Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Klassische Wii in Kanada als…

Lokalisiertes Marketing ist ein Relikt aus dem kalten Krieg

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lokalisiertes Marketing ist ein Relikt aus dem kalten Krieg

    Autor: spambox 27.11.12 - 18:56

    Heutzutage sollte sowas obsolet sein. Wär mal interessant zu erfahren, warum einige Firmen immer noch Marketingstrategien aus den 80ern anwenden.

    #sb

  2. Re: Lokalisiertes Marketing ist ein Relikt aus dem kalten Krieg

    Autor: Garius 27.11.12 - 20:22

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heutzutage sollte sowas obsolet sein.
    Sag das mal nem Hardcore RPG Fan ^^

    > Wär mal interessant zu erfahren,
    > warum einige Firmen immer noch Marketingstrategien aus den 80ern anwenden.
    >
    > #sb

    Weil sich die Märkte voneinander unterscheiden. Die Kunden zeigen unterschiedliche Kaufverhalten.

  3. Re: Lokalisiertes Marketing ist ein Relikt aus dem kalten Krieg

    Autor: mnementh 28.11.12 - 00:24

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spambox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Heutzutage sollte sowas obsolet sein.
    > Sag das mal nem Hardcore RPG Fan ^^
    >
    Was RPGs sind obsolet? NEEEEIIIIIINNNNNN!!!!
    *probier nethack aus* -> geht noch -> Erleichterung

    > > Wär mal interessant zu erfahren,
    > > warum einige Firmen immer noch Marketingstrategien aus den 80ern
    > anwenden.
    > >
    >
    > Weil sich die Märkte voneinander unterscheiden. Die Kunden zeigen
    > unterschiedliche Kaufverhalten.
    Bei Konsolen ist das ziemlich auffällig. Die drei großen Zielregionen (USA, Europa, Japan) sind schon auffällig unterschiedlich. In den USA errreicht die Xbox nahezu die Zahlen der Wii. In Japan ist sie inexistent. In Europa sind alle Sony-Konsolen am stärksten. Der japanische Markt kauft hauptsächlich Handhelds. Das setzt sich bei Spielen fort. Man schaue sich nur die regionalen Verkaufszahlen von FIFA/Madden, Art Academy und (besonders extrem) Monster Hunter an.

  4. Re: Lokalisiertes Marketing ist ein Relikt aus dem kalten Krieg

    Autor: Garius 28.11.12 - 07:15

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was RPGs sind obsolet? NEEEEIIIIIINNNNNN!!!!
    > *probier nethack aus* -> geht noch -> Erleichterung [...]
    Quatsch. Nicht RPG's sollen obsolet sein, sondern lokalisiertes Marketing. Und da bin ich anderer Meinung wenn ich mir anschaue wieviele tolle RPG's es nicht nach Übersee schaffen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. hmmh multimediahaus AG, Berlin
  2. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. über Hanseatisches Personalkontor Köln, Wissen im Westerwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38