird so konstruiert sein, dass der auch mehr aushalten muss und langsamer verschleißt. unter 100 euro geht da glaube ich kaum etwas. nintendo 3ds ist ja auch bei ca 150 euro (hat aber auch "mehr" hardware als der tabletcontroller)
    ich denke 130 euro verkaufspreis und dabei moderat gewinn machen ist schon realistisch

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor cuthbert 27.11.12 - 21:43

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der gamecube war der ps2 haushoch überlegen. allein schon was die
    > ladezeiten anging. aber wenn du bei ner ps2 eben spiele kostenlos haben
    > kannst, beim handler um die ecke ..
    Naja Spiele "kostenlos" bekommen womit du wohl Kopien meinst, zählt hier nicht. Die Präsenz von Sony war einfach viel zu Groß und die GC kam erst über ein Jahr später.

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit der Überkonsole kann ich mitgehen, die Lorbeeren für Sega's Niedergang
    > kann sie sich allerdings nicht einstecken. Sega war zum Release der PS2
    > schon so gut wie erledigt.
    Leider doch. Die Dreamcast war ein sehr innovative Konsole zu ihrer Zeit und konnte mehr bieten als die Konkurrenz. Sie kam immerhin sehr deutlich vor der PS2. Und auch mit dieser hätte man es, entsprechende Titel vorausgesetzt, noch durchaus aufnehmen können. So viel schlechter war die Grafik nicht, in einigen Aspekten imho sogar besser.

    Das Problem war einfach, dass Sony schon Ewigkeiten vor Erscheinen der PS2 mit ihr geworben hat und die massig viele PS1 Besitzer davon "überzeugt" hat, doch einfach noch zu warten, bis die ach so viel bessere PS2 raus kommt. Dadurch hat Sega einfach nicht genügend Konsolen an den Mann bringen können, weil alle gewartet haben.

    Ok, dem miesen Marketing von Sega kann man da wohl auch einige Schuld zuweisen. Hätten sie die Fähigkeiten der DC stärker zur Schau gestellt, wer weiß was dann passiert wäre..

    > Naja...Abklatsch-Versionen...die Hardware gab halt einfach nicht so viel
    > her.
    Eben darum haben die Dritthersteller der Wii auch so keine Priorität gegeben, da sie technisch einfach nicht mithalten konnte, selbst wenn Nintendos Restriktionen nicht gewesen wären. Das gleiche könnte der Wii U nun auch widerfahren, wenn die neuen Konsolen erscheinen.

    > Doch. Zumindest laut offizieller Äußerungen seitens Nintendo o.O?
    Naja mal abwarten, bisher habe ich noch kein hochkarätiges Strategiespiel auf einer Konsole gesehen (von C&C zu PS1-Zeiten mal abgesehen^^). Ich glaub jedenfalls nicht, dass man mit dem neuen Controller die Maus & Tastatur- Strategen vom PC weglocken kann. Zu unpräzise, zu langsam.

    > Umsteigen...naja wozu auch. Ich verscherbel doch nicht meine XBox
    > Spielebibliothek und steige dann auf eine Konsole um, für die ich sämtliche
    > Spiele nochmal neu kaufen müsste und die mir nicht mal einen Bruchteil der
    > bereits erhältlichen Spiele für Box und Playsi bietet.
    Naja, dann lass mich das "umsteigen" zu zusätzlich zur vorhandenen Konsole holen umändern. Nur wenige werden einsehen, für evtl leicht bessere Grafik, sich die Wii U zu holen. Die 360/PS3 samt Spielesammlung muss man in diesem Fall ja nicht wegschmeißen, aber der zusätzliche Anreiz für Nicht-Nintendo-Liebhaber dürfte aktuell sehr gering sein, sich die Wii U neben die alte Konsole zu stellen.

    Bleiben imho also nur die aktuellen Wii Besitzer, die Lust auf was neues haben. Oder eben neue Casuals, die vom aktuellen Tablet-Boom begeistert sind.


    Aber mal abwarten, vllt schafft Nintendo ja wirklich den erhofften Erfolg. Freuen würde es mich ja schon. Glauben kann ich es aktuell allerdings noch nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor ubuntu_user 27.11.12 - 21:49

    cuthbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja Spiele "kostenlos" bekommen womit du wohl Kopien meinst, zählt hier
    > nicht. Die Präsenz von Sony war einfach viel zu Groß und die GC kam erst
    > über ein Jahr später.

    natürlich war die präsenz von sony stark. der gamecube kam später und die dreamcast früher. beide waren meiner meinung nach deutlich besser.
    die schwarzkopien waren m.m.n der grund warum sony so erfolgreich war. zumindest war das bei der ps1 ja schon fast standard und jeder hat bei playstation, ja gratis-spiele im kopf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor sardello 27.11.12 - 22:04

    cuthbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 3DS ist z.B. schon mal nicht mehr so gut angekommen wie der DS damals.

    Das kann man wohl kaum behaupten, angesichts der Verkaufszahlen. Ich glaube der 3DS hat sich im gleichen Zeitraum besser verkauft als der DS. Leider kann ich das nicht belegen da die Seite von vgchartz stark abgebaut hat (Vergleichsmöglichkeiten nur noch gegen Bezahlung?).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor cuthbert 27.11.12 - 22:32

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die schwarzkopien waren m.m.n der grund warum sony so erfolgreich war.
    > zumindest war das bei der ps1 ja schon fast standard und jeder hat bei
    > playstation, ja gratis-spiele im kopf.
    Hm es kann schon sein, dass das für viele ein Argument war. Aber die PS2 war ja auch nicht von Anfang an gecrackt (oder doch?).

    Auch auf der DC ließen sich kopierte Spiele zocken, afaik sogar ohne irgend nen Chip.

    Das alleine würde ich also nicht als Argument werten. Die PS1 war halt einfach die bis dato populärste Konsole, auch bei Leuten, die sie nicht haben modden lassen. Und die PS2 wurde wie gesagt schon Jahre vorher als das "Next-Big-Thing" angepriesen. Quasi als Super-Computer, nicht unähnlich der PS3 später. Da ist die DC trotz früheren Releases einfach untergegangen in den Medien.

    sardello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann man wohl kaum behaupten, angesichts der Verkaufszahlen. Ich glaube
    > der 3DS hat sich im gleichen Zeitraum besser verkauft als der DS. Leider
    > kann ich das nicht belegen da die Seite von vgchartz stark abgebaut hat
    > (Vergleichsmöglichkeiten nur noch gegen Bezahlung?).
    Hm da hast du wohl Recht. Laut Wikipedia wurden bisher 22.2 Mio Einheiten verkauft bis Ende September (also nach 19 Monaten) und von der DS wurden nach ziemlich genau der gleichen Zeit 21 Mio Einheiten verkauft.
    http://www.nintendoworldreport.com/pr/11828

    Bleibt aber abzuwarten, ob die Verkaufszahlen auch weiterhin auf diesem Niveau bleiben werden. Ich könnte mir vorstellen, dass die Faszination von 3DS und Wii U schneller nachlässt als bei den Vorgängern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor sardello 27.11.12 - 22:58

    Neben der Innovation sind aber auch die Spiele sehr wichtig. Gerade New Super Mario Bros. 2 und Mario Kart 3D könnten sich zu wahren Longsellern entwickeln. Aber der DS und auch die PS2 haben die Messlatte so hoch gelegt, da wird kein Handheld und keine Konsole so schnell wieder ran kommen. Die Hälfte der DS-Zahlen wäre für den 3DS schon ein großer Erfolg. Gleiches gilt für die Wii U.

    Die Möglichkeit auf einfachem Wege Raubkopien abzuspielen, könnte durchaus zum Erfolg geführt haben. Die Wii und der DS waren meines Wissens schnell geknackt und konnten derart genutzt werden.
    Dagegen sprechen aber die XBox360- und PS3-Zahlen. Die sind meines Wissens noch nicht geknackt. Und mal ehrlich. Einen wirklichen Verlierer gab es in dieser Generation wohl kaum: Wii annähernd 100 Millionen Einheiten, XBox360 und PS3 um die 70 Millionen Einheiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor Garius 27.11.12 - 23:06

    cuthbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem war einfach, dass Sony schon Ewigkeiten vor Erscheinen der PS2
    > mit ihr geworben hat und die massig viele PS1 Besitzer davon "überzeugt"
    > hat, doch einfach noch zu warten, bis die ach so viel bessere PS2 raus
    > kommt. Dadurch hat Sega einfach nicht genügend Konsolen an den Mann bringen
    > können, weil alle gewartet haben.
    >
    > Ok, dem miesen Marketing von Sega kann man da wohl auch einige Schuld
    > zuweisen. Hätten sie die Fähigkeiten der DC stärker zur Schau gestellt, wer
    > weiß was dann passiert wäre..
    Ich denke bei der PS2 wird zusätzlich bei vielen auch die DVD Funktion eine wichtige Rolle gespielt haben.

    > Eben darum haben die Dritthersteller der Wii auch so keine Priorität
    > gegeben, da sie technisch einfach nicht mithalten konnte, selbst wenn
    > Nintendos Restriktionen nicht gewesen wären. Das gleiche könnte der Wii U
    > nun auch widerfahren, wenn die neuen Konsolen erscheinen.
    Jau. Obwohl es immer noch abzuwarten gilt, was die neuen Konsolen denn so an Leistung bieten werden.

    > Naja mal abwarten, bisher habe ich noch kein hochkarätiges Strategiespiel
    > auf einer Konsole gesehen (von C&C zu PS1-Zeiten mal abgesehen^^). Ich
    > glaub jedenfalls nicht, dass man mit dem neuen Controller die Maus &
    > Tastatur- Strategen vom PC weglocken kann. Zu unpräzise, zu langsam.
    Mmm...auch wenn's wahrscheinlich nicht so dein Setting sein wird. Pikmin ist ein sehr gutes Strategiespiel.
    Ob der Controller Strategen vom PC weglocken kann wird sich zeigen, allerdings dürfte man auf dem Touchpad sowohl präziser, als auch schneller agieren können (zumindest wenn das Menu vernünftig eingebunden ist). Allein schon das ich meine Finger in etwaige Position der Schaltflächen legen kann, statt sie ständig mit der Maus anzupeilen, dürfte einiges an Zeit sparen.

    > Naja, dann lass mich das "umsteigen" zu zusätzlich zur vorhandenen Konsole
    > holen umändern. Nur wenige werden einsehen, für evtl leicht bessere Grafik,
    > sich die Wii U zu holen. Die 360/PS3 samt Spielesammlung muss man in diesem
    > Fall ja nicht wegschmeißen, aber der zusätzliche Anreiz für
    > Nicht-Nintendo-Liebhaber dürfte aktuell sehr gering sein, sich die Wii U
    > neben die alte Konsole zu stellen.
    Nicht-Nintendo-Liebhaber oder Sony / M$ Fanboys? Aus Kundensicht kann ich dein Argument nachvollziehen. Aus Spielersicht, weiß ich gute Spiele (auch Mario Spiele) zu schätzen. Da muss ich Nintendo nicht "lieb haben" für ^^

    > Bleiben imho also nur die aktuellen Wii Besitzer, die Lust auf was neues
    > haben. Oder eben neue Casuals, die vom aktuellen Tablet-Boom begeistert
    > sind.
    Also ich bin offen für alle Art von guten Games. Mir hat die Wii viele spaßige Stunden gebracht (und ich habe längst nicht jede Perle gespielt). Von daher kriegt eine Wii U am Freitag auf jeden Fall ein neues Zuahuse ;)
    Aber auch die anderen beiden Konsolen haben sich sehr wohl ausgezahlt.
    >
    > Aber mal abwarten, vllt schafft Nintendo ja wirklich den erhofften Erfolg.
    > Freuen würde es mich ja schon. Glauben kann ich es aktuell allerdings noch
    > nicht.
    Welcher ist denn der erhoffte Erfolg? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Wii U über langen Zeitraum einschlagen wird, wie eine Bombe. Nintendo's Ruin dürfte sie nach jetzigen Anzeichen allerdings wohl eher nicht bedeuten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor cuthbert 28.11.12 - 14:27

    sardello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Möglichkeit auf einfachem Wege Raubkopien abzuspielen, könnte durchaus
    > zum Erfolg geführt haben. Die Wii und der DS waren meines Wissens schnell
    > geknackt und konnten derart genutzt werden.
    > Dagegen sprechen aber die XBox360- und PS3-Zahlen. Die sind meines Wissens
    > noch nicht geknackt. Und mal ehrlich. Einen wirklichen Verlierer gab es in
    > dieser Generation wohl kaum: Wii annähernd 100 Millionen Einheiten, XBox360
    > und PS3 um die 70 Millionen Einheiten.
    Auch bei der 360/PS3 gab es recht schnell die Möglichkeit, kopierte Spiele zu zocken. Bei der 360 reichte zu Beginn, glaub lediglich ein modifiziertes DVD-Laufwerk. Und für die PS3 gabs auch recht schnell Custom Firmwares, die das booten von Images ermöglichten. Zwar gingen nur Spiele, die bis zu der jeweiligen FW-Version ausgelegt waren, aber es gab recht schnell neue CFWs. Inzwischen kann der Kopierschutz wohl auch komplett umgangen werden.

    Und da die meisten Wii Besitzer ich sag mal eher technisch unbedarft sind, da vor allem Leute zugegriffen haben, die sich sonst nicht mit Spielen beschäftigen, denke ich, dass auch hier die Kopien nicht als wichtiges Kaufargument zählen.

    Die PS1 und PS2 waren einfach DIE Konsolen ihrer Zeit und sehr beliebt, natürlich dass es da auch recht viele Kopierer gab. Aber verhältnismäßig wirds wohl bei allen Konsolen ähnlich sein. Die einen wollen eben nix bezahlen, die anderen wollen sich nicht mit Softmods und Chips etc rumplagen bzw auch Geld für Spiele ausgeben.

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke bei der PS2 wird zusätzlich bei vielen auch die DVD Funktion eine
    > wichtige Rolle gespielt haben.
    Das stimmt, genau wie die BluRay Funktion der PS3. Dennoch erklärt das nicht, weshalb von der DC noch weniger Einheiten verkauft werden konnte als z.B. vom GC. Und auch die 360 schlägt sich ja sehr gut ohne BluRay.

    Ich denke weiterhin, die Mischung aus verkorkstem Marketing seitens Sega und die ganzen Vorschusslorbeeren der PS2 haben dieses desaströse Ergebnis verursacht.

    > Mmm...auch wenn's wahrscheinlich nicht so dein Setting sein wird. Pikmin
    > ist ein sehr gutes Strategiespiel.
    Ich bin ja auch nicht so der Strategie Zocker. Pikmin kenn ich zumindest von nem Bekannten, aber das ist imho nicht wirklich vergleichbar mit nem normalen Aufbau/Echtzeit-Strategie-Spiel, wie für den PC üblich.

    > Ob der Controller Strategen vom PC weglocken kann wird sich zeigen,
    > allerdings dürfte man auf dem Touchpad sowohl präziser, als auch schneller
    > agieren können (zumindest wenn das Menu vernünftig eingebunden ist). Allein
    > schon das ich meine Finger in etwaige Position der Schaltflächen legen
    > kann, statt sie ständig mit der Maus anzupeilen, dürfte einiges an Zeit
    > sparen.
    Also was ich bis jetzt gelesen habe, ist die Empfindlichkeit des Controllers nicht gerad die beste. Man muss angeblich schon ordentlich draufdrücken, damit was passiert.

    Und davon mal abgesehen hab ich bisher noch kein einziges Touchpad Spiel gesehen (für Smartphone/Tablet), dass sich auch nur halb so präzise und schnell steuern lässt wie mit ner Maus. Klar es mag augenscheinlich intuitiver sein. Aber mit der Maus gehen die meisten schon seit ihrer Kindheit um, so dass es kaum weniger intuitiv ist. Und wer geübt ist mit der Maus wird auf jeden Fall deutlich schneller sein. Zudem gibts ja neben der Maus noch die Möglichkeit, viele Tastaturkürzel zu nutzen (erfordert natürlich ebenfalls Übung). Schau dir mal ne Starcraft Meisterschaft auf Youtube an, ich denke kaum, dass du mit nem Touchpad jemals so schnell sein wirst^^. Die machen da locker 100 Aktionen pro Minute.

    > Nicht-Nintendo-Liebhaber oder Sony / M$ Fanboys? Aus Kundensicht kann ich
    > dein Argument nachvollziehen. Aus Spielersicht, weiß ich gute Spiele (auch
    > Mario Spiele) zu schätzen. Da muss ich Nintendo nicht "lieb haben" für ^^
    Naja, ich bin auch mit Mario und Co. aufgewachsen und hab auch Mario-Spiele für die Wii. Aber ich kann schon verstehen, dass vielen das Setting einfach nicht zusagt, weil es zu kindisch ist, auch wenn das Spiel ansonsten ja ganz gut ist. Da muss man kein Fanboy von MS oder Sony sein für. Aber das ist Geschmackssache und darüber lässt sich bekanntermaßen nicht streiten^^

    > Welcher ist denn der erhoffte Erfolg? Ich kann mir nicht vorstellen, dass
    > die Wii U über langen Zeitraum einschlagen wird, wie eine Bombe. Nintendo's
    > Ruin dürfte sie nach jetzigen Anzeichen allerdings wohl eher nicht
    > bedeuten.
    Zumindest denke ich nicht, dass die Wii U die Verkaufszahlen der Wii erreichen wird. Aber ist nur meine Meinung und vllt kommt ja doch alles anders als ich denke^^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.12 14:29 durch cuthbert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: 600.000 Wii in der ersten Woche

    Autor Garius 28.11.12 - 14:56

    cuthbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...]
    > Also was ich bis jetzt gelesen habe, ist die Empfindlichkeit des
    > Controllers nicht gerad die beste. Man muss angeblich schon ordentlich
    > draufdrücken, damit was passiert. [...]
    Also hierbei kann ich dich beruhigen. Ich hab mehrere Games getestet und habe bei keinem solche Erfahrungen gemacht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Wargaming Seeschlachten mit World of Warships

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

  1. Age of Wonders 3: Erweiterung Golden Realms mit Halblingen
    Age of Wonders 3
    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

    Neue Upgrades für Städte, das Volk der Halblinge, über 20 neue Einheiten und mehr kündigen Triumph Studios in Golden Realms an, der ersten Erweiterung für Age of Wonders 3.

  2. Programmierschnittstelle: Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64
    Programmierschnittstelle
    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

    Nur vier Monate nach Cuda 6.0 hat Nvidia Version 6.5 veröffentlicht. Die Schnittstelle läuft nun auch in Entwicklungsumgebungen für 64-bittige ARM-SoCs wie dem Tegra K1 Denver und soll auf allen Plattformen mehr Leistung bei doppelter Genauigkeit bringen.

  3. Laufzeitumgebung: Teile von Unity werden quelloffen
    Laufzeitumgebung
    Teile von Unity werden quelloffen

    Neue Shader, ein überarbeitetes UI-System und offengelegte Komponenten kündigt der Hersteller der Entwicklungsumgebung Unity an. Außerdem gibt es Kooperationen mit Intel, Google und Samsung.


  1. 17:51

  2. 17:02

  3. 16:51

  4. 16:44

  5. 16:02

  6. 15:33

  7. 14:47

  8. 13:19