1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Games
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Spielemarkt Vorschau 2013: Mehr Next…

Geht eben doch....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht eben doch....

    Autor sovereign 02.01.13 - 14:43

    i7 2770
    Z77 board
    GTX 690
    16 gb ram
    SSD

    = mehr Next Gen als alle konsolen zusammen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Geht eben doch....

    Autor Phicsa 02.01.13 - 19:55

    und wird gegen (gut programmierte Spiele) auf den neuen Konsolen doch abstinken ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Geht eben doch....

    Autor byronic 03.01.13 - 15:29

    Phicsa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wird gegen (gut programmierte Spiele) auf den neuen Konsolen doch
    > abstinken ;)


    Ich hab noch kein Spiel auf einer Konsole gesehen, das je einem aktuellem PC überlegen war. Ob die alten oder neuen, ob Doom/Crysis/Cod/Rage und etliche andere Titel. Bei den Konsolen muss mann in Sachen Grafik immer irgendwelche Kompromisse eingehen. Was meistens dazu führt, das selbst die PC Versionen darunter leiden müssen. Siehe z.B Crysis 2. Falls du da einen Titel hast, lasse ich mich gerne belehren, aber bitte dann keine Konsolenportierungen die einfach schlecht für den PC umgesetzt worden sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Geht eben doch....

    Autor nille02 04.01.13 - 14:04

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > i7 2770
    > Z77 board
    > GTX 690
    > 16 gb ram
    > SSD
    >
    > = mehr Next Gen als alle konsolen zusammen ;)

    Alleine Schon die Grafikkarte würde mehr als 800 Euro kosten.
    250 Für die CPU.
    100 für das Mainboard
    80 für den Speicher

    Es fehlt da noch immer ein Gehäuse, Netzteil, Kabel, etc.
    Letztlich würde so eine "Konsole" mindestens 1500¤ Kosten, groß und laut sein. Vom Stromverbrauch ganz zu schweigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Geht eben doch....

    Autor mnementh 04.01.13 - 17:26

    byronic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Phicsa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und wird gegen (gut programmierte Spiele) auf den neuen Konsolen doch
    > > abstinken ;)
    >
    > Ich hab noch kein Spiel auf einer Konsole gesehen, das je einem aktuellem
    > PC überlegen war. Ob die alten oder neuen, ob Doom/Crysis/Cod/Rage und
    > etliche andere Titel. Bei den Konsolen muss mann in Sachen Grafik immer
    > irgendwelche Kompromisse eingehen. Was meistens dazu führt, das selbst die
    > PC Versionen darunter leiden müssen. Siehe z.B Crysis 2. Falls du da einen
    > Titel hast, lasse ich mich gerne belehren, aber bitte dann keine
    > Konsolenportierungen die einfach schlecht für den PC umgesetzt worden sind.
    Das Problem ist: viele Spiele gibt es auf dem PC erst gar nicht. Du hast bei Deinen Beispielen ausschließlich Shooter genannt, dafür ist der PC durchaus geeignet. Auch bei RPGs ist man mit einem PC nicht völlig falsch. Aber bei Fightern, Platformern oder Actionadventures wird es halt am PC schon schwierig mit der Versorgung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Geht eben doch....

    Autor Clown 07.01.13 - 14:03

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alleine Schon die Grafikkarte würde mehr als 800 Euro kosten.
    > 250 Für die CPU.
    > 100 für das Mainboard
    > 80 für den Speicher

    Für ein brauchbares Z77 Board kommst Du mit 100 Euro aber nicht klar..

    > Es fehlt da noch immer ein Gehäuse, Netzteil, Kabel, etc.
    > Letztlich würde so eine "Konsole" mindestens 1500¤ Kosten, groß und laut
    > sein.

    Ach immer diese total hinkenden Vergleiche... Nur verhältnismäßig Wenige kaufen gleich einen kompletten Rechner neu. Wenn ich aufrüste, dann nur die Komponenten, die aufgerüstet werden müssen. Mein Gehäuse z.B. habe ich jetzt 7 Jahre und es sieht immer noch gut aus (Antec P180). Festplatten und DVD-Laufwerke kaufst Du auch nicht ständig neu, noch viel seltener Kabel, Kühler, Lüfter etc..
    Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ein Rechner wird nie so günstig sein, wie eine Konsole. Aber dafür ist es auch eine Multi-Purpose Maschine!!

    > Vom Stromverbrauch ganz zu schweigen.

    Auch der Vergleich hinkt bis zum Mond.. Mal abgesehen davon, dass die Games auf der Konsole hochoptimiert sind, müssen sie trotzdem mit massiven Qualitätsverlusten gezockt werden. Während ich bspw. GTA4 auf der XBox mit allenfalls mäßiger Grafik einigermaßen zocken kann, läuft das auf einem aktuellen PC mit weitaus überlegenerer Grafik und Sichtweise einiges flüssiger. Und ich kann mir auch noch mein Eingabegerät aussuchen (und nach dem Zocken 1238964928498752398579235 andere Dinge machen).
    Idle sind aktuelle Rechner übrigens sparsamer als aktuelle Konsolen. Und über die Bluray Funktion der PS3, die ebenfalls ordentlich Strom frisst, müssen wir auch nicht noch mal sprechen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

  1. Golem.de programmiert: BluetoothLE im Eigenbau
    Golem.de programmiert
    BluetoothLE im Eigenbau

    Fitness-Armbänder, Heimautomation und Überwachung: BluetoothLE scheint der omnipotente Funkstandard zu sein. Golem.de zeigt, wie mit wenig Aufwand BluetoothLE erkundet und genutzt werden kann.

  2. Netzneutralität: USA wollen Überholspur im Internet erlauben
    Netzneutralität
    USA wollen Überholspur im Internet erlauben

    Die US-Regulierungsbehörde FCC will den Providern und Inhalteanbietern weit entgegenkommen. Die geplanten Regelungen schaffen die Basis für ein Zwei-Klassen-Internet.

  3. Skylanders Trap Team: Gefangen im Echtweltportal
    Skylanders Trap Team
    Gefangen im Echtweltportal

    Mit technisch gut gemachten Effekten will Activision die Sammelleidenschaft der Skylanders-Fans neu anfeuern: Im kommenden Trap Team lassen sich fiese Monster ins Wohnzimmer beamen - zumindest wird dieser Eindruck per Akustik vermittelt.


  1. 12:02

  2. 11:48

  3. 11:42

  4. 11:27

  5. 11:18

  6. 11:18

  7. 10:50

  8. 10:27