Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rockstar Games: GTA Vice City wegen…

Steuerung auf Smartphone

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steuerung auf Smartphone

    Autor: fotcorn 16.11.12 - 22:30

    Wie soll den das Zielen mit den Waffen auf einem Smartphone funktionieren?

    Das Auto fahren gut geht kann ich mir vorstellen, aber rumlaufen und richtig zielen?

  2. Re: Steuerung auf Smartphone

    Autor: gudixd 16.11.12 - 23:02

    Ich denke mal genau wie bei GTA3.

    http://www.youtube.com/watch?v=c1UIZMmRLPY

    http://www.youtube.com/watch?v=11IG73xzcAQ

  3. Re: Steuerung auf Smartphone

    Autor: fotcorn 16.11.12 - 23:40

    Ahh ok danke für die Info.

    Direkt mal GTA 3 ausprobieren, scheint zwar nicht mit meinem Galaxy S kompatibel zu sein, aber ich teste das trotzdem mal, gibt ja noch andere Quellen als Play Store *hust*.

  4. Re: Steuerung auf Smartphone

    Autor: HerrMannelig 17.11.12 - 01:01

    wie blackmart alpha?

  5. Re: Steuerung auf Smartphone

    Autor: fool 17.11.12 - 12:08

    Rumlaufen geht genauso gut wie Auto fahren. Kann man ja beides mit mehr oder weniger dem selben virtuellen analogen Dings machen.

    Schießen, naja... auf meinem Telefon bin ich damit ganz gut zurecht gekommen, aber auf dem Tablet komme ich mit den Fingern nicht gut genug überall hin. Da ist es dann (für mich) fast einfacher, grob in die Richtung zu laufen und den Schießen-Button zu tappen bis er das richtige Ziel trifft. :D

  6. Wird genauso "gut" funktionieren, ...

    Autor: fratze123 19.11.12 - 07:41

    wie alle derartigen Spiele. Touchscreen taugt nicht für sowas.

  7. Re: Steuerung auf Smartphone

    Autor: rbommer 19.11.12 - 15:54

    Ein Hoch auf die sixaxis app für Android und native Gamepad Unterstützung bei GTA III.
    Das spielte sich dann exakt wie auf der Playstation.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Rimpl Consulting GmbH, Raum Köln-Bonn (Home-Office möglich)
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Holz-Henkel GmbH & Co. KG, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 29,99€
  3. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Red Star OS: Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
    Red Star OS
    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

    Ein Firefox-Klon in Nordkoreas staatlichem Linux-Betriebssystem Red Star OS akzeptiert manipulierte Befehle - Angreifer können damit aus der Ferne Befehle ausführen. Es ist nicht der erste Fehler.

  2. Elektroauto: Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen
    Elektroauto
    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

    Der erste E-Porsche wird ein Verkaufsschlager: Daran glaubt Porsche-Chef Oliver Blume. Der Zuffenhausener Autohersteller plant nach dem Mission E weitere Elektroautos.

  3. TV-Kabelnetz: Tele Columbus will Marken abschaffen
    TV-Kabelnetz
    Tele Columbus will Marken abschaffen

    Künftig soll es statt Tele Columbus, Primacom und Pepcom nur noch eine Marke geben. Auch weitere Übernahmen seien möglich, erklärte Firmenchef Ronny Verhelst.


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14