1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Wii U: Blitz-Hack und Patch…

5GB?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5GB?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.11.12 - 17:42

    Ernsthaft? Ein 5GB Patch für eine Konsole?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 5GB?

    Autor: Lehmroboter 19.11.12 - 17:44

    Nein, ca. 5GB Platzbedarf insgesamt. Das schließt auch reservierte Bereiche und Overhead der Formatierung mit ein.
    Das Downloadvolumen des Patches beträgt aber (immerhin noch) 1GB.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 5GB?

    Autor: derKlaus 19.11.12 - 17:54

    Lehmroboter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Downloadvolumen des Patches beträgt aber (immerhin noch) 1GB.
    Das schlägt sogar Sony mit einen Firmwareupdates. Dafür gleich um Längen.

    Ich find das schon ziemlich heftig. 1GByte Download für ein OS update bei 'ner Konsole.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 5GB?

    Autor: UP87 19.11.12 - 18:01

    Das ist mehr als nur ein OS-Update. Im Endeffekt werden alle Online-Features (also weite Teile des Betriebssystems) erst mit diesem Update ausgeliefert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 18:01 durch UP87.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 5GB?

    Autor: derKlaus 19.11.12 - 18:31

    UP87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist mehr als nur ein OS-Update. Im Endeffekt werden alle
    > Online-Features (also weite Teile des Betriebssystems) erst mit diesem
    > Update ausgeliefert.
    Ich find das eigentlich egal, was es ist. Es ist verdammt groß für eine Konsole.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 5GB?

    Autor: spambox 19.11.12 - 23:50

    Es macht trotzdem den Eindruck, als wäre das System mit heißer Nadel gestrickt und ungetestet auf die Konsole gekommen.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 5GB?

    Autor: Seasdfgas 20.11.12 - 00:57

    wieso? weil einer so dumm war, während eines firmwareupdates die konsole abzustellen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Aua

    Autor: elitezocker 20.11.12 - 01:24

    Nicht 5GB sondern 1GB. Aber dafür 5GB Speicherverbrauch beim entpacken.

    Und da beschwere sich noch einer über Firmwareupdates der PS3. :-) Die sind mit 100-200 MB ja regelrecht winzig gegen den 1GB Monsterdownload bei der Wii-U.

    Ich bin mal gespannt, ob die an uns ausgelieferte Wii-U auch erst ein Update runterlädt und wie lange das dann dauert.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 01:29 durch elitezocker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Aua

    Autor: Clouds 20.11.12 - 07:33

    Bin fast sicher dass bei uns das update schon drauf ist. Haben ja noch 2 Wochen Zeit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: 5GB?

    Autor: Ravenbird 20.11.12 - 07:52

    Wenn ich von bisherigen Nintendo Konsolen ausgehe dürfte es sich ähnlich wie bei Android Systemen nicht nur um ein Update sondern um eine komplett neue Firmware handeln. Und genau da ist auch das Problem, es gibt eben keine Patches sondern nur eine neue Firmware mit Fehlerkorrektur. Das ist dann freilich entsprechend groß.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: 5GB?

    Autor: derKlaus 20.11.12 - 08:25

    Ravenbird schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich von bisherigen Nintendo Konsolen ausgehe dürfte es sich ähnlich
    > wie bei Android Systemen nicht nur um ein Update sondern um eine komplett
    > neue Firmware handeln. Und genau da ist auch das Problem, es gibt eben
    > keine Patches sondern nur eine neue Firmware mit Fehlerkorrektur. Das ist
    > dann freilich entsprechend groß.
    Das ist ja alles legitim und auch verständlich. Aber das ist meiner Meinung nach ein schönreden. Bei der PS3 ist es ja auch immer wieder eine neue Firmware, wenn ichs richtig verstanden habe. Und die hat 'nur' 120 MByte oder so (und das fand ich schon groß). 1 GByte Download bleibt ein GByte Download, egal ob Patch, komplett neues OS oder sonstwas. Nintendo wäre meiner Meinung nach gut beraten, das Update auf einem alternativen Wege anzubieten, entweder mit entsprechenden Update Discs für den Einzelhandel (beim Kauf eines Spiels beispielsweise) oder der Möglichkeit, das an einem Rechner runterzuladen und in irgendeiner Form mit Flash-Speicher oder DVD Rohling auf die Konsole zu verfrachten.

    Alles in allem ist das aber eher so 'ne Gewohnheitssache. MS Dashboard Updates sind auch 100+MByte groß. Ich war nur sehr erschrocken über di urprünglichen 5 GByte, die sich dann auf 1 GByte reduziert haben. Das wird mit den nächsten MS und Sony Systemen sicher auch nicht mehr in den niedrigen MByte Bereich rutschen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Aua

    Autor: NochEinLeser 20.11.12 - 09:40

    Das hieße aber, dass die Geräte noch nicht im Lager bei den Händlern sein dürfen, damit sie ab Werk, bevor sie verpackt werden, mit dem Update versehen werden können.

    Unwahrscheinlich bei zwei Wochen Restzeit und vielen zehntausend Geräten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Aua

    Autor: Seasdfgas 20.11.12 - 10:29

    der patch bringt nunmal nicht nur firmware, sondern nebenher auch content, die onlineinhalte etc. son patch wirds später nicht mehr geben.

    das so zu machen war nicht der schlechteste weg, immerhin hat man so unschöne launchverschiebungen verhindert, oder?

    wenn ich sone neue konsole früh und schnell haben wollte, wäre mir ein update am ersten tag lange lieber als wenn ich nochmal 2 monate warten müsste weil die produktion und bespielung erst später möglich wäre

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Aua

    Autor: tunnelblick 20.11.12 - 11:03

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht 5GB sondern 1GB. Aber dafür 5GB Speicherverbrauch beim entpacken.
    >
    > Und da beschwere sich noch einer über Firmwareupdates der PS3. :-) Die sind
    > mit 100-200 MB ja regelrecht winzig gegen den 1GB Monsterdownload bei der
    > Wii-U.
    >
    > Ich bin mal gespannt, ob die an uns ausgelieferte Wii-U auch erst ein
    > Update runterlädt und wie lange das dann dauert.

    naja, das update enthält ja eigentlich erst so richtig das os. wie groß weitere updates werden ist damit ja nicht gesagt.
    ich bin aber mal gespannt, wie groß die patches werden. ich hoffe, dass sie so klein werden wie bei der x360.

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Aua

    Autor: Seasdfgas 20.11.12 - 11:52

    das update bringt nicht erst so richtig das os, nur ein paar funktionen. man kann doch auch ohne update mario einlegen und zocken. und auch in der wii kann man schon rumstöbern und optionen durchklicken.

    das update bringt Miiverse, eShop, Internet Browser,sowie den wiimode (womit man die alten wii spiele spielen und daten von der eigenen auf die neue wiiu übertragen kann).
    die gehen halt vorher nicht.

    das miiverse und der wiimode dürften der grund für die größe des updates sein. die wii kam damals mit nem 528mb großen nandspeicher auf dem die firmware und das systemmenü und sowas kommen, den inhalt von sonem nand wird man wohl bei dem update runterladen, das wäre schonmal ein halbes gb. das nun eshop, browser und das miiverse zusammen nochmal ein halbes gb voll bekommen ist nicht so weit hergeholt.

    da damit erstmal alles erledigt ist kann man auch davon ausgehen, das zukünftige updates nicht viel größer sind, als sie es zuletzt bei der wii waren. 1gb ist und das kann man sehr plausibel garantieren, eine absolute ausnahme.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Aua

    Autor: tunnelblick 20.11.12 - 11:56

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das update bringt nicht erst so richtig das os, nur ein paar funktionen.
    > man kann doch auch ohne update mario einlegen und zocken. und auch in der
    > wii kann man schon rumstöbern und optionen durchklicken.

    > das update bringt Miiverse, eShop, Internet Browser,sowie den wiimode
    > (womit man die alten wii spiele spielen und daten von der eigenen auf die
    > neue wiiu übertragen kann).
    > die gehen halt vorher nicht.

    ja, das sind aber alles sachen, die vorher angekündigt waren und die nun mal auch platz brauchen. nintendo hat die wiiu mit einem basis-system ausgestattet und dafür gesorgt, dass dieses immerhin in der lage ist, den rest nachinstallieren zu können.

    > das miiverse und der wiimode dürften der grund für die größe des updates
    > sein. die wii kam damals mit nem 528mb großen nandspeicher auf dem die
    > firmware und das systemmenü und sowas kommen, den inhalt von sonem nand
    > wird man wohl bei dem update runterladen, das wäre schonmal ein halbes gb.
    > das nun eshop, browser und das miiverse zusammen nochmal ein halbes gb voll
    > bekommen ist nicht so weit hergeholt.

    natürlich nicht. plus natürlich dieses mal itsecurity-overhead - ich denke, nintendo hat gelernt, dass die wii sicherheitstechnisch ein witz war und dass es einfach zu leicht war, spiele zu kopieren. die infrastruktur wird auch einiges an platz kosten.

    > da damit erstmal alles erledigt ist kann man auch davon ausgehen, das
    > zukünftige updates nicht viel größer sind, als sie es zuletzt bei der wii
    > waren. 1gb ist und das kann man sehr plausibel garantieren, eine absolute
    > ausnahme.

    wie ich ja schrieb.

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Aua

    Autor: IrgendeinNutzer 20.11.12 - 17:42

    In meinen Augen sind das heute alles gar keine Konsolen mehr. Ich mag mich sicherlich altbacken anhören, aber Dinge wie den Nintendo 64 waren für mich richtige Konsolen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  1. Ramstein: USA sollen Drohnenkrieg von Deutschland aus steuern
    Ramstein
    USA sollen Drohnenkrieg von Deutschland aus steuern

    Von der US Air Base Ramstein aus sollen die USA ihren weltweiten Drohnenkrieg steuern. Die Piloten säßen zwar in den USA, die Signalweiterleitung soll jedoch nach einem Medienbericht über Deutschland erfolgen.

  2. GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
    GTA 5 im Technik-Test
    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

    Rockstar hat bei der PC-Version von GTA 5 alles richtig gemacht: Das Spiel läuft dank überarbeiteter Technik auf langsamen Rechnern rund, reizt aber auch High-End-Systeme aus. Wir haben Grafikkarten- sowie CPU-Benchmarks erstellt und die Engine durchleuchtet.

  3. 3D-Drucker: Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter
    3D-Drucker
    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

    Der 3D-Drucker-Hersteller Makerbot entlässt etwa 100 seiner 500 Mitarbeiter. Außerdem schließt das Unternehmen seine drei Geschäfte in den USA.


  1. 13:37

  2. 12:00

  3. 11:05

  4. 22:59

  5. 15:13

  6. 14:40

  7. 13:28

  8. 09:01