Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sim City 5: Cloud-Berechnungen mit…

Mal schauen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal schauen

    Autor: KangarooHeinrich 27.12.12 - 15:44

    Ob das wirklich funktioniert.

  2. Re: Mal schauen

    Autor: Sinnfrei 27.12.12 - 16:47

    Ich bin eher gespannt, wie lange es dauert bis es einen inoffiziellen Offline-Patch gibt, welcher unter anderem beweist, dass das die Begründung für Dauer-Online glatt gelogen ist.

    __________________
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 16:47 durch Sinnfrei.

  3. Re: Mal schauen

    Autor: Captain 27.12.12 - 21:48

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin eher gespannt, wie lange es dauert bis es einen inoffiziellen
    > Offline-Patch gibt, welcher unter anderem beweist, dass das die Begründung
    > für Dauer-Online glatt gelogen ist.


    nicht lange...

  4. Re: Mal schauen

    Autor: blackbirdone 27.12.12 - 23:25

    ich geb mal eine Woche und dann wollen wa mal sehn ob mein pc das nicht doch schafft.....

    boar solche lügerein von EA iss man ja fast gewohnt ^^

    Ubisoft ja das selbe Anno muss online sein für die Arche äh ja und das doch kein Grund.. nene Kopierschutz ist das nicht nur besseres Spielerlebniss XD

  5. Re: Mal schauen

    Autor: Seelbreaker 28.12.12 - 09:29

    Anno kannst du aber offline spielen, dann ist die Arche halt wie die Quietscheente in der Badewanne für nix zu gebrauchen außer Optik :)

    Ich bin auch auf den ersten Offline-Crack gespannt und vor allem auf die Ausreden von EA...

  6. Re: Mal schauen

    Autor: dafire 28.12.12 - 19:58

    man braucht eigentlich keinen offline patch sondern einen region-server-emulator :)

    ich denke der patch muss ein bischen mehr können als nur drm aushebeln da ja die städte usw da gespeichert werden :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hubert Burda Media, Offenburg
  2. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  3. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  4. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Elite Controller für 99,00€ u. LG OLED 65-Zoll...
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Creative Sound BlasterX H7 USB 7.1 für 99,00€)
  3. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33