1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Rift: Später, aber mit größerem…

Auch "ohne" Headtracking nutzbar ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch "ohne" Headtracking nutzbar ?

    Autor: E404 29.11.12 - 15:33

    Ich suche schon seit Jahren eine gute VR-Brille. Würde aber gerne auf das Headtracking verzichten. (jedenfalls nicht für alle Spiele nutzen wollen.)

    Die Oculus wird doch sicher auch ohne den Tracking Modus verwendbar sein oder ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Auch "ohne" Headtracking nutzbar ?

    Autor: wasabi 29.11.12 - 15:44

    Da die Spiele speziell angepasst werden, wird dann wohl auch das Head Tracking standardmäßig integriert sein. Also du kannst das Spiel dann entweder "normal" oder "im Rift-Modus" spielen. Letztlich wird das wohl einfach vom jeweiligen Spiel abhängen, weil es ja in der Hand der Entwickler liegt, was die daraus machen. Und eben auch, inwiefern man dann selbst nach Beliben Steuerng und Tracking konfigurieren kann.

    Wobei ich mich frage wie sinnvoll das ganze ohne Tracking ist. VR steht für "Virtuelle Realität", und dazu gehört dann eben auch das Kopftracking. Ziel des Rift ist es, das Gefühl zu vermitteln, mitten im Geschehen zu sein, mit einem sehr weiten Blicfeld, also wirklich gefühlt um dich herum. Da stell ich es mir komisch vor, wenn sich das dann nicht mitbewegt.

    Vielleicht suchst du einfach nur eine gute "3D-Videobrille" (mit dann geringerem Field of View) und kein komplettes "VR-System"? Die Sony HMZ soll gut sein. Ist aber auch teuer. Und wohl etwas unbequem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Auch "ohne" Headtracking nutzbar ?

    Autor: Maddy25 30.11.12 - 15:37

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei ich mich frage wie sinnvoll das ganze ohne Tracking ist. VR steht für
    > "Virtuelle Realität", und dazu gehört dann eben auch das Kopftracking. Ziel
    > des Rift ist es, das Gefühl zu vermitteln, mitten im Geschehen zu sein, mit
    > einem sehr weiten Blicfeld, also wirklich gefühlt um dich herum. Da stell
    > ich es mir komisch vor, wenn sich das dann nicht mitbewegt.


    naja man könnte die brille ja auch für strategiespiele einsetzen.
    aber auch für shooter kann ich mir vorstellen dass leute das tracking nicht mögen. zum beispiel, sie wollen zwar in der 3d welt sein aber trotzdem in nem sessel oder im bett chillen können ohne mit dem kopf ständig hin und her zu bewegen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Verzögerte Android-Entwicklung: X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad
    Verzögerte Android-Entwicklung
    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

    Die neue Mobilvariante des Flugsimulators X-Plane 10 wird es erst einmal nur für iOS-Geräte geben. Eine Android-Umsetzung befindet sich aber schon in der Entwicklung. Jedoch ist der Aufwand für die Android-Plattform so hoch, dass sich die beiden Entwickler zunächst auf iOS konzentrierten.

  2. International Space Station: Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
    International Space Station
    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

    Die ISS-Crew muss ihre Ersatzteile und fehlendes Werkzeug nun selbst auf der Raumstation drucken. Statt eine Ratsche mit der nächsten Lieferung eines Raumschiffs entgegenzunehmen, schickte die Nasa der Besatzung nur eine Datei für den 3D-Drucker der Raumstation.

  3. Malware in Staples-Kette: Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert
    Malware in Staples-Kette
    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

    Es war einer der größten Einbrüche in einer Firma im Jahr 2014. In der US-Kette Staples wurde Schadsoftware gefunden, die Kreditkartendaten von Kunden im Laden stahl. In einer Stellungnahme versucht Staples nun, den Schaden kleinzureden. Der Prozentsatz betroffener Geschäfte ist hoch.


  1. 14:04

  2. 12:54

  3. 12:39

  4. 12:04

  5. 16:02

  6. 13:11

  7. 11:50

  8. 11:06