Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sim City 5: Cloud-Berechnungen mit…

Schön blöd wer das kauft

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön blöd wer das kauft

    Autor: Anarcho_Kommunist 27.12.12 - 11:36

    Ich habe Sim City immer sehr gerne gespielt, mir die Vorgänger gekauft. Aber das mach ich sicher nicht mit.

    Schließlich kostet die Cloud dem Anbieter massiv Geld, so das zu erwarten ist das dieser dann nach spätestens 2-3 Jahren wenn sich das Spiel nicht mehr so gut verkauft die Server abschalten wird um Kohle zu sparen.
    Bzw wenn ein Nachfolger rauskommt wird dann sicher die Cloud für die alten Titel deaktiviert um die Leute zum Umstieg auf das neues Spiel zu nötigen.

    D.h wer sich auf eine solche Form von DRM einlässt wird wohl früher oder später mit einem Spiel da stehen das nicht mehr funktioniert.

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  2. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: Emulex 27.12.12 - 11:48

    Das hat mich bei Diablo3 auch sehr gestört...nach ner Weile ist es mir jetzt aber völlig egal ob das in paar Jahren noch geht oder nicht.
    Wie ich EA kenne tun sie den Spielern denselben Gefallen, indem sie das Spielprinzip ähnlich verhunzen ;)

  3. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: Liriel 27.12.12 - 12:27

    wer weiss irgend ein hacker schafft es eh die cloud anbindung zu entfernen oder zu emulieren

    ich freu mich aufs spiel das internet ist für mich kein prob da man eigentlich eh daueronline ist.
    was für mich das beste ist das wirklich nun endlich die regionen unter einander mal richtig agieren und nicht nur mit nen handel was ich mir bei 4 schon gewünscht habe



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 12:31 durch Liriel.

  4. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: paradigmshift 27.12.12 - 12:36

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schließlich kostet die Cloud dem Anbieter massiv Geld, so das zu erwarten
    > ist das dieser dann nach spätestens 2-3 Jahren wenn sich das Spiel nicht
    > mehr so gut verkauft die Server abschalten wird um Kohle zu sparen.

    impliziere diese Funktionen lassen sich nicht nachpatchen
    impliziere der heutige Nutzer interessiert sich für ein Spiel länger als 3 Jahre

    Auch wenn ich gelegentlich die alten Klassiker auspacke stelle ich schnell fest das die Erinnerungen von meiner Nostalgie-Brille getrübt sind. So toll waren die meisten Spiele auch nicht, wie uns unser Gedächtnis das weismachen will.

  5. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: throgh 27.12.12 - 12:40

    Da könnte ich dir den Gegenbeweis liefern! :-)
    Erst neulich habe ich wieder einmal "Thief - The Dark Project" gespielt und es ist immer noch so faszinierend wie beim ersten Mal.

    Zu den vorherigen Kommentaren: Natürlich ist es für Nutzer, die stetig ONLINE sind kein Problem. Die Möglichkeit hätte ich auch! Aber man möchte sich vielleicht auch gern einmal abkapseln? Vor allem ist einfach der Blick für Alternativen nicht mehr vorhanden. Das heißt: Mit unserer Bequemlichkeit verkaufen wir uns zugleich auch sehr billig und lassen uns gängeln. Warum sollte sich ein Hersteller Gedanken um Alternativen machen, wenn der Großteil der Anwender eh daran nicht interessiert zu sein scheint? Und irgendwann kommt dann das böse Erwachen, wenn man auf einem neuen System installieren oder spielen will.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!

  6. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: Earlchaos 27.12.12 - 12:57

    Liriel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer weiss irgend ein hacker schafft es eh die cloud anbindung zu entfernen
    > oder zu emulieren

    Das ist der casus knacksus, der ehrliche Käufer ist dank EA/DRM mal wieder der Dumme. Ist wie bei den DVDs/Bluerays - nur der blöde Käufer kuckt sich Scheiß Pirateriewerbung an.

    Und Maxis kann mir nicht erzählen, daß sie die Cloud brauchen. Die Prozessoren moderne PCs werden ja heute schon nicht ausgereizt. Da idlen 3 der 4 Kerne rum oder berechnen irgendwelche Windows Host Dienste.

    Lachhafte Argumentation aber klar, wo EA dran steht, kann nur DRM drin sein.

    RIP Maxis

  7. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: Liriel 27.12.12 - 13:06

    Earlchaos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liriel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer weiss irgend ein hacker schafft es eh die cloud anbindung zu
    > entfernen
    > > oder zu emulieren
    >
    > Das ist der casus knacksus, der ehrliche Käufer ist dank EA/DRM mal wieder
    > der Dumme. Ist wie bei den DVDs/Bluerays - nur der blöde Käufer kuckt sich
    > Scheiß Pirateriewerbung an.
    >
    > Und Maxis kann mir nicht erzählen, daß sie die Cloud brauchen. Die
    > Prozessoren moderne PCs werden ja heute schon nicht ausgereizt. Da idlen 3
    > der 4 Kerne rum oder berechnen irgendwelche Windows Host Dienste.
    >
    > Lachhafte Argumentation aber klar, wo EA dran steht, kann nur DRM drin
    > sein.
    >
    > RIP Maxis


    mmh bei meinen blurays die ich habe kommt keine anti raubkopie werbung gerade 1 br hat werbung am anfang ^^

  8. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: dabbes 27.12.12 - 13:43

    Du implizierst, dass Interessenten das Spiel bei Release kaufen.

    Ich kaufe i.d.R. Spiele erst nach 1 oder 2 Jahren (billiger und bugs sind raus).
    Wenn ich das Spiel in 2 Jahren kaufen würde und die Server 1 Jahr später abgeschaltet werden, dann "fehlen" mir aber noch 2 Jahre Spielzeit. ;-)

  9. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: paradigmshift 27.12.12 - 13:51

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du implizierst, dass Interessenten das Spiel bei Release kaufen.
    >
    > Ich kaufe i.d.R. Spiele erst nach 1 oder 2 Jahren (billiger und bugs sind
    > raus).
    > Wenn ich das Spiel in 2 Jahren kaufen würde und die Server 1 Jahr später
    > abgeschaltet werden, dann "fehlen" mir aber noch 2 Jahre Spielzeit. ;-)

    Das wollen die Publisher aber nicht, du sollst dann kaufen, wenn das Spiel teuer und neu ist. Wegen Leuten die Geld sparen wollen gibt es ja diese ganzen Schutzmechanismen. die den Wiederverkauf erschweren sollen.
    Das ist kranke BWler-Logik: "Seconcond hand = ein entgangener Kauf"

    Mache es wie ich: Kaufe Keys per PayPal im Ausland (Russland). Es gibt eine hand voll Seiten die seriös sind. Oft aktivieren diese auch den Key auf Wunsch auch gleich im Ausland, da oft deutsche IPs für russische Keys gesperrt sind.

    Wozu verzichten und warten, wenn es auch legale Lücken gibt?

  10. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: ibsi 27.12.12 - 13:55

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu verzichten und warten, wenn es auch legale Lücken gibt?

    Weil das die Publisher leider in darin bestärkt das sie mit ihrem Modell ewig erfolgt haben werden. Denn auch wenn es in Russland gekauft wird, ist es ein ++ für die verkauften Einheiten.

  11. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: paradigmshift 27.12.12 - 13:57

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil das die Publisher leider in darin bestärkt das sie mit ihrem Modell
    > ewig erfolgt haben werden. Denn auch wenn es in Russland gekauft wird, ist
    > es ein ++ für die verkauften Einheiten.

    Ja aber sie verdienen nur die Hälfte da dort alles zum Preis angeboten wird was es wirklich wert ist. Selbst dann machen sie noch genug Gewinn.

  12. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: Catbert 27.12.12 - 16:10

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ibsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil das die Publisher leider in darin bestärkt das sie mit ihrem Modell
    > > ewig erfolgt haben werden. Denn auch wenn es in Russland gekauft wird,
    > ist
    > > es ein ++ für die verkauften Einheiten.
    >
    > Ja aber sie verdienen nur die Hälfte da dort alles zum Preis angeboten wird
    > was es wirklich wert ist. Selbst dann machen sie noch genug Gewinn.

    Das hast du irgendwie falsch verstanden, die Kosten für die Produktion in den USA sind nicht günstiger wenn du das Spiel in Russland verkaufst. Die Produktionskosten sind konstant, Marketing und Personal für den Verkauf in Russland sind allerdings geringer und da diese einen erheblichen Teil der laufenden Kosten nach Verkaufsstart ausmachen funktioniert das ganze. Der Heimatmarkt ist typischerweise erstmal dafür da um den Break-Even zu erreichen, der restliche Weltmarkt für den Gewinn.

  13. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: Chevarez 04.01.13 - 03:43

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mache es wie ich: Kaufe Keys per PayPal im Ausland (Russland). Es gibt eine
    > hand voll Seiten die seriös sind. Oft aktivieren diese auch den Key auf
    > Wunsch auch gleich im Ausland, da oft deutsche IPs für russische Keys
    > gesperrt sind.
    >
    > Wozu verzichten und warten, wenn es auch legale Lücken gibt?

    Lies noch mal, was du da geschrieben hast.

    Deutsche IPs sind für russische Keys gesperrt = Russische Keys sind in Deutschland nicht legal einsetzbar. Ansonsten würde es ja keinen all zu großen Sinn machen, extra eine IP-basierte Blacklist einzurichten.

    So sehen es zumindest die Publisher und auch die von der Medien-Mafia geschriebenen Gesetze würden das so interpretierbar darstellen. Hier gewinnt also im Streitfall derjenige, der sich den besseren Anwalt leisten kann.

    Und, mal ganz ehrlich, aus dem Alter bin ich längst raus, mich für sowas in den Bereich einer rechtlich nicht einwandfrei zu bewertenden Zone zu begeben. Dann wird der Mist halt einfach im Laden stehen gelassen. Ich hab andere Alternativen in meiner Freizeit und bin nicht auf deren Kundenfeindlichkeit angewiesen.

  14. Re: Schön blöd wer das kauft

    Autor: Lemo 04.01.13 - 10:20

    Earlchaos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und Maxis kann mir nicht erzählen, daß sie die Cloud brauchen. Die
    > Prozessoren moderne PCs werden ja heute schon nicht ausgereizt. Da idlen 3
    > der 4 Kerne rum oder berechnen irgendwelche Windows Host Dienste.
    >
    > Lachhafte Argumentation aber klar, wo EA dran steht, kann nur DRM drin
    > sein.

    Wenn du CitiesXL kaufst kannst du auch nur 1 Kern nutzen ;D Wahrscheinlich wurde es genauso programmiert... Nein, Spaß beiseite.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  2. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Berlin, Bonn
  4. T-Systems International GmbH, München, Gaimersheim, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 187,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis: 195€)
  3. 49,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


25 Jahre Linux: Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen
25 Jahre Linux
Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen
  1. Linux-Paketmanager RPM-Entwicklung verläuft chaotisch
  2. Exploits Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken
  3. Hans de Goede Red-Hat-Entwickler soll Hybridgrafik unter Linux verbessern

Master of Orion im Kurztest: Geradlinig wie der Himmelsäquator
Master of Orion im Kurztest
Geradlinig wie der Himmelsäquator
  1. Inside im Test Großartiges Abenteuer mit kleinem Jungen
  2. Mighty No. 9 im Test Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  3. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben

Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

  1. Gear S3 im Hands on: Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen
    Gear S3 im Hands on
    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

    Ifa 2016 Die neuen Gear-S3-Modelle erinnern auf den ersten Blick an die Gear S2 Classic, sehen aber noch mehr nach klassischer Herrenarmbanduhr aus. Die Bedienung ist weitgehend unverändert geblieben, bei der Ausstattung hat Samsung einige Punkte verbessert.

  2. Geleakte Zugangsdaten: Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert
    Geleakte Zugangsdaten
    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

    Dropbox warnt zahlreiche Nutzer vor einem Einbruch in die eigenen Systeme aus dem Jahr 2012. Betroffene Accounts sollten mit einem neuen Passwort versehen werden.

  3. Forerunner 35: Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr
    Forerunner 35
    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

    Ifa 2016 Die Forerunner 35 von Garmin misst den Puls am Handgelenk und zeichnet die Route per GPS auf. Davon abgesehen, verzichtet das Gerät weitgehend auf Schnickschnack, bietet Läufern aber eine ordentliche Akkulaufzeit.


  1. 18:00

  2. 17:59

  3. 17:13

  4. 16:45

  5. 16:05

  6. 15:48

  7. 15:34

  8. 14:40