1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sim City: Zweifel an EAs Begründung für…

War doch klar..?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War doch klar..?

    Autor richifrick 13.03.13 - 13:09

    Würde EA Server zur Verfügung stellen, die dem User einen Mehrwert bietet (wie z.B. das Abnehmen von komplexen Berechnungen), wäre definitiv eine monatliche Gebühr angefallen.

    Wenn ein moderner PC nicht in der Lage für den Kram wäre, müsste da EA für ein paar duzend User ja einen neuen Server zur Verfügung stellen, der die Power bietet...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: War doch klar..?

    Autor Benutzername123 13.03.13 - 13:26

    das war so klar wie Klosbrühe.

    is tut im ihren weh, sich du dummen Erklärungen seitens EA usw. anzuhören.


    und selbst wenn in der tat Berechnungen auf den Servern stattfinden, so wäre dies nicht nötig für das Spiel, sondern wegen der Anforderung, das als Begründung ZZ haben, entsprechend absichtlich programmiert.

    ich werde mir für ein offline Spiel niemals so was kaufen.

    dabei wäre ich durchaus ein Kandidat für simcity.


    ich hoffe die Leute schicken alle ihre spiele wegen erheblicher Mängel zurück und verursachen richtig. viel schaden bei EA damit. andererseits befürchte ich EA wird bei den Einzelhändlern bleiben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: War doch klar..?

    Autor CrasherAtWeb 13.03.13 - 13:28

    Wohin sollen sie denn Spiele zurückschicken? Seit wann gibt es bei Händlern ein Umtauschrecht bei benutzten Spielen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: War doch klar..?

    Autor SirFartALot 13.03.13 - 13:33

    Ich hab Spiele im lokalen Laden schon erfolgreich umgetauscht, wenn sie nicht liefen (z.B. wg. Kopierschutz).

    @NSA, @GCHQ, @Volksverraeter: GFY

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: War doch klar..?

    Autor tingelchen 13.03.13 - 13:43

    Umtauschrecht vieleicht nicht. Aber Rückgaberecht besteht generell. Denn in D hat man das uneingeschränkte Recht ein Mangelfreies Produkt zu erwerben. Dies kann durch keine AGB geändert werden. Da EA es mbis jetzt nicht geschafft hat die Mängel des Produktes zu beseitigen, kann man sein Produmt bei Händler wieder zurück geben. Natürlich nhr mit Quittung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: War doch klar..?

    Autor User2 13.03.13 - 13:52

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab Spiele im lokalen Laden schon erfolgreich umgetauscht, wenn sie
    > nicht liefen (z.B. wg. Kopierschutz).


    das "neue" Origin Battlefield konnte ich umtauschen bzw. Gutschrift bekommen und die Xbox Version gekauft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: War doch klar..?

    Autor Toruk Makto 13.03.13 - 13:53

    Und wie sieht es mit Spielen aus, die man als Download erworben hat?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

  1. Versatel: United Internet kauft Glasfasernetz für 586 Millionen Euro
    Versatel
    United Internet kauft Glasfasernetz für 586 Millionen Euro

    United Internet (1&1) kauft das Glasfasernetz Versatel und sieht sich damit als zweitgrößter Betreiber nach der Deutschen Telekom. Nun sollen 145 Millionen Euro in den Netzausbau investiert werden.

  2. Android Wear: Google will die Smartwatch klüger machen
    Android Wear
    Google will die Smartwatch klüger machen

    Bislang benötigen Smartwatches meist die Verbindung zum Smartphone, um voll funktionstüchtig zu sein. Google kündigt nun Uhren an, die weitgehend autonom laufen sollen.

  3. Flir One: PIN-Ausspähung per Wärmesensor
    Flir One
    PIN-Ausspähung per Wärmesensor

    Mit der iPhone-Wärmebildkamera Flir One können Datendiebe offenbar spielend leicht PIN-Nummern an Geldautomaten oder Kassenterminals auslesen. Doch es gibt einen Weg, sich zu schützen.


  1. 08:21

  2. 07:29

  3. 07:12

  4. 07:00

  5. 20:11

  6. 18:30

  7. 18:28

  8. 17:37