1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 4: "Einige Spiele werden…

Aber ich will alles, was ich kaufe, physisch haben.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber ich will alles, was ich kaufe, physisch haben.

    Autor Spaghetticode 27.02.13 - 20:37

    Wenn ich schon dafür zahle, möchte ich auch ein physisches Buch oder eine physische Scheibe mit einer Software, Musik oder einem Film haben. Für mich strahlt halt ein physischer Gegenstand mehr Wert aus als eine Datei.
    Die kostenpflichtigen E-Books, Hörbücher und Software-, Musik- und Filmdownloads kommen mir suspekt vor und deshalb habe ich noch nie einen kostenpflichtigen Download gekauft. Außerdem: Was macht mehr Freude? Eine Datei geschenkt zu bekommen oder einen physischen Gegenstand?

    Ich hätte auch schon drei Vermutungen, warum die Industrie auf kostenpflichtige Downloads setzt:
    1. Die Industrie spart sich die Vertriebskosten für die Einzelhändler.
    2. Der Gebrauchtmarkt lässt sich einfacher unterbinden.
    3. Die Hemmschwelle ist niedriger, etwas zu kaufen. Es ist ja nur ein Klick, und schon ist es auf dem Gerät. Bei den physischen Dingen muss man ja auf das Buch/die Scheibe warten und man überlegt sich zweimal, ob man sich es anschafft. (Zugegeben: Ich schaffe mir vielleicht höchstens 10 Bücher und Scheiben pro Jahr an oder lasse sie mir schenken.)

    Offensichtlich bin ich aber altmodisch. Denn ich habe die Befürchtung, dass das physische Medium zur Nischenerscheinung wird und es in ferner Zukunft nur noch wenige Bücher und Scheiben physisch geben wird und ich dann zwangsweise umsatteln muss.
    • Bücher/Filme: Es gibt fast alle Bücher und Filme noch physisch. Die Downloadversionen nehmen aber an Verbreitung zu.
    • Software: Bei PC-Software und -Spielen findet man noch größtenteils noch physische Scheiben. Einige Software ist auch als Downloadversion verfügbar. Dank Steam wird aber die Anzahl der Software und Spiele größer, die man nur als kostenpflichtigen Download erwerben kann. Auf dem Smartphone gibt es gar nichts physisches mehr, dort sind kostenpflichtige Programme nur als Download verfügbar.
    • Musik: Die großen und bekannten Alben gibt es noch als CD neben der Downloadversion, aber sobald man nur einzelne Tracks oder „exotische“ Musik kaufen will, gibt es die meist nur als kostenpflichtigen Download.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.13 20:37 durch Spaghetticode.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Aber ich will alles, was ich kaufe, physisch haben.

    Autor Th3Dan 27.02.13 - 20:48

    Also ich befürworte die digitalisierung grundsätzlich ja.
    Bei Büchern finde ich es nicht unbedingt immer sinnvoll. Wenn ich zb während dem arbeiten am PC was nachschlagen will ist da ein Papierbuch geschickter, sonst müsste ich mir extra dafür einen Monitor kaufen.

    Was mich aber insbesonders bei Spielen (Steam als Beispielplattform) stört ist, dass sich gebrauchte Spiele nicht weiterverkaufen lassen.
    Irgendwann wird ein Spiel langweilig bzw ich spiele es nicht mehr weil ein neues rausgekommen ist. Da würde ich schon gerne ab und an mal ausmisten und diese Spiele verkaufen (von mir aus auch Digital) um damit etwas Geld zur Finanzierung neuer Spiele zu bekommen.
    Im Moment vergammeln solche Spiele auf meinem Steam-Account... das kann man auf jeden Fall noch besser machen, auch wenns natürlich eher weniger im Interesse der Verkäufer liegt.

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Auf dem Smartphone gibt es gar nichts physisches mehr, dort sind kostenpflichtige
    > Programme nur als Download verfügbar.

    Naja also das finde ich nachvollziehbar.
    Wenn ich für jede App eine CD oder sonst ein Medium kaufen und dann anschließend das Ding auf mein Smartphone ziehen müsste, würde ich mir schon etwas albern vorkommen. Das passt nicht ins Jahr 2013.

    Zumal würden dadurch Apps wesentlich teuerer werden, da mindestens noch die Kosten für das Medium und dessen Produktion dazukommen. Wenn man online bestellt wäre da auch noch der Versand, das würde eine App die jetzt 99 Cent kostet wesentlich teurer machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Aber ich will alles, was ich kaufe, physisch haben.

    Autor Darktrooper 27.02.13 - 21:30

    Dann ist für mich die PS4 schon gestorben.
    Kommt noch soweit das es einen Onlinezwang gibt ^^
    Wenn ich für ein Spiel 50-80¤ zahle will ich was in der Hand haben und etwas im Regal stehen haben. Bei kleinen Spielen um die 5-10¤ ist das ja noch in Ordnung.
    Was mache ich als Spielesammler denn ? Wie groß soll die interne Festplatte denn werden ? Habe gehört nur 500GB. Da passen nicht so viele Spiele drauf. Wenn ich dann mal wieder ein "altes" Spiel spielen will, muss ich es erneut herunterladen.
    Was machen Leute auf dem Lande mit einer 1000er Leitung ?
    Nee... nicht mit mir.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Aber ich will alles, was ich kaufe, physisch haben.

    Autor powerman5000 27.02.13 - 22:00

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn werden ? Habe gehört nur 500GB. Da passen nicht so viele Spiele drauf.
    >

    Zeitgemäße PC Spiele haben 14GB. Also 34 Spiele auf 500GB mit genügend platz für OS/Firmware (aus Spaß auch 14GB).

    Wer mehr als 34 Spiele installiert haben muss, da er sie aktiv nutzt ist für mich hochgradig Suchtkrank. Sowas kann man mit gameboy/amiga spielen und ROMs vielleicht machen, da bei casual und retro spielen schnell die luft raus ist, aber nicht bei vollpreistiteln mit mehreren Stunden Handlung. Krrrank... 0.o

    Sammel keine Spiele, sondern lieber Geld und reise.

    edit:
    Will sagen, kein Spiel ist es wert, dass man die 5,5 Stunden nicht abwarten kann bis man es geladen hat. Habe zwar nur einen 6000er Anschluss, wer weniger hat sollte das Problem bei der Telekom/Stadtverwaltung suchen und nicht bei Sony, auch wenn ich von letzterem kein großer Fan von bin.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.13 22:10 durch powerman5000.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Aber ich will alles, was ich kaufe, physisch haben.

    Autor dEEkAy 28.02.13 - 01:35

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich schon dafür zahle, möchte ich auch ein physisches Buch oder eine
    > physische Scheibe mit einer Software, Musik oder einem Film haben. Für mich
    > strahlt halt ein physischer Gegenstand mehr Wert aus als eine Datei.
    > Die kostenpflichtigen E-Books, Hörbücher und Software-, Musik- und
    > Filmdownloads kommen mir suspekt vor und deshalb habe ich noch nie einen
    > kostenpflichtigen Download gekauft. Außerdem: Was macht mehr Freude? Eine
    > Datei geschenkt zu bekommen oder einen physischen Gegenstand?
    >
    > [...]

    Naja, ich hab auch schon mal das eine oder andere Spiel zum Geburtstag geschenkt bekommen, welches ich dann einfach in meinem Steamkonto aktivieren konnte. Ich denke jetzt nicht, dass mir diese Spiele weniger Spass bereitet haben verglichen mit einer Boxed Version.

    Darum geht es doch eigentlich. Es geht doch nicht um das Buch, die CD oder die DVD, es geht um das Werk, welches sich auf diesem "Datenträger" befindet.

    Ich kann nur nicht verstehen, warum z.b. e-Books genauso viel kosten wie physische Bücher. Naja, gut, verstehen kann ich es doch. Mit e-Books wird einfach nur mehr Gewinn durch weniger Kosten bei gleichem Preis gemacht. Ein AAA-Titel für den PC (Spiel) kostet doch wohl als Download weniger als auf DVD, immerhin sind die Kosten vom Presswerk zum Kunden viel geringer. Weitergegeben wird diese Ersparnis an den Kunden jedoch nicht, es wird einfach nur mehr gemeckert, mehr DRM gefordert und zum gleichen oder eventuell auch höheren Preis angeboten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Aber ich will alles, was ich kaufe, physisch haben.

    Autor genussge 28.02.13 - 08:48

    Leider werden derzeit PS3-Games im Online Store von Sony meistens deutlich teurer angeboten als zum Beispiel bei Amazon, wo man dann noch den Datenträger bekommt. Und damit fördert man nicht unbedingt die Downloadverkäufe. Zudem besteht die Gefahr, dass ein Monopol erschaffen wird und die Preise konstant oben bleiben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Aber ich will alles, was ich kaufe, physisch haben.

    Autor huenche 28.02.13 - 08:59

    @powerman5000.

    God of War 3 belegt auf der Blu-Ray glaube ich 35 oder 45GB. Das ist ein bisschen mehr als 14GB.

    ich will halt meine Spiele nicht andauern deinstallieren und installieren müssen.

    Finde es richtig, dass die den Digitalen Weg unterstützen, für die die es machen wollen, aber es sollten ALLE auch noch physisch erscheinen.

    Kauf mir alle games Physisch. Ist einfach ein geiles gefühl, das game aufzumachen und dran zu riechen :D

    habe mir auch einige spiele digital gekauft, aber Sony sollte gerade bei dieser Generation noch auf Disk legen.

    ich bekomme nur dsl 6k. Mehr kommt bei mir nicht an (Sagen die Telekom und andere Anbieter) Dann brauche ich ewig um ein game runterzuladen und kann gar nichts dafür :/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

  1. EU-Angleichung: Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben
    EU-Angleichung
    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

    Einige große Onlineshops nutzen die Angleichung der Regelungen in der Europäischen Union und lassen Kunden die Kosten für Rücksendungen tragen. Bei Amazon ändert sich nichts.

  2. MIT Media Lab: Bildschirm gleicht Sehfehler aus
    MIT Media Lab
    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

    Die Lesebrille kann künftig daheimbleiben: US-Forscher haben ein Display entwickelt, das Sehfehler ausgleicht. Es könnte beispielsweise als Aufsatz für Smartphones dienen.

  3. Leere Symbolik: Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab
    Leere Symbolik
    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

    Nach der Sommerpause hat der Snowden-Vertraute Greenwald im NSA-Ausschuss des Bundestags aussagen sollen. Doch er hat abgesagt und kritisiert das Gremium scharf wegen der Weigerung, Snowden in Deutschland zu vernehmen. Eine wirkliche Untersuchung der Vorgänge solle offenbar vermieden werden, um die USA nicht zu verärgern.


  1. 19:30

  2. 18:37

  3. 18:23

  4. 15:50

  5. 15:08

  6. 14:51

  7. 14:34

  8. 14:24