Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielend lernen: Minecraft für Raspberry…

Für Open Pandora Macher und Käufer ein Schlag ins Gesicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Open Pandora Macher und Käufer ein Schlag ins Gesicht

    Autor: DerJochen 25.11.12 - 19:23

    Die waren ja auch mal im Gespräch angeblich mit Majhong, einen Port gab es nie. Die Pandora ist aber auch ein überteuertes Stück Hardware, dessen Wert, erkennbar bei Ebay, deutlich gesunken ist.

    Und nun gibt es ein Minecraft für das Pi.

    Da kann man getrost mal HAHA zu den Pandora-Machern sagen.

  2. Re: Für Open Pandora Macher und Käufer ein Schlag ins Gesicht

    Autor: nille02 25.11.12 - 20:53

    DerJochen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die waren ja auch mal im Gespräch angeblich mit Majhong, einen Port gab es
    > nie. Die Pandora ist aber auch ein überteuertes Stück Hardware, dessen
    > Wert, erkennbar bei Ebay, deutlich gesunken ist.
    >
    > Und nun gibt es ein Minecraft für das Pi.
    >
    > Da kann man getrost mal HAHA zu den Pandora-Machern sagen.


    Der Absatz für die 35$ Hardware ist ja auch höher als für ein 400$-500$ Gerät

  3. Re: Für Open Pandora Macher und Käufer ein Schlag ins Gesicht

    Autor: flow77 25.11.12 - 22:49

    Was hat eine Platine gegenüber einem kompletten Handheld mit Display, Eingabegeräte etc zu tun?

    Soweit ich weiß ist der "Killer-Computer" Pi nur eine Platine mit cpu/gpu und Anschlüssen. Klingt irgendwie halbwegs verständlich dass so ein Ding für wenig Geld angeboten werden kann und folglich auch mehr Absatz finden kann.
    Solche Platinen gibt es zahlreich, aber natürlich nicht für die paar Euros.

    Open Pandora ist afaik ein komplette Handheld-Computer, mit Display, Tastatur und diversen Erweiterungsmöglichkeiten.

    DerJochen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die waren ja auch mal im Gespräch angeblich mit Majhong, einen Port gab es
    > nie. Die Pandora ist aber auch ein überteuertes Stück Hardware, dessen
    > Wert, erkennbar bei Ebay, deutlich gesunken ist.
    >
    > Und nun gibt es ein Minecraft für das Pi.
    >
    > Da kann man getrost mal HAHA zu den Pandora-Machern sagen.

  4. Re: Für Open Pandora Macher und Käufer ein Schlag ins Gesicht

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.12 - 23:23

    Das sich der PI port für Pandora nutzer auszahlen "könnte" darf man auch nicht vergessen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Bertrandt Services GmbH, Neu-Ulm
  3. über Robert Half Technology, Essen
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 59,99€
  3. 399,00€ (Lieferung am 10. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Starship Technologies: Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
Starship Technologies
Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
  1. Recore Mein Buddy, der Roboter
  2. Weltraumforschung DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  3. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben

  1. Neues iPhone: US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
    Neues iPhone
    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

    US-Komiker nehmen in ihren Talkshows seit der Vorstellung des iPhone 7 verstärkt Apple aufs Korn. Seien es die drahtlose Apple-Tasche, herumfliegende Airpods oder allgemeine Konsumkritik an dem Zwang, sich jedes Jahr etwas Neues zu kaufen.

  2. Festnetz: Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom
    Festnetz
    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

    Trotz Rückgang bei der Sprachtelefonie bietet die Deutsche Telekom keine reinen Internetzugänge an. Bündelangebote im Festnetz sind für den Netzbetreiber lukrativ.

  3. Zertifikate: Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen
    Zertifikate
    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

    Nach mehreren Problemen mit Startcom- und Wosign-Zertifikaten will Mozilla den Zertifikaten der Unternehmen offenbar das Vertrauen entziehen. Auch Google könnte diesem drastischen Schritt folgen.


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08