1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Games
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Satoru Iwata: Nintendo denkt über Free…

Das ist auch nötig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist auch nötig

    Autor elitezocker 07.01.13 - 19:05

    Zum einen weil es derartige Games auf anderen Plattformen bereits gibt, z.b. Games wie Free Realms. Nintendo läuft einfach der Markt weg.

    Die Wii-U liegt immernoch wie Blei in den Regalen und blieb bisher weit hinter den vorausgesagten Verkaufszahlen. Insofern müssen die jetzt unbedingt nachziehen.

    Sony hat zwar auch FreeRealms, Tom Blitz, Travel Bug usw als Free Games, aber das Free2Play haben die anders umgesetzt (40 Euro Mitgliedschaft = für 250 Euro kostenlose aktuelle Games pro Jahr). Microsoft fehlt solch ein Konzept nach wie vor, aber die arbeiten wenigstens schon daran dran.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das ist auch nötig

    Autor Falkentavio 07.01.13 - 22:39

    Laut diversen Berichten verkauft sich die WiiU in den ersten 4 Wochen besser als XBOX 360 und PS3 in ihren ersten 4 Wochen. Nur an den großen Erfolg der Wii kommt die WiiU nicht heran, was aber auch kein Wunder ist. Für viele der damaligen Neukunden gibt es keinen Grund sofort auf zu rüsten. Die Wii war die erste Konsole für sehr viele Leute, die WiiU ist ein Hardware-Upgrade was für die meisten einfach noch keinen Sinn ergibt. die Wii ist ausreichend.
    Blei in den Regalen ist die WiiU trotzdem nicht. Die PS3 war Blei, schweres, unhandliches, sperriges und teures Blei. Deswegen bliebt die auch am Anfang liegen. Erst als der Preis stark gesunken und später eine kleiner Variante für normalgroße Fernsehr-Schränke auf den Markt kahm gingen die Verkaufszahlen hoch.

    Haben die Sony-Fans nicht immer über Nintendo gelacht, weil die so viele Kinderspiele für Nicht-Gamer produzieren und damit erfolgreich ganz neue Kundengruppen entdeckt haben? Plötzlich hinkt Nintendo also hinterher beim beliefern von Kundengruppen abseits des Core-Marktes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Es gibt keine Spiele für "Nicht-Spieler".

    Autor fratze123 08.01.13 - 10:41

    Wenn man spielt, ist man Spieler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00