Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Rift: Später, aber mit größerem…

Ohne Brille...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Brille...

    Autor: Heinz5g 29.11.12 - 12:17

    Der letzte Schritt zu einem perfekten Produkt wäre wohl eine Feature, welches es ermöglicht Oculus Rift ohne eigene Brille zu nutzen. Man müsste dann die Software mit den Daten eines Sehtests füttern, und diese würde dann Abhängigkeit vom Brechwert ein Bild berechen, welches der Nutzer scharf sieht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ohne Brille...

    Autor: hecki2905 29.11.12 - 12:27

    Das Bild ist so nah an deinen Augen, dass man entweder schon fast blind oder fernsichtig sein müsste um ohne Brille unscharf zu sehen.

    Fernsichtigkeit ist aber 1. total selten bei Leuten die noch Videospiele spielen, da dies meist erst im Alter kommt.
    und 2. Kann man Kontaktlinsen tragen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ohne Brille...

    Autor: SinSilla 29.11.12 - 12:42

    Am aktuellen Prototypen ist ein Drehknopf zu sehen der möglicherweise zur Dioptrinkorrektur genutzt wird. Die prominentesten Unterstützer sind selbst Brillenträger, die Wahrscheinlichkeit die Consumer Version ohne Brille nutzen zu können ist sehr sehr hoch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ohne Brille...

    Autor: Xstream 29.11.12 - 18:26

    Heinz5g schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und diese würde
    > dann Abhängigkeit vom Brechwert ein Bild berechen, welches der Nutzer
    > scharf sieht.

    das ist physikalisch unmöglich, wenn du schlecht siehst kann die software nie ein bild konstruieren was du plötzlich scharf sieht. höchstens die mechanische dioptrinkontrolle an der brille könnte man elektrisch ansteuern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ohne Brille...

    Autor: Blair 29.11.12 - 21:24

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heinz5g schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und diese würde
    > > dann Abhängigkeit vom Brechwert ein Bild berechen, welches der Nutzer
    > > scharf sieht.
    >
    > das ist physikalisch unmöglich, wenn du schlecht siehst kann die software
    > nie ein bild konstruieren was du plötzlich scharf sieht.

    Wieso, eine Linse macht doch auch nichts anderes als ein bestimmtes Bild zu erzeugen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ohne Brille...

    Autor: peacemaker 29.11.12 - 21:59

    Eine Linse berechnet aber kein Bild...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ohne Brille...

    Autor: wmayer 01.12.12 - 10:01

    Und die Veränderungen durch eine Linse kann man nicht berechnen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ohne Brille...

    Autor: JoanTheSpark 02.12.12 - 17:09

    @wmayer
    ..das was du beschreibst (oder moechstes) benoetigt mehr als nur simple pixel die leuchten (und auch ein Retina Display kann das nicht).
    Eine Linse aendert die Ausbreitungsrichtung von Licht, das kannst du mit derzeitigen simplen leuchtenden omni-strahlenden nicht-phasengekoppelten pixeln nicht machen..

    Bei Radars haben sie etwas vergleichbares aber wohl mittlerweile erfolgreich im Einsatz.. google mal 'phased array antenna'.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ohne Brille...

    Autor: peacemaker 03.12.12 - 22:52

    Natürlich kann man die Brechungseigenschaften von Linsen berechnen :)

    Aber wenn Dein Auge das Display einfach verschwommen sieht, kannst Du da sonstwas für Rechentricks versuchen, es bleibt unscharf. Sonst könnte man ja auch einen alten Fernseher einfach per Software-Upgrade zum HD-Fernseher machen :D

    ...Du bist vermutlich kein Brillenträger, oder? ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Mitarbeiter 2nd-Level-Support (m/w)
    KREMPEL GmbH, Vaihingen an der Enz
  2. Senior Project Manager (m/w)
    Bosch Connected Devices and Solutions GmbH, Reutlingen
  3. IT-Netzwerkadministrator (m/w)
    SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen
  4. IT-Entwickler (m/w) mit Spezialisierung SAP-Rechnungswesen
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  2. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad
  3. Niederschläge Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen einen Berg

  1. Hyperloop: HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
    Hyperloop
    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

    Aus dem Marvel Comic in die Röhre: Das Projekt Hyperloop Transportation Technologies will seine Kapseln aus einem Verbundwerkstoff bauen. Fans von Captain America dürfte der Name bekannt vorkommen.

  2. Smartwatches: Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser
    Smartwatches
    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

    Pebble ist wieder aktiv und bringt zwei neue Smartwatches auf Kickstarter. Die Pebble 2 und die Pebble Time 2 sind mit Pulsmessern ausgerüstet und schließen damit gegenüber der Konkurrenz auf. Wie gehabt kommen stromsparende Displays zum Einsatz, die eine längere Akkulaufzeit versprechen.

  3. Kickstarter: Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler
    Kickstarter
    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

    Pebble bietet mit dem Pebble Core eine neue Hardware an, die erstmals keine Smartwatch ist, sondern als Fitnesstracker genutzt werden kann. Sie wird auch nicht am Handgelenk getragen, sondern beispielsweise an der Kleidung oder am Schlüsselbund, und beinhaltet einen GPS-Empfänger.


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45