1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sim City 5 angespielt: Die Stadt als…

Noep dann halt nicht / Artikel etwas uninformativ

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noep dann halt nicht / Artikel etwas uninformativ

    Autor Sicaine 28.01.13 - 15:11

    Ich mag Origin nicht(Die Software ist scheise und ich hab ja schon Steam?!).

    Und Onlinezwang wegen Rechenpower auslagern? Srsly? Entweder EA bietet eine optinale Onlinerechenanbindung an oder laest es. Dann kann jeder selbst entscheiden ob er seinen Laptop/PC aufruestet damit man es auch offline spielen kann.

    Man haette schon auf die Neuerungen eingehen koennen. Muell, Strom und co konnte man schon im 4er von den Nachbarn beziehen. Ansonsten KEIN Wort auf die detailiertere Simulation.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Noep dann halt nicht / Artikel etwas uninformativ

    Autor Lemo 29.01.13 - 09:08

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Software ist scheise

    ... weil? (Faktenbelege bitte...)

    > und ich hab ja schon Steam?!

    Naja das ist ja kein Argument...


    > Und Onlinezwang wegen Rechenpower auslagern? Srsly? Entweder EA bietet eine
    > optinale Onlinerechenanbindung an oder laest es. Dann kann jeder selbst
    > entscheiden ob er seinen Laptop/PC aufruestet damit man es auch offline
    > spielen kann.

    Die Gründe sind schon etwas fadenscheinig aber es ist nicht das erste Spiel mit Onlinezwang. Mir persönlich, wie wohl auch mindestens 75% der restlichen User, wird das nichts ausmachen.

    > Man haette schon auf die Neuerungen eingehen koennen. Muell, Strom und co
    > konnte man schon im 4er von den Nachbarn beziehen. Ansonsten KEIN Wort auf
    > die detailiertere Simulation.

    Ja ich fand das bisher alles sehr "Straßenbau"-fixiert. Etwas wenig Infos für die Möglichkeiten der Engine.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  1. Hollywood-Klage: Kim Dotcom will sein Vermögen nicht offenlegen
    Hollywood-Klage
    Kim Dotcom will sein Vermögen nicht offenlegen

    Dotcom versucht, über eine Anwältin zu verhindern, dass er vor einem neuseeländischen Gericht sein gesamtes Vermögen offenlegen muss. Der Gerichtsbeschluss verletze die Privatsphäre des Internetunternehmers.

  2. Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
    Benq FHD Wireless Kit im Test
    Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken

    Nicht nur für Beamer von Benq eignet sich das neue Wireless-Kit des Unternehmens. Alles, was einen HDMI-Port hat, lässt sich damit drahtlos verbinden. In unserem Test klappt auch eine erstaunlich störfeste Verbindung durch eine Stahlbetondecke.

  3. Cloud-Dienste: Google veröffentlicht erstmals Sicherheitsaudits
    Cloud-Dienste
    Google veröffentlicht erstmals Sicherheitsaudits

    Wegen der NSA-Affäre ist das Vertrauen in Cloud-Dienste gesunken. Google setzt dem nun unabhängige Sicherheitsüberprüfungen entgegen. In Deutschland kann sich jeder Dritte vorstellen, seine Daten nur noch online zu speichern.


  1. 12:48

  2. 12:09

  3. 12:07

  4. 12:03

  5. 12:03

  6. 11:44

  7. 11:34

  8. 11:12